11teamsports wünscht allen Vereinen der SPORTUNION ein erfolgreiches Jahr 2022!

Das Sportjahr 2021 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu. Somit ist es an der Zeit, ein erneut herausforderndes Jahr Revue passieren zu lassen und gleichzeitig ein großes DANKE im Namen unseres Partners 11teamsports für das Vertrauen und die Zusammenarbeit an alle SPORTUNION-Partnervereine auszusprechen.

Die vergangenen knapp 365 Tage blieben von der Corona-Pandemie abermals nicht verschont und stellten viele Vereine vor Probleme. Durch die im Sport so wichtigen Tugenden wie Kampfgeist und Zusammenhalt konnten dennoch alle Hürden bestmöglich gemeistert werden. Somit blicken wir, gemeinsam mit unserem Partner 11teamsports, äußerst positiv in das Sportjahr 2022 und wünschen euch für diesen neuen Abschnitt viel Erfolg, Gesundheit und einen guten Rutsch.

Das könnte dich auch interessieren...

PRAE: Webinar zum Thema “Digitale PRAE-Meldung” ist online

Am 16. Februar luden SPORTUNION und Sport Austria zu einem Webinar mit allen relevanten Informationen zum Thema "Digitale PRAE-Meldung". Vortragende der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sport Austria sowie von SPORTUNION Österreich erklärten alle Details zur Registrierung in ELDA, die Anwendung des SPORTUNION PRAE-Schnittstellendokuments sowie zur digitalen Meldung der PRAE in ELDA. Webinar-Inhalte Nach der Begrüßung

Vereinsmeisterschaft am Rangger Köpfl

Rund 140 Vereinsmitglieder des SV Oberperfuss kämpften dieses Wochenende am Rangger Köpfl um die Vereinsmeisterschaft! Bei traumhaftem Wetter und grandiosen Pistenbedingungen wurde sich in knapp 40 Toren gemessen. Beat Feuz und Bianca Venier sind Vereinsmeister:in 2024! Beat Feuz fuhr als erster Mann durchs Tor Aufgrund des Kaiserwetters inklusive der zu erwartenden hohen Temperaturen entschied sich

PRAE: Update zur Meldepflicht bis Ende Februar 2024

Mit der Erhöhung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) sind auszahlende Vereine verpflichtet der jährlichen Meldepflicht nachzukommen. Ist die elektronische Übermittlung mangels technischer Voraussetzungen nicht zumutbar, ist ein L 19-Formular in Papierform bis spätestens Ende Februar postalisch an das Finanzamt zu übermitteln. Die elektronische Meldung erfolgt mittels ELDA und wird bis spätestens 6. Februar 2024 möglich sein.