Spannender SPORTUNION Ninja Kids & Teens Cup in Eisenstadt

13. April 2024, Eisenstadt | Der Ninja Sport erfreut sich nicht zuletzt aufgrund der bekannten „Ninja Warrior“ TV-Shows immer größerer Beliebtheit. Die SPORTUNION hat sich zum Ziel gesetzt, den Trendsport weiterzuentwickeln und in die Vereinsstruktur einzubetten. Erste Einheiten für Kinder und Erwachsene gibt es etwa bereits in Eisenstadt, Mattersburg und Pinkafeld. Vergangenes Wochenende wurde wieder die „Ninja Landesmeisterschaft“ für Kinder und Jugendliche im Sportzentrum Eisenstadt abgehalten. Über 70 Kids zwischen 8 und 15 Jahren aus dem Burgenland, Wien, Niederösterreich, Kärnten, Oberösterreich und der Steiermark kämpften um den Sieg.

Ninja-Event für Kinder

Mit der Sportstadt Eisenstadt und Bürgermeister Mag. Thomas Steiner hat sich für die SPORTUNION der perfekte Partner gefunden, um den Trendsport Ninja weiter auszubauen. In dem Zusammenhang fand am 13. April 2024 im Sportzentrum Eisenstadt zum zweiten Mal der SPORTUNION Ninja Kids & Teens Cup statt. Erstmals war der Wettkampf auch ein Qualifikationscup für die Österreichische Ninja Meisterschaft am 19. Oktober im Ninja Tempel Wr. Neustadt. Moderiert wurde die Veranstaltung von „Ninja Warrior Austria“ Teilnehmer und SPORTUNION Geschäftsführer Mag. Patrick J. Bauer: „Es ist eine Freude zu sehen, mit wie viel Spaß und Elan die Kinder an die Hindernisse herangehen und auch wie viel Ehrgeiz sie mitbringen.

Organisator Patrick Bauer mit Gemeindevertretern Bgm. Mag. Thomas Teiner und VBgm. Istvan Deli.Organisator Patrick Bauer mit Gemeindevertretern Bgm. Mag. Thomas Teiner und VBgm. Istvan Deli.

Insgesamt nahmen über 70 Kinder am Wettkampf teil. Jedes Kind durfte die vom SPORTUNION Team vorbereiteten Stages „Speedmonkey“ und „Powertiger“ mit je 10 Hindernissen wie Fünfsprung, Balance-Wippe, Mega-Wall, den Ninja Triples der SPORTUNION und vielem mehr durchlaufen. Die 8 besten Kinder jeder Altersklasse qualifizierten sich in einer aus den beiden Stage-Platzierungen bestehenden Gesamtwertung fürs

Filius Goy hangelte sich souverän durch den „Stangenwald“Filius Goy hangelte sich souverän durch den „Stangenwald“

Finale, bei dem die Hindernisse rund um das SPORTUNION Ninja Triple noch einmal schwieriger wurden. Am Ende des Finalparcours wartete der „Stangenflug“ bestehend aus zwei hintereinander platzierten und unterschiedlich hoch eingestellten Barren, die mit einer Stange in der Hand im Hängen absolviert werden mussten, um schließlich den begehrten „Buzzer“ erreichen zu können.

Ninja Meisterin Lilly Zwattendorfer konzentrierte sich im Finale beim Hindernis „Seilsprung“ und schaffte es anschließend auch.Ninja Meisterin Lilly Zwattendorfer konzentrierte sich im Finale beim Hindernis „Seilsprung“ und schaffte es anschließend auch.

In der Altersklasse Kids 0 (Jahrgang 2014-2015) holte sich Lilly Zwattendorfer aus Viktring (Kärnten) den Sieg. Mia Grafl (Rust) machte den 2. Platz und Lisa Machala (Wien) komplettierte als Dritte das Podest. Bei den Kids 1 (Jhg. 2012-2013) siegte Finn Steurer (Graz), Maximilian Luger aus St. Kanzian (Kärnten) wurde Zweiter und Filius Goy aus Münchendorf (NÖ) Dritter. Bei den Teens 2 (2010-2011) gewann Elias Sieder aus Neuhaus (NÖ) vor Julian Gsinn aus Gnas (Stmk.) und Lara Miehl aus Großhöflein und von der UNION Eisenstadt Turnen. In der Altersklasse Teens 3 (2009-2008) gab es mit Bastian Aquila aus Gleisdorf (Stmk.) zwar nur einen Starter, durch seine starken Leistungen mit 2 Buzzern war aber auch er ein verdienter Sieger. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten die Vereine SPORTUNION Pinkafit, GTU Mattersburg und SPORTUNION Burgenland Gesundheitszirkel, aber auch die UNION West Wien und Vereine anderer Sportarten stellten Starterinnen und Starter.

Die Siegerehrung der Altersklasse Teens 3 mit SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner, Geschäftsführer Patrick Bauer und Gemeindevertreter Gerald Hicke.Die Siegerehrung der Altersklasse Teens 3 mit SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner, Geschäftsführer Patrick Bauer und Gemeindevertreter Gerald Hicke.

Für Kinder und auch mitgereiste Fans, wie Elternteil Sarah Leitner aus Pinkafeld war es ein cooles Erlebnis: „Es war wirklich toll! Super organisiert, aufgebaut und gemanagt. Wir alle waren begeistert und sind sicher nächstes Jahr wieder mit dabei!

Die Siegerehrung wurde von Sportgemeinderat Gerald Hicke und SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner durchgeführt, die sichtlich begeistert von den Kindern war

Die Kinder haben heute alle Spitzenleistungen erbracht. Manche Kinder schnupperten das erste Mal Wettkampfluft. Das Finale war dann an Spannung kaum zu überbieten und es war eine Freude zu sehen, wie sich die Kinder gegenseitig angefeuert und nach vorne gepusht haben. Diese Veranstaltung hat auf jeden Fall Zukunft und wird von uns gemeinsam mit der Landeshauptstadt weiter ausgebaut werden! Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

Das könnte dich auch interessieren...

Nacht des Sports mit starker SPORTUNION Beteiligung

Sie hat mittlerweile Tradition: Die „Nacht des Sports”, die in diesem Jahr im Sporthotel Kurz in Oberpullendorf ganz im Zeichen des burgenländischen Sportgeschehens 2023 stand. Im Rahmen dieses Events wurden erfolgreiche Persönlichkeiten, die von der Fachjury des „Sportpool Burgenland“-Vorstandes gewählt wurden geehrt. Auch SPORTUNION Präsidentin Karin Ofner und Vorstandsmitglied Josef Mayer waren neben zahlreichen Vertreter:innen