COVID-19-Online Erhebung

Einladung zur Studienteilnahme am Projekt:

„COVID-19-Infektionen im Spitzen- und Breitensport – eine Online-Erhebung“

Die Covid-19-Pandemie ist das aktuell beherrschende Thema und betrifft nahezu alle Bereiche des
öffentlichen Lebens. Sportgroßveranstaltungen wie die Olympischen Spiele in Tokyo 2020 oder die
Fußball-Europameisterschaft 2020 wurden bereits auf das kommende Jahr verschoben. Der Trainings- und
Wettkampfbetrieb ist nahe vollständig zum Erliegen gekommen, nur langsam erholt sich auch die Sport-
Community vom Shut-Down in Österreich.
Aus medizinischer Sicht gilt es österreichischen Athletinnen und Athleten aller Kategorien und
Leistungsklassen Hilfestellung im Rahmen der COVID-19 Pandemie anzubieten. Hierzu ist es nötig, Daten
von den Athletinnen und Athleten einzuholen, wie diese bislang die Pandemie erlebt haben und ob sie
direkt gesundheitlich von COVID-19 betroffen waren bzw. sind. So wissen wir inzwischen, dass die SARSCoV-
2-Infektion bzw. COVID-19-Erkrankung neben einer Lungenbeteiligung auch zu kardiovaskulären
Beteiligungen (z.B. Herzmuskelentzündung, Blutgerinnseln) führen kann. Die zu frühe Wiederaufnahme
eines (intensiven) Trainings könnte mit einem erhöhten Risiko für lebensbedrohliche Herz-Kreislauf-
Ereignisse vergesellschaftet sein. Untersuchungen über die gesundheitlichen Auswirkungen der COVID-19
Pandemie auf Sporttreibende sind bislang nicht vorhanden.
Daher wären Daten, wie viele Sportlerinnen und Sportler bereits (gesichert oder ungesichert) eine
Infektion mit dem Covid-19-Virus durchgemacht haben, welche Symptome aufgetreten sind und wann das
Training nach einer Infektion wieder aufgenommen wurde, sehr hilfreich.
Das Ziel der von uns geplanten Fragebogenerhebungen ist es, einen aktuellen Überblick über die Situation
der Sporttreibenden zu erhalten und diese Abfrage ggf. im Verlauf nochmals durchzuführen, um eine
Änderung der Lage erfassen zu können.
Studienteilnehmer und Ablauf der Befragung
Die vorliegende Studie ist Teil eines Großprojekts, welche bereits in Deutschland über die Universität
Tübingen gestartet wurde. Es handelt sich um eine Online-Befragung mittels Fragebogen, um rasch einen
Überblick über die aktuelle Situation zu erhalten und einen breiten Zugang zur Befragung sicherzustellen.
Der Fragebogen liegt in elektronischer Form vor und wird online ausgefüllt. Technisch wird diese Umfrage
über eine bereits installierte Website der Projektleitung der Universität Tübingen realisiert.
Potenzielle Teilnehmer sind Athletinnen und Athleten aus Österreich mit einem Mindestalter von 14
Jahren. Sie sollen von ihren Sportverbänden eine E-Mail mit einem Link zu dem Fragebogen sowie der
Bitte, diesen auszufüllen, erhalten.

FRAGEBOGEN Covid-Ö

Das könnte dich auch interessieren...