Österreich-Premiere zweier neuer Sportarten: PADBOL und AERIAL SPORTS

Das UNION Trendsportzentrum Prater gegenüber dem Ernst-Happel-Stadion, im Herzen des Wiener Prater, kann seit einigen Wochen mit zwei neuen Attraktionen aufwarten. Den ersten beiden Padbol Courts Österreichs und einer  7 m hohen Outdoor Aerial Sport Anlage. Es wurden die beiden neuen Sportarten offiziell eröffnet.

Die Präsidentin der SPORTUNION Wien, Dagmar Schmidt, sowie Geschäftsführer Michael Terk, empfingen gemeinsam mit Gyuri Garics, dem Gründer von PADBOL Österreich, sowie Heinz Palme, dem Präsidenten des Österreichischen Padbol-Verbandes, hundert Gäste aus dem Bereich Sport, Kultur, Wirtschaft und Politik.

Vor allem zahlreiche ehemalige Nationalspieler waren unter den Gästen und stellten ihre Ballkünste gleich vor Ort unter Beweis. Neben Padbol-Gründer Gyuri Garics, spielten auch Ivica Vastic, Ümit Korkmaz, Stefan Kulovits und Florian Sturm. Als Überraschungsgast schaute Goleador  Hans Krankl, mit ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel, ÖFB-Geschäftsführer Bernhard Neuhold und die 108fache Teamspielern Nina Burger vorbei. Alexander Nikolai (Bezirksvorsteher 2. Bezirk) der gemeinsam mit SPORTUNION-Wien-Präsidentin Dagmar Schmidt die neue Sportarten eröffnete, freute sich über den Sportzuwachs in der Leopoldstadt.

„Die SPORTUNION Wien steht für Innovation und Trendsport. Daher freut es mich besonders, zwei weitere Trendsportarten hier in unserer SPORTUNION-Familie und in unserem schönen Trendsportzentrum Prater begrüßen zu dürfen.“ so SPORTUNION Wien Präsidentin Dagmar Schmidt. Am Eröffnungstag waren zudem auch SPORTUNION-Österreich-Verbandschef Peter McDonald sowie Präsidentinnen und Präsidenten aus verschiedenen Landesverbänden dabei: Karin Ofner (Burgenland), Michaela Bartel (Salzburg), Stefan Herker (Steiermark), Franz Schiefermair (OÖ) und Raimund Hager (NÖ).

Was ist Padbol?

Padbol ist eine Kombination der Elemente aus Fußball, Tennis, Volleyball und Squash. Gespielt wird in einem Glaskäfigen auf einer Fläche von 6×10 Meter. Die Zählweise ist wie beim Tennis. Im Union Trendsportzentrum Prater wurden die ersten beiden Courts in Österreich errichtet. Weitere Infos zu der aus Argentinien stammenden Sportart, findet ihr unter www.sportunion.at/wien/padbol/.

Was ist Aerial Sports?

Aerial (übersetzt luftig bzw. Luft) bedeutet im sportlichen Sinne das Turnen und Tanzen auf verschiedenen herabhängenden Geräten. Am bekanntesten sind die vertikalen Tücher (Aerial Silk). Aerial Sport ist eine Form der Bewegungskunst, welche die Zuschauer auf der ganzen Welt fasziniert. Die Trendsportart vereint Kraft, Flexibilität, Eleganz, Akrobatik und sorgt für ein positives Lebensgefühl. Auf der neuen 7m hohen Anlage können bis zu 4 SportlerInnen gleichzeitig trainieren und üben.

Das könnte dich auch interessieren...

LR Dorner: Burgenland sucht seine Sportstars von Morgen

Sportland Burgenland, ASVÖ, ASKÖ und Sportunion hoffen auf zahlreiche Teilnahme an der „Wolfgang Mesko Talente-Trophy 2024“ Das Sportland Burgenland und die Sportdachverbände ASVÖ, ASKÖ und Sportunion gehen wieder gemeinsam auf die Suche nach Burgenlands Sportstars von Morgen. Den Rahmen dazu bildet die „Wolfgang Mesko Talente-Trophy“, die seit dem Jahr 2000 in Erinnerung an den bekannten

UTTB erfolgreich in Neufeld!

Das UNION Triathlon Team Burgenland  nahm am 37. Neufeld Triathlon teil. Trotz des unerfreulichen Wetters lassen sich die Athleten:innen des UTTB nicht aufhalten und nahmen am Triathlon mit hervoragenden Leistungen teil.  Michi Foltin und Norbert Nagl nahmen bereits am Freitag an der Open Water Veranstaltung teil. Norbert Nagl gewann die 3km Distanz und belegte den

Oggauer Showdancer präsentieren ihr Programm!

Schon traditionell bei fast tropischen Verhältnissen präsentierte das Dance Team Oggau sein Wettkampfprogramm vor heimischem Publikum. Auch die Gruppen der Minis und Hobbytänzerinnen durften dabei auf die Bühne und ihren Tanz aufführen. Die mehr als 150 Besucher bekamen beim mittlerweile 6. Abschlusstanzen ein buntes und abwechslungsreiches Programm geboten. Heuer in Oggau, und zwar am Veranstaltungsgelände

ESU erfolgreich beim int. Festwochen-Schwimm-Meeting und der Seequerung

Die Eisenstädter Schwimmunion nahm am internationalen Festwochen-Schwimm-Meeting in St. Pölten teil. Insgesamt konnten die Schwimmer:innen 4x Gold, 4x Silber, 5xBronze und einen Sieg der besten Einzelleistung in der Schülerklasse 3 mit nach Hause nehmen. Während unsere Lesitungsgruppe in St. Pölten an den Start ging, nahmen unsere Masters an der Seequerung teil. Gold für Johanna Bichler,