Lukas Mattersberger ist Staatsmeister im Ranggeln!

Bei tropischem Wetter fanden am vergangenen Wochenende die diesjährigen Rangglerstaatsmeisterschaften im Matreier Tauernstadion statt.
Lukas Mattersberger wurde der Favoritenrolle gerecht und holte sich den Staatsmeistertitel in der Allgemeinen Klasse. Weitere drei Klassensiege, zwei zweite Plätze und fünf dritte Ränge für die heimischen Athleten beim anschließenden internationalen Preisranggeln.

Der amtierende Tiroler Meister Lukas Mattersberger durchkreuzte die Pläne der Titelaspiranten aus Salzburg, er nütze auch die Schützenhilfe seiner Vereinskollegen Philip Holzer und Christian Unterlercher die mit Unentschieden gegen Hermann Höllwart und Andreas Hauser in Runde eins vorzeitig ausschieden. Im vierer Finale konnte sich Mattersberger mit einem Blitzsieg gegen Gerald Grössig durchsetzen und vorzeitig zum Meister küren, weil der spätere Vizemeister Stefan Sulzenbacher und Daniel Scharger unentschieden kämpften. Bei den Jugendlichen gewann der Topfavorit Stefan Gastl aus dem Brixental und bei den Schülern gewann Michael Hacksteiner aus dem Pongau.

Beim Preisranggeln gab es wiederum Topplatzierungen für die heimischen Athleten durch zwei dritte Ränge bei den Schülern von Michael Mariner bis 10 Jahre und Matthäus Gander bis 14 Jahre.

Alle vier Kämpfe konnte Gabriel Mariner wieder für sich gewinnen und kürte sich zum Tagessieger in der Klasse bis 12 Jahren.

Finn Rowain bis 16 Jahre und Patrick Strieder in der Klasse IV erkämpften sich ebenfalls die Plätze drei in ihren Klassen.

In der Klasse II gab es einen Doppelsieg von Christian Unterlercher vor Stefan Kollnig.

Alle drei Stockerlplätze in der Meisterklasse I waren von der SPORTUNION Matrei belegt angeführt von Philip Holzer vor Lukas Mattersberger und Kevin Holzer.

Das könnte dich auch interessieren...

Elke-Sobotoka-Preis 2022

Auch im Jahr 2022 bietet der Elke-Sobotka-Preis eine großartige Möglichkeit um junges Engagement im Sport geehrt und gefördert zu werden. Was ist der Elke-Sobotka-Preis? Zu Ehren von Elke Sobotka, die sich stets und mit vollem Engagement für die Jugend im Sport eingesetzt hat, wurde der Elke-Sobotka-Preis ins Leben gerufen. Dieser rückt jene Jugendlichen und jungen

Tägliche Bewegungseinheit startet im Herbst in neun Pilotregionen

Ab dem nächsten Semester gibt es mehr Bewegung für Kinder und Jugendliche an Österreichs Schulen im Sinne einer gesunden und positiven Entwicklung. Das gemeinsame Pilotprojekt von Bildungs- und Sportministerium hat eine deutliche Erhöhung der Bewegungszeit von Kindern und Jugendlichen zum Ziel. Während der zweijährigen Pilotphase wird die Umsetzbarkeit des 3-Säulen-Modells der Täglichen Bewegungseinheit an den

Tiroler Vereine räumen beim LaTuSch Bundesjugendwettkampf ab!

LATUSCH Bundesjugendwettkämpfe 2022 Über das sonnige Wochenende vom 18.-19. Juni durften sich die besten Teams der jeweiligen Landesbewerbe bei den LATUSCH Bundesjugendwettkämpfen 2022 in Linz messen. Bei diesem polysportiven Neunkampf gingen die Athletinnen und Athleten an einem schönen, aber heißen Samstag in den Leichtathletik-Disziplinen 60m-Sprint, Weitsprung und Schlagballwurf sowie den Turn-Disziplinen Reck, Boden und Sprung

Landesfinale BEWEG DICH SCHLAU CHAMPIONSHIP

Landesfinale BEWEG DICH SCHLAU CHAMPIONSHIP – 200 Kinder kämpften um das Bundesfinale 200 Kinder aus 20 Vereinen nahmen am 12. Juni 2022 in Absam am Landesfinale der BEWEG DICH SCHLAU CHAMPIONSHIP von Servus TV teil. Doppelweltmeister und ÖSV-Kombinierer  Johannes Lamparter übernahm die Schirmherrschaft und verbrachte sportliche und unterhaltsame Stunden mit den Kindern am Sportplatz. Mit