SPORTUNION lädt beim Wings for Life World Run zur Teamchallenge

Österreichzum Originalbeitrag

Die SPORTUNION veranstaltet bei der Jubiläumsauflage des Wings for Life World Runs am 7. Mai wieder eine Teamchallenge. Auch heuer will der Dachverband so zum Mitlaufen motivieren und Spenden für die Heilung von Querschnittslähmungen sammeln.

Die SPORTUNION organisiert auch 2023 im Rahmen der 10. Auflage des Wings for Life World Runs wieder eine Teamchallenge für Sportvereine. Am 7. Mai lädt der Dachverband seine Vereine dazu ein, Teams zu bilden und möglichst viele Menschen zum Mitlaufen zu motivieren. Ob diese beim jeweiligen SPORTUNION-Verein Mitglied sind oder nicht, spielt keine Rolle.

So sollen auch heuer wieder Tausende Euro für die Rückenmarksforschung zustande kommen. Im vergangenen Jahr konnten 68 angemeldete Vereine insgesamt 13.676 Euro an Spenden erlaufen. Als zusätzlicher Anreiz zum Mitmachen bei der Teamchallenge kommt pro Bundesland ein Team in den Genuss eines Sports Club Day in Kooperation mit Red Bull. Dabei handelt es sich um einen exklusiven Erlebnistag mit „Meet and Greet“ in der Red Bull Akademie in Salzburg.

Wings for Life World Run

Die SPORTUNION ist offizieller Partner von Wings for Life und sammelt auch im Rahmen des Virtual New Years Run Spenden. Heuer waren es 6.287 Euro, der Scheck wurde von SPORTUNION-Präsident Peter McDonald und -Vizepräsidentin Michaela Huber an Wolfgang Illek, den Fundraising-Leiter von Wings for Life, übergeben. Das Gesamtspendenvolumen der SPORTUNION und ihrer Mitglieder zugunsten von Wings for Life stieg damit auf bereits 76.994 Euro an.

Zu 100 Prozent für die Forschung

“Der Lauf ist die perfekte Möglichkeit, nicht nur für die eigene, sondern auch für die Gesundheit anderer Menschen Gutes zu tun. Wir sind stolz darauf, als SPORTUNION unseren Teil beitragen zu können und freuen uns auf die zehnte Auflage des Wings for Life World Runs”, so McDonald. Bis dato konnten über den internationalen Lauf schon 38,3 Millionen Euro an Spendengelder eingenommen und zu 100 Prozent in die Forschung investiert werden, um Querschnittslähmung heilbar zu machen. Allein 2022 waren 161.892 Teilnehmer:innen aus 192 Nationen dabei und spendeten 4,7 Millionen Euro.

© Wings for Life World Run
Wings for Life World Run

Gelaufen werden kann beim Wings for Life World Run via App überall, zudem gibt es auch den „Flagship Run“ in Wien. Es besteht auch die Möglichkeit, ein eigenes regionales “App Run”-Event für den guten Zweck zu organisieren und App-Runner auf einer Laufstrecke zu vereinen. Nach dem Start laufen und rollen alle weltweit zur exakt gleichen Zeit so lange, bis sie vom Catcher Car, der fahrenden Ziellinie, überholt werden. In Österreich fällt der Startschuss um 13 Uhr. Die Teilnahme an der SPORTUNION-Teamchallenge ist unabhängig vom Laufort möglich. Nähere Infos zur Challenge im Rahmen des Wings for Life World Runs sind unter sportunion.at/wingsforlifeworldrun abrufbar.

Das könnte dich auch interessieren...

„So a klanes *@?*%$!“

Zum zweiten Mal fand nun am 14. April 2024 die Fortbildung von Wolfgang Treipl zum Thema “„So a klanes *@?*%$!“ in St. Pölten statt, in der Lösungsansätze, Tipps & Werkzeuge erklärt und ausprobiert werden konnten, um schwierige Situationen im Vereinsalltag zu bewerkstelligen.