SPORTUNION und UNIQA sorgen mit Trendsportfestival für Action vor den Sommerferien

SPORTUNION-Tirol-Präsident Günther Mitterbauer: „Wir bauen mit unseren Events österreichweit Brücken zwischen der Jugend und unseren Sportvereinen für eine lebenswerte und gesunde Zukunft.“

In den kommenden Wochen wird in allen Bundesländern das UNIQA Trendsportsfestival in Kooperation mit der SPORTUNION stattfinden. Zielgruppe ist die junge Generation mit den 11- bis 15-Jährigen, die man im Vorfeld des Sommers für mehr Sport begeistern will. Dabei sein werden angemeldete Klassenverbände aus dem Bundesland mit rund 300 Schülerinnen und Schülern. Mit dem UNIQA Trendsportfestival wird eine wichtige Brücke zwischen den Jugendlichen sowie den Sportvereinen gebaut. Auf mehreren Stationen können unterschiedliche Sportarten von Ultimate Frisbee, Slackline bis Skateboard ausprobiert werden – wo Action und Spaß garantiert sind. In Tirol findet das Festival in der Stadt Schwaz im Regionalem Sportzentrum statt.

Für die SPORTUNION ist es eine entscheidende Zukunftsfrage, vor allem die jüngste Generation mit konkreten Projekten zu mehr Bewegung zu motivieren. „Nach dem Corona-Lockdown und der erfolgreichen Bewegungsoffensive mit dem ÖFB an Volksschulen, starten wir jetzt unser Projekt für Gymnasien und Mittelschulen. Mit unserem Trendsportfestival wollen wir Kindern und Jugendlichen die neuesten Trends und Möglichkeiten in unseren Sportvereinen näherbringen. Ziel ist es, dass wir so viele junge Leute, so früh wie möglich, aktiv für den Vereinssport begeistern. Wir legen damit den Grundstein für eine lebenswertere Zukunft. Unsere kürzlich präsentierte Studie hat zuletzt belegt, dass sich innerhalb eines Sportvereins das Leben nicht nur gesünder, sondern insgesamt positiver und besser entwickelt“, so SPORTUNION-Tirol-Präsident Günther Mitterbauer, der sich auch bei der UNIQA für die Unterstützung bedankt.

Festivaltermine

Dienstag 06.07.2021 – Regionales Sportzentrum Schwaz Paulinumweg 5, 6130 Schwaz

Ansprechpartnerin

Hannah Majoni MA

0512/ 58 64 51 – 11

0660/ 42 14 166

h.majoni@sportunion.tirol

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION startet digitale Sportoffensive unter dem Motto „Fit durch den Lockdown“

SPORTUNION-Präsident McDonald: „Mit den kostenlosen Livestream-Angeboten unserer Sportvereine wollen wir über 100.000 Menschen vom Neusiedler See bis zum Bodensee aktiv bewegen.“ Der vierte Lockdown führt erneut auch im Sportbereich zu umfassenden Einschränkungen in Österreich. Die SPORTUNION startet mit einer digitalen Sportoffensive durch, um mehr Bewegung im Rahmen der eingeschränkten Möglichkeiten aktiv zu unterstützen. Unter dem

Black Friday Vereinschallenge: Vote dein Team an die Spitze und sichert euch einzigartige Preise!

Amateurvereine aufgepasst! Die heißeste Shopping-Zeit des Jahres, der Black Friday, steht vor der Tür! Am Freitag, dem 26. November, beginnt die offizielle Rabattschlacht – bei unserem Ausrüster 11teamsports habt ihr aber bereits im Vorfeld die Chance, einzigartige Preise für die gesamte Mannschaft abzustauben! Die Rede ist von:1. Platz: 15 Aufwärmshirts mit Vereinswappen2. Platz: 15 Paar schwarze 11teamsports Tapedesign Gripsocken3. Platz:

Corona-Lockdown: Sport eingeschränkt weiterhin möglich

Ab 22.11.2021 gilt eine neue Verordnung aufgrund der verschärften Pandemie-Situation, diese bringt den bundesweiten Lockdown für alle mit sich. Hier die wichtigsten Punkte den Sport: Sport darf nur alleine, mit Personen aus dem gleichen Haushalt, mit dem/der nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Lebenspartner/in, mit einzelnen engsten Angehörigen (Eltern, Kinder und Geschwister), mit einzelnen wichtigen Bezugspersonen

Abrechnen leicht gemacht!

Warum muss der Verein Rechnungen einreichen?  Damit die gewährte Fördersumme ausbezahlt werden kann, muss der Verein innerhalb der jeweiligen Abrechnungsfrist zweckgebundene Belege inklusive dazugehörigen Zahlungsnachweis beim Landesverband einreichen. Einfach gesagt: Damit wir euch die Förderung ausbezahlen können, brauchen wir einen Nachweis (Rechnung) eurer Ausgaben. Diese müssen im DIREKTEN Zusammenhang mit den Vereinstätigkeiten und mit dem

KURIER-Interview: SPORTUNION-Präsident McDonald präsentierte die neue Idee der Sportgemeinderäte

SPORTUNION-Präsident Peter McDonald war nach seiner Ernennung zum Sport-Austria-Vizepräsidenten zu Gast beim „KURIER Sport Talk“. Mit KURIER-Sportredakteur Alexander Strecha sprach er über die jüngsten Entwicklungen und seine Ziele für den  österreichischen Sport. Unter anderem betonte McDonald, dass sich der Sport oft unter den Stellenwert schlägt und präsentierte die neue Sportgemeinderäte-Initiative. Weitere Themen waren die laufende Corona-Pandemie,