Hollabrunn feiert: knappe HT-Niederlage im Saisonfinale

Im letzten Spiel dieser Saison unterlag medalp Handball Tirol am Freitagabend mit 28:30 (11:17) beim UHC Speed Connect Hollabrunn – die Niederösterreicher machten damit den Aufstieg in die ZTE HLA MEISTERLIGA perfekt. Die Tiroler belegen Rang vier im Aufstiegs-PlayOff der ZTE HLA CHALLENGE.

Es war die letzte Partie für Felix Kristen, Nico Gasparini, Laurel Dimai und Ben Jacoby im Trikot von medalp Handball Tirol – und nicht nur für die vier Spieler war das LAOLA1-Livematch im Saisonfinale der ZTE HLA CHALLENGE ein ganz besonderes. Denn nach 60 Minuten jubelten der UHC Speed Connect Hollabrunn und die gesamte Weinviertelarena über einen verdienten 30:28-Erfolg und damit verbunden den Aufstieg in die ZTE HLA MEISTERLIGA. In der kommenden Saison werden die Gegner der Niederösterreicher also unter anderem Sparkasse Schwaz Handball Tirol, ALPLA HC Hard oder HC LINZ AG heißen. Das junge Team von medalp Handball Tirol beendet eine starke Spielzeit auf dem vierten Rang im Aufstiegs-PlayOff – mit fünf Siegen und fünf Niederlagen und einer ausgeglichenen Tordifferenz (302:302).

Die Gäste begannen sehr gut, agierten aus einer kompakten Defensive heraus. Luca Lechleitner erzielte in der siebten Minute das 3:2 für medalp Handball Tirol, Simon Arnold in der neunten Minute das 4:3. Hollabrunn schaffte es aber, die anfängliche Nervosität abzulegen, nach dem 4:4 waren die Hausherren voll im Spiel. Sie stellten auf 7:4, Rome Hebo traf in Minute 16 zum 9:5. Nach 20 Minuten stand es 12:6 für den Favoriten, beim 17:11 zur Pause war der Aufstieg ganz nah.

Zehn starke Minuten nach dem Seitenwechsel brachten medalp Handball Tirol auf 18:20 heran, aber die Hollabrunner bekamen die Begegnung danach wieder in den Griff. In der 44. Minuten lagen sie mit 26:20 voran, zwölf Minuten vor Schluss war das Match bei 28:21 fast schon entschieden. Zweimal Anton Lamesic, Tizian Ott sowie Felix Kristen verkürzten jedoch auf 25:28. Das 29:25 von Kristof Gal beruhigte das Nervenkostüm der Gastgeber, sein 30:26 machte alles klar. Felix Kristen und Laurel Dimai sorgten für den Schlusspunkt.

Benjamin Erhard (Spieler medalp Handball Tirol): „Wir waren in der Underdog-Rolle, haben aber zu Beginn der ersten Hälfte sehr gut mitgehalten. Durch leichtfertige Fehler von uns konnte sich Hollabrunn absetzen und hatte dann sogar einen Sechs-Tore-Vorsprung zur Pause. In der zweiten Hälfte haben wir rotiert und die Taktik geändert, wir konnten eine Aufholjagd starten. Thomas Heiss hat dann auch sehr gut gehalten, wir konnten uns annähern. Leider kam dann wieder eine Schwächephase. Aber am Schluss haben wir uns nochmals schön herangekämpft. Mit einem minus 2 können wir leben, es war ein gutes Spiel vor einer tollen Kulisse. Es war insgesamt eine sehr gute Saison, wir freuen uns auf die nächste.“

Alle weiteren Informationen auf www.hla.at

Das könnte dich auch interessieren...

Union Raiffeisen Radteam Tirol bei der „Womenstour“ in Niederösterreich

Starke Leistung des Union Raiffeisen Radteam Tirol bei der 4 -tägigen internationalen FRAUEN- Rundfahrt der „Womenstour“ in Niederösterreich. Elisa Winter vom Radteam Tirol konnte ab der 2. Etappe das Wertungstrikot der Besten Österreicherin erfolgreich bis zum Ende mit der Königsetappe auf das Hochkar am Sonntag den 02. Juli erfolgreich verteidigen. Mit der starken Leistung von

Trendsportfestival begeistert tausende Schüler:innen für spektakuläre Sportarten

Von 12. Juni bis 3. Juli 2024 findet an neun Standorten das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit SPORTUNION statt. Schüler:innen im Alter von elf bis 15 Jahren aus ganz Österreich können dabei wieder die gefragtesten Trendsportarten ausprobieren. UNIQA Trendsportfestival Ab dem 12. Juni bringen UNIQA und SPORTUNION erneut sportliche Action in alle neun Bundesländer. Mehr

#BeActive Night am 28. September 2024

Auch 2024 ist die #BeActive Night wieder am Start! Ziel der Veranstaltung - im Rahmen der Europäischen Woche des Sports - ist es, regelmäßige körperliche Aktivität und Sport durch mehrere öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen einer breiten Öffentlichkeit nahe zu bringen. Bis zum 9. Juni 2024  könnt ihr euer Konzept einreichen und für dieses eine finanzielle Unterstützung der

35. Raiffeisenläufercup 2024

Am 1.Mai um 11:00Uhr erfolgte der Start zum 35.Raiffeisenläufercup in Oberwielenbach in Südtirol. 218 Athlet:innen im Alter von fünf bis 77 Jahre haben beim beliebten aber auch fordernden „27.Geländelauf in Oberwielenbach“ teilgenommen. Bei den Herren gab es einen Sieg durch den Südtiroler Samuel Demetz vom Salomon Team vor Johannes Unterasinger der SU Leisach-LA und Matthäus

Sport Event Strategie Tirol in Aktion

Mitarbeit ist gefragt – Workshops “Sport Event Strategie Tirol in Aktion” Mit der im März 2024 durch die Tiroler Landesregierung verabschiedeten Sportevent Strategie Tirol will die Landesregierung mit Euch als Veranstalter:innen in Austausch treten und – im Sinne einer lebenden Strategie – gemeinsam die Anwendungsbereiche genauer beleuchten sowie die entwickelten Denk- und Handlungsleitfäden vorstellen. Das