Alle Informationen zum Konzept “Kinderschutz” ab sofort online

Österreichzum Originalbeitrag

„Gemeinsam gegen alle Formen von Gewalt in der SPORTUNION“: Nach diesem Motto wird den Kindern und Jugendlichen in unseren SPORTUNION-Vereinen ein sicheres Umfeld und ein Klima des Respektes garantiert. Denn Sport und Bewegung stellt für Kinder und Jugendliche eine grundlegende Voraussetzung dar, sich physisch, psychisch, psychosozial und emotional bestmöglich zu entwickeln.

Nach eineinhalb Jahren vorangegangenem intensivem Prozess mit fachlicher Unterstützung der Kinderschutzorganisation die möwe wurde das eigene Kinder- und Jugendschutzkonzept (KJSK) vom Präsidium im März 2024 einstimmig beschlossen. Im Anschluss daran wurde das Konzept veröffentlicht und steht seit Anfang Juni allen für die SPORTUNION tätigen Personen digital zur Verfügung.

Das Kinder- und Jugendschutzkonzept ist bereit, damit es großflächig angewandt wird!

Sport muss sicher sein – für jeden, aber vor allem für unsere Kinder. Schon in den vergangenen Jahren setzte die SPORTUNION deshalb immer wieder Maßnahmen, um dafür zu sorgen, dass ihre Vereine ein sicheres und respektvolles Umfeld bieten können. So wurden etwa ein Nulltoleranz-Konzept gegen sexuelle Gewalt und ein eigener Ehrenkodex entwickelt. Bei der Präsidiumssitzung Anfang September 2022 wurde der nächste Schritt beschlossen. Die SPORTUNION entwickelt ein eigenes Kinderschutz- und Präventionskonzept. Darauf einigten sich die Vertreter:innen der einzelnen Landesverbände und des Bundesvorstands bei einer Versammlung in Linz einstimmig.

Sport ist bereits einer der sichersten Orte, kann aber noch sicherer werden. Die SPORTUNION duldet keine Art von Gewalt, auch nicht in verbaler Form oder durch Übertraining

SPORTUNION-Präsident Peter McDonald

DAS BILD ANKLICKEN! SO KOMMST DU ZUM KONZEPT!

Kinder- und Jugendschutz_Prospekt

ALLE “KINDERSCHUTZ”-INFORMATIONEN AB SOFORT ONLINE!

Dieses Konzept ist eine wirksame Präventionsmaßnahme für den Schutz von Kindern und Jugendlichen vor allen Formen von Gewalt und Grenzverletzungen und bietet eine hilfreiche Orientierung sowie Handlungssicherheit bei Verdachts- und Anlassfällen. Damit dieses Vorhaben auch gelingen kann, muss es von allen beteiligten Personen auf Bundes-, Landes- und Vereinsebene getragen und gelebt werden. Jeder Verein der SPORTUNION ist schlussendlich dafür verantwortlich, dass Strukturen und präventive Maßnahmen installiert werden, um Gefährdungsmomente für alle Formen von Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen zu minimieren. „Es besteht für Sportorganisationen und ihre Mitarbeiter:innen eine moralische und auch rechtliche Sorgfaltspflicht, die sicherstellen soll, dass jegliche Form von Gewalt erkannt bzw.  ihr entschieden entgegengetreten wird” (MMag. Petra Jopp, Projektkoordinatorin Kinderschutzkonzept).

Unterstützung für die Vereine

Dabei möchte die SPORTUNION die Präventions- und Interventionsarbeit von Vereinen bestmöglich unterstützen und in den kommenden drei Jahren strukturelle, personelle und materielle Ressourcen bereitstellen:

  • Hintergrundwissen und Grundlagen zum Thema Gewalt(-prävention),
  • Hilfestellung für die Erstellung eigener KJSK in Vereinen
  • Festlegung klarer Regeln und Verhaltensgrundsätzen
  • Festlegung von Abläufen bei Verdachts- und Anlassfällen von Gewalt oder bei allgemeinen Beschwerden, die das Kindeswohl betreffen.

TOOLBOX für Vereine

Die sogenannte TOOLBOX für Vereine enthält dabei beispielsweise Vorlagen und Leitfäden, die jeder Verein einfach herunterladen und sofort verwenden kann. “Es ist uns wichtig, dass eine praktische Umsetzung des vorliegenden theoretischen Konzeptes für alle Vereine unabhängig von Größe, Ort und Sportart, möglich ist. Die TOOLBOX soll dabei unterstützen. Sie enthält die notwendigen Vorlagen und Informationen und soll laufend ergänzt und erweitert werden” (MMag.a Petra Jopp).

Kinder- Jugendschutzbeauftragte

Der erste aus dem Konzept resultierende Schritt war die Installierung von Kinder- und Jugendschutzbeauftragten in den Landesverbänden. Diese geben bei auftretenden Fragen zum Kinder- und Jugendschutzkonzept Auskunft und unterstützen bei der Umsetzung von Maßnahmen im Verein. Zudem können sie bei Beschwerden und im Anlassfall kontaktiert werden.

Sport muss sicher sein!

Rein statistisch sind ca. 45% aller Mitglieder in SPORTUNION-Vereinen Kinder und Jugendliche (unter 18 Jahre alt). Unabhängig davon, ob dein Verein Angebote für Kinder und Jugendliche im Gesundheits-, Breiten- und/oder Leistungssport anbietet, er schafft damit Rahmenbedingungen für die optimale Förderung der sportlichen Entwicklung und des Wohlbefindens von Kindern und Jugendlichen. Gleichzeitig besteht aber auch im Sport das Risiko, Opfer von Übergriffen, Belästigung und Gewalt zu werden. Dieses Risiko kann aufgrund der Besonderheiten in organisierten Sportstrukturen mancherorts besonders stark ausgeprägt sein.

“Schutz vor Gewalt & Prävention”

Alle Informationen zum Thema “Kinderschutz” sind auf der SPORTUNION-Website ab sofort im Menüpunkt “Sportbetrieb” im Bereich „Schutz vor Gewalt & Prävention“ zu finden. Dieses Konzept beschreibt die Grundlagen und Anforderungen, um in der SPORTUNION den Schutz von Kindern, Jugendlichen sowie minderjährigen Mitarbeiter:innen vor Gewalt und übergriffigem Verhalten zu gewährleisten und stellt die Basis für adäquates Reagieren auf gewaltbezogene Vorkommnisse dar.

Schaffen wir GEMEINSAM eine Kultur des Hinsehens und einen sicheren Sportalltag!

Das könnte dich auch interessieren...

ALPENZOO-LAUF

Eine Veranstaltung der Vereine Freunde des Alpenzoo, Turnerschaft Innsbruck – Sektion Leichtathletik und SPORTUNION Tirol. Programm Sonntag, 18.08.2024 09:45 Uhr Bambinis 10:00 Uhr Kids I 10:15 Uhr  Kids II 10:45 Uhr Hauptlauf im Anschluss Siegerehrung Rahmenprogramm Sportstationen der SPORTUNION Tirol   Klasse Jahrgang Strecke Nenngeld* Bambinis 2017 – jünger 500m (2 Runden) 10,00 EURO Kids

Olympische Sommerspiele in Paris: 20 der 81 ÖOC-Sportler:innen kommen aus der SPORTUNION-Familie

Österreichs Team bei den Olympischen Spielen von 26. Juli bis 11. August in Paris umfasst 80 Aktive. Die 44 Sportler und 37 Sportlerinnen kommen aus 19 der 32 Sportarten, die in Frankreich insgesamt 329 Medaillenentscheidungen austragen. Es ist die größte Abordnung des Österreichischen Olympischen Comites (OÖC) seit den 94 Teilnehmerinnen und Teilnehmern von Sydney 2000.

Sportlicher Schulabschluss mit dem UNIQA Trendsportfestival 2024 in Kooperation mit der SPORTUNION

Auch heuer haben 20 verschiedene actionreiche Sportstationen knapp 550 Schüler:innen aus Tirol auf der Leichtathletikanlage beim Tivolistadion in Innsbruck, begeistert. Am 25.06.2024 war es endlich wieder soweit: das UNIQA Trendsportfestival 2024 in Kooperation mit der SPORTUNION öffnete die Tore. Für viele Schulen schon ein fester Fixpunkt im Kalender. Mit viel Freude und Begeisterung probierten die