4 neue Fotoshootings auf der Fotoplattform verfügbar

Österreichzum Originalbeitrag

192 neue Fotos zu den Themen Urban Dance, Ultimate Frisbee, Outdoor Sport sowie einige Wintersportarten stehen ab sofort unter fotos.sportunion.at als Download bereit.

Mit den nun insgesamt 25 Shootings, die ganze 1.634 verfügbare Fotos umfassen, stehen noch mehr Bilder zur kostenlosen Verwendung im Verein zur Verfügung. Nutze diese für die Platzierung in deinen Presseaussendungen, auf der Vereinswebsite, in Foldern, auf Plakaten oder sozialen Medien! Mit der praktischen Suchfunktion lassen sich alle Fotos durchsuchen. Nach einmaliger Registrierung unter fotos.sportunion.at erhältst du Zugriff auf alle SPORTUNION Fotos.

weiteres Bildmaterial in Bearbeitung

5 weitere Shootings befinden sich bereits in der Nachbearbeitung. Für die kommenden 2 Jahre sind weitere Shootings geplant, um das Angebot weiter auszubauen.

Weiterführende Links

Das könnte dich auch interessieren...

PRAE: Webinar zum Thema “Digitale PRAE-Meldung” ist online

Am 16. Februar luden SPORTUNION und Sport Austria zu einem Webinar mit allen relevanten Informationen zum Thema "Digitale PRAE-Meldung". Vortragende der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sport Austria sowie von SPORTUNION Österreich erklärten alle Details zur Registrierung in ELDA, die Anwendung des SPORTUNION PRAE-Schnittstellendokuments sowie zur digitalen Meldung der PRAE in ELDA. Webinar-Inhalte Nach der Begrüßung

Vereinsmeisterschaft am Rangger Köpfl

Rund 140 Vereinsmitglieder des SV Oberperfuss kämpften dieses Wochenende am Rangger Köpfl um die Vereinsmeisterschaft! Bei traumhaftem Wetter und grandiosen Pistenbedingungen wurde sich in knapp 40 Toren gemessen. Beat Feuz und Bianca Venier sind Vereinsmeister:in 2024! Beat Feuz fuhr als erster Mann durchs Tor Aufgrund des Kaiserwetters inklusive der zu erwartenden hohen Temperaturen entschied sich

PRAE: Update zur Meldepflicht bis Ende Februar 2024

Mit der Erhöhung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) sind auszahlende Vereine verpflichtet der jährlichen Meldepflicht nachzukommen. Ist die elektronische Übermittlung mangels technischer Voraussetzungen nicht zumutbar, ist ein L 19-Formular in Papierform bis spätestens Ende Februar postalisch an das Finanzamt zu übermitteln. Die elektronische Meldung erfolgt mittels ELDA und wird bis spätestens 6. Februar 2024 möglich sein.