FIT IM LOCKDOWN – VEREINSBONUS ONLINE KURSE

Liebe Vereine!

Wir bieten euch während des Lockdowns die Möglichkeit, ein zusätzliches neues Online Angebot zu implementieren. Dieses Angebot muss auch für die Öffentlichkeit zugänglich und kostenlos sein.

Eckdaten:

  • Es muss mindestens drei Wochen lang eine Einheit pro Woche durchgeführt werden. Maximal können sechs Einheiten pro Kurs abgerechnet werden. Eine Einheit wird mit € 30,- gefördert.
  • Zur Koordinierung bitten wir euch, bis spätestens Dienstag den 10.11.2020 den Wunsch zur Durchführung eines Kurses, sowie im Idealfall auch die Kursdaten, bekanntzugeben.
  • Der Kurs muss in der KW 46 starten, darf noch nicht bestehen und ist in der SPORTUNION Datenbank anzulegen

Infrastruktur und Technik:

  • Der Verein organisiert sich das Online-Training mit einer gängigen Plattform für Videokonferenzen selbst. Wir empfehlen z.B die Plattformen „Zoom“ oder „Jitsi Meet“. Weitere Plattformen sind z.B. Skype oder Microsoft Teams.

Organisation:

  • Die Trainer*innen informieren ihre Teilnehmer*innen selbst und schicken ihnen den Link bzw. die Zugangsdaten zu. Die Kurse werden auch über die SPORTUNION beworben. Interessierte Personen wenden sich direkt an den Verein. Die Links zum Online-Training, sowie die Termine dafür, sind der SPORTUNION Tirol bekanntzugeben.
  • Die Dauer der Einheit soll mindestens 45 Minuten betragen und der Namen des Kurses ist wie folgt zu betiteln: „Fit im Lockdown mit …“. Zum Beispiel „Fit im Lockdown mit Pilates“ oder „Fit im Lockdown mit Bodyweight Training“

Abrechnung:

  • Es können € 30,- pro Einheit abgerechnet werden (Trainer*innenkosten). Die Abrechnungsbelege (PRAE oder Honorarnote des Trainers/der Trainerin im Original) sowie der zugehörige Zahlungsfluss (Kontoauszug und Auftragsbestätigung) müssen bis spätestens 15.12.2020 bei uns im Büro eingelangt sein.

 

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Starke Leistungen unserer SPORTUNION-Handballer*innen!

SPORTUNION-Vereine konnten in der Spielsaison 2019/2020 neun Tiroler Meistertitel von insgesamt 14 möglichen erreichen. Unsere Gratulation ergeht an Sportverein Olympisches Dorf (SVO),  UHC Absam, UHC Paulinum Schwaz, , UHT Telfs Meinhardinum und ULZ Sparkasse Schwaz. Im Rahmen des Projekts KIGEBE konnten wir den Tiroler Handballsport im abgelaufenen Schuljahr mit 1.400 Handballeinheiten in Kindergärten und Volksschulen