Die SUNS geht nicht unter!

Vergangenen Samstag nahm die Schwimmunion Neusiedl am See mit einem kleinen Team von 9 StarterInnen an den burgenländischen Landesmeisterschaften in der Südstadt teil. Neben Aushängeschild & Olympiastarterin Lena Grabowski, bewies auch Lieselotte Gettinger, sowie ein starkes Mastersteam ihre Stärke.

Lena Grabowski ging trotz der „strengen“ Olympiavorbereitung nur wenige Stunden nachdem sie vom Trainingslager aus Barcelona zurückgekehrt war, am Sonntag an den Start. Die Parndorferin nahm die Strapazen auf sich, um ihre Schwimmfamilie zu unterstützen. „Es war wichtig für mich, dass ich meinen Verein vertreten kann und zu zeigen, was ich kann, zu zeigen, dass jemand aus dem Verein, wo ich herkomme – eigentlich aus einem Breitensportverein – alles erreichen kann, was man erreichen möchte, mit der richtigen Motivation und dem richtigen Training“, so Grabowski. Lena gewann vier Titel, davon einen in ihrer Paradedisziplin, den 200 Meter Rücken. Wichtiger war ihr, dass sie ihre Vorbildfunktion wahrnehmen konnte. Die jungen burgenländischen NachwuchsathletInnen standen Schlange, um ein Autogramm auf ihren Badehauben und Vereins Shirts zu bekommen und so manche Selfies wurde erbeten.

Neben Lena war aber auch eine der jüngsten Schwimmerinnen, Lieselotte Gettinger sehr erfolgreich. Die Enkelin des Obmannes, welcher leider seit März 2020 kein Hallenbad mehr betreten hatte, trainiert jetzt zwar beim Partnerverein in Eisenstadt (ESU), vertat ihren Heimatverein mit vollem Elan. Ihr Einsatz wurde mit dem 2 Platz über ihre Lieblingsstrecke 50 Brust belohnt. Ihre Trainerin Lena Sebauer ist sehr stolz und freut sich, dass die extremen Trainingsstrapazen belohnt wurden.

Auch die „Alten“ sprangen ins Wasser und unser Mastersteam holte insgesamt 7x Gold, 7x Silber und 3x Bronze. Vom Podest strahlten Jakob Kandelsdorfer, Patrick Oberroither, Christian Unterberger, Jürgen Thury, Linda Korak und Lena Sebauer.

Ergebnisse der Schwimmunion Neusiedl:

http://Ergebnisse_SUNS_

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION: #comebackstronger-Maßnahmen als Turbo für Burgenlands Sportvereine

Die SPORTUNION hat gemeinsam mit den anderen Sportverbänden sowie der Bundesregierung eine Reihe von #comebackstronger-Maßnahmen erarbeitet, damit dem Sport ein starkes Comeback nachhaltig gelingt. Erste Punkte wurden jetzt offiziell präsentiert und auf den Weg gebracht. Die rund 200 Sportvereine des Dachverbandes im Burgenland wurden bereits im Vorfeld über den „Langen Tag des Sports“ sowie den

SPORTUNION zu Corona-Stufenplan: Laufender Sportbetrieb muss sichergestellt werden

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: „Es ist wichtig, dass Burgenlands Sportvereine keinen neuen Lockdown erleben und diese rechtzeitig über Verschärfungen der Corona-Regelungen informiert werden.“ Die SPORTUNION begrüßt den neuen Stufenplan der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus, der aufgrund der steigenden Zahlen auf den Intensivstationen notwendig ist. Für den Dachverband ist es vorrangig, dass der Vereinssport weiter möglich