Elf Jahre lang war die Besondere Bundes-Sportförderung auf jährlich 80 Millionen Euro eingefroren, die Inflation hat in diesem Zeitraum rund 90 Millionen Euro davon verschlungen, 25 Prozent der Kaufkraft gingen bis heute verloren. Nach langwierigen Verhandlungen und vielen guten Gesprächen hat die Regierung am Mittwoch die Anhebung auf 120 Millionen Euro verkündet. Eine Entscheidung, die bei der SPORTUNION und im gesamten Sportbereich für Aufatmen sorgt.

“Die Sportförderung in Österreich wird erhöht. Das bringt mehr Geld für Österreichs organisierten Sport: Alle Organisationen der Dach- und Fachverbände sowie die gesamtösterreichischen Organisationen mit besonderer Aufgabenstellung im Sport ÖOC, ÖPC, SOÖ und ÖBSV profitieren von der Erhöhung. Gerade die aktuell hohen Energiekosten sind eine Herausforderung für den Breitensport und natürlich spüren auch die Profiverbände die Teuerung. Wir wollen das ehrenamtliche Vereinswesen und unsere Sportlerinnen und Sportler gut durch die Krise tragen und langfristig stärken. Mit dieser Erhöhung ist auch der Auftrag verbunden, im Sinne eines effektiven Einsatzes der finanziellen Mittel das System der erfolgsorientierten Förder-Aufteilung zu optimieren”, erklärte Finanzminister Magnus Brunner dazu am Mittwochnachmittag.

Die genaue Summe der Erhöhung wurde dann im Rahmen den Lottieren-Sport-Gala am Abend in der Wiener Stadthalle verkündet. Sie beträgt 40 Millionen Euro und ist in ihrem Ausmaß damit historisch. 

Reaktion der SPORTUNION

“Diese Erhöhung ist für den gesamten Sport in Österreich essenziell. Die Regierung hat die Dringlichkeit erkannt und gehandelt. Ohne einer Anpassung hätten der österreichischen Sportkultur und vielen Vereinen im kommenden Jahr irreparable Schäden gedroht”, begrüßt Peter McDonald, Präsident der SPORTUNION Österreich und Vizepräsident der SPORT AUSTRIA, den von Sportminister und Vizekanzler Werner Kogler sowie Finanzminister Magnus Brunner gefassten Beschluss. „Wir bedanken uns bei den beiden Ministern für die Umsetzung, aber auch bei allen Personen und Organisationen, die in den vergangenen Monaten gemeinsam an der Erhöhung gearbeitet haben”, fährt McDonald fort.

Luka Mladenovic
© OSV / Luka Mladenovic mit Gold, Silber und Bronze

Auch die SPORTUNION war als Dachverband von 4.400 Sportvereinen maßgeblich an den Gesprächen beteiligt und freut sich auf viele weitere zu anstehenden Themen wie einem Energie- und Teuerungsausgleich für die Vereine (diesbezüglich hat die SPORTUNION bereits einen konkreten Vorschlag vorgelegt) und die inflationsbedingte Anpassung der Pauschalen Reiseaufwandsentschädigung. Es war übrigens nicht der einzige Grund zur Freude für die SPORTUNION-Delegation rund um den Präsidenten bei der Galanacht. Mit Luka Mladenovic holte eine junges Talent der Schwimm UNION Salzburg den Jugendpreis. Er hatte erst kürzlich bei der Junioren-WM in Lima einen kompletten Medaillensatz geholt.

Das könnte dich auch interessieren...

Skeleton: Janine Flock holt ihre 11.EM-Medaille in Serie

Janine Flock (Schlittensportverein Innsbruck) erkämpft sich am Freitag auf der anspruchsvollen Bahn in Altenberg bei  der Skeleton-Europameisterschaften Silber. In ihrem erst dritten Rennen nach ihrer Bandscheiben Operation musste sie sich nur Tina Hermann geschlagen geben. Somit hat Flock seit 2013 immer eine Medaille von der EM mitgebracht. Sensationelles Comback Flock hatte erst am 6. Jänner

Nach dem Finaleinzug im Ö-Cup ruft die Pflicht in der Meisterschaft!

Die Klagenfurterinnen waren holprig in die Saison gestartet – einem 3:0 Sieg gegen Hartberg folgte ein 1:3 gegen Sokol/Post und eine 2:3 Niederlage gegen Bisamberg. Gut möglich, dass sich möglicherweise deshalb eine falsche Einschätzung über die wahre Leistungsfähigkeit des Gegners breit gemacht hatte – jedenfalls setzte es beim Hinspiel im Oktober eine schmerzliche 1:3 Niederlage.

Dominik Klotz knapp an seinem ersten Titel vorbei geschrammt

Erst im Tie-Break wurde die Tiroler Landesmeisterschaft im Dreiband Billard entschieden. Überraschungsmann Dominik Klotz setzte sich im Halbfinale gegen den Ko-Favoriten Harald Saska, ebenfalls im Tie-Break, durch und konnte den Favoriten Thomas Riml ordentlich zusetzen. Nach 4 abgewehrten Matchbällen konnte Klotz im Tie-Break eine schwere Position nicht lösen und mussten sich mit dem zweiten Platz

Bundesregierung stellt neuen Energiekostenausgleich für Sportvereine vor

Beim Sportgipfel am Donnerstag in Wien wurde ein neuer Energiekostenausgleich für Sportvereine vorgestellt. Mit der Unterstützungsmaßnahme wird eine Forderung umgesetzt, für die von der SPORTUNION bereits im September ein konkretes Konzept vorgestellt worden war. Sportminister Werner Kogler und Finanzminister Magnus Brunner stellten im Haus des Sports mit den Sportlandesräten Wiens (Peter Hacker), Niederösterreichs (Jochen Danninger),