SPORTUNION begrüßt großes Vereinssport-Comeback im Mai

Österreichzum Originalbeitrag

Am 19. Mai sollen weitreichende Öffnungsschritte für den Sportbereich stattfinden, Indoor-Sport und Sportveranstaltungen mit Kantinenbetrieb werden laut der Bundesregierung wieder möglich sein. Wir zeigen uns erfreut, dass die wichtige Überzeugungsarbeit der Dach- und Fachverbände endlich Wirkung gezeigt hat.

Am 19. Mai sollen weitreichende Öffnungsschritte für den Sportbereich stattfinden, Indoor-Sport und Sportveranstaltungen mit Kantinenbetrieb werden laut der Bundesregierung wieder möglich sein. Bereits ab dem 03. Mai wird Nachwuchssport in Vereinen wieder in allen Bundesländern sicher stattfinden (auch im Osten). Damit wird der seit November 2020 geltende Corona-Lockdown für den Vereinssport beendet. Die SPORTUNION zeigt sich erfreut, dass die wichtige Überzeugungsarbeit der Dach- und Fachverbände endlich Wirkung gezeigt hat.

Unsere Überzeugungsarbeit hat Wirkung gezeigt, Österreichs rund 15.000 Sportvereine werden nach einem halben Jahr aus dem verlängerten Winterschlaf geweckt.

SPORTUNION-Präsident McDonald

 

Österreich wieder fit machen

„Österreichs rund 15.000 Sportvereine erleben im Mai nach rund einem halben Jahr endlich ein großes Erwachen! Wir begrüßen die geplanten Öffnungsschritte der Bundesregierung, womit mehr Bewegung und Lebensfreude in den Alltag zurückkehrt. Aufgrund des steigendenden Bewegungsmangels kommt es – abseits der Corona-Erkrankung – vermehrt zu anderen Krankheiten und Folgeschäden, was zahlreiche Studien belegen. Umso wichtiger wird es sein, dass Österreichs Vereinssport bestmögliche Rahmenbedingungen vorfindet, damit unser Land wieder fit gemacht werden kann“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der nach der richtungsweisenden Entscheidung hofft, dass sobald wie möglich die Maßnahmen des #comebackstronger-Pakets umgesetzt werden.

Die neuen Maßnahmen im Überblick:

Indoor
  • An Sportstätten gilt eine FFP2-Maskenpflicht (an der Rezeption oder in der Umkleide), außer bei der Sportausübung selbst. Beim Betreten muss dabei ein gültiges, negatives Testergebnis, ein Impfnachweisoder die Bestätigung einer durchgemachten Corona-Erkrankungvorgelegt werden (Grüner Pass). Zudem ist ein verpflichtender Abstand von zwei Metern zu haushaltsfremden Personen einzuhalten (20m2 Fläche pro Person).
  • Bei Kontaktsportarten dürfen die Abstandsregeln kurzfristig unterschritten werden: Daher ist etwa auch Fußball wieder erlaubt.
  • Für Zuschauer gilt: Maximal 50 Prozent der Sitzplätze dürfen belegt werden. Indoor zudem maximal 1.500 Zuschauer, Outdoor maximal 3.000.
Outdoor
  • Sport in üblicher Mannschaftsgröße ist wieder möglich, bei Kontakt- und Mannschaftssportarten gelten die oben genannten Nachweise (Testergebnis, Impfnachweis, etc.).
  • Jede Sportstätte muss ein Präventionskonzept erstellen und einen Coronabeauftragten, eine Coronabeauftragte ernennen.
  • Die Anzeige und Bewilligungspflicht gilt bei Sport-Veranstaltungen nicht für die Sportausübung selbst, schon aber für allfällige Zuschauer an der Sportstätte.
  • Sperrstunde ist 22 Uhr
  • Breitensport ist ebenfalls in Gruppengröße im öffentlichen Raum möglich, aber maximal mit 10 Personen.

 

Über die gesamt geplanten Maßnahmen gibt es auf der Website des Gesundheitsministeriums einen Überblick, wobei darüber hinausgehende Detailfragen erst nach Vorliegen der Verordnung beantworten können:

 

Das könnte dich auch interessieren...

Bildungseinrichtungen öffnen für KIGB outdoor Schuleinheiten ab 17. Mai

Ab 17.05.2021 sind schulautonome festgelegte Kooperationen im Freien mit außerschulischen Personen und Einrichtungen unter Einhaltung aller aktuell gültigen Covid-19 Bestimmungen möglich. (Derzeit: Trainer*in muss negativ getestet sein (Antigen- oder PCR Test bei den zahlreichen Teststationen ) und eine FFP2-Maske tragen). Ob ihr eure Kontingente jedoch wirklich abhalten könnt, hängt immer von Entscheidung der jeweiligen Schule ab. Bitte nehmt

SPORTUNION-Präsident McDonald zu Gast im krone.tv-Studio

SPORTUNION-Präsident Peter McDonald sprach im krone.tv-Studio mit krone.at-Sportchef Michael Fally über die Öffnungsschritte im Sport, den Bewegungsmangel für Kinder („um auf dieses Problem aufmerksam zu machen, hätten wir die Pandemie nicht gebraucht“), den Stellenwert des Sports in Österreich, die tägliche Turnstunde, politische Kraftakte und den Wings for Life World Run. Beim weltweiten Spendenlauf kann man sich weiterhin

MORGEN findet die Fortbildung zu „UGOTCHI – Punkten mit Klasse“ & SIMPLY STRONG statt

Unser sportliches Küken UGOTCHI wird den Volksschulkindern im Rahmen von „Punkten mit Klasse“ SIMPLY STRONG-Übungen näherbringen. Die (ball)spielerischen Übungen der heurigen Staffel bringen Spaß ins Klassen- und Wohnzimmer. Zusätzlich können die Kinder mit dieser willkommenen Abwechslung lockerer und leichter lernen. Die Übungen wurden zusammengestellt vom Schulverein SIMPLY STRONG in Partnerschaft mit UNIQA (www.simplystrong.at) mit freundlicher

LaufWunder der youngCaritas

Was ist ein LaufWunder? Wenn Kinder und Jugendliche laufen und mit jeder gelaufenen Runde Kindern und Jugendlichen in Not helfen – dann ist das ein LaufWunder! Die Teilnehmer*innen unterstützen mit ihrer Teilnahme benachteiligte junge Menschen im In- und Ausland, indem sie sich vor dem Benefizlauf Sponsor*innen suchen. Sponsor*innen unter stützen sie, indem sie einen frei

Klettern für Kids? Ja!

Ab welchem Alter? Welche Vorteile bringt es? Outdoor oder Indoor? Diese und weitere Fragen hat uns Andreas Rainer, Obmann des Tiroler Klettervereins Prägraten ALPIN, zum Klettersport beantwortet.   „Jakob, pass bitte auf!“, rufe ich unserem fast Fünfjährigen zu, der wieder etwas gefunden hat, wo er raufklettern kann. Als Mama schwanke ich gedanklich zwischen Bewunderung und