SPORTUNION verleiht Handbiker Alexander Gritsch das goldene Leistungsehrenzeichen

Der Tiroler Handbiker holte zwei der neun Medaillen für Österreich mit großartigen Leistungen bei den Paralympics in Tokio.

Der 39-jährige Alexander Gritsch von der SPORTUNION Tarrenz erreichte zweimal Bronze mit starken Leistungen im Zeitfahren und beim Straßenrennen in der Klasse H4. Im Rahmen seiner Willkommensfeier in Tarrenz wurde dem Sportler jetzt das goldene Leistungsehrenzeichen der SPORTUNION Österreich verliehen. Beim Empfang waren unter anderem Skilegende Benjamin Raich oder oder Herwig van Staa, der ehemalige Landeshauptmann Tirols, dabei.

Teil der SPORTUNION-Familie

„Der Sport lebt von Heldengeschichten und Vorbildern, die auch das Feuer in anderen entfachen. Umso mehr sind wir stolz auf die beiden Medaillen von Alexander Gritsch bei den Paralympics in Tokio, der noch dazu ein Teil unserer SPORTUNION-Familie ist. Wir freuen uns daher sehr, ihm das goldene Ehrenzeichen unseres Dachverbandes verleihen zu dürfen“, so SPORTUNION-Tirol-Präsident Günther Mitterbauer, der auch seinem Verein, der SPORTUNION Tarrenz, gratuliert. Auch SPORTUNION-Österreich-Präsident Peter McDonald ist stolz auf die Leistungen von Gritsch und gratuliert dem Athleten, der für sportliche Sternstunden bei den Paralympics gesorgt hat.

Das könnte dich auch interessieren...

Komm in unser Team – werde Bewegungscoach!

Die SPORTUNION Tirol sucht engagierte Persönlichkeiten für die Tätigkeit als Bewegungscoach im Rahmen des neuen österreichweiten Bewegungsprojektes „Tägliche Bewegungseinheit“. Es werden verstärkt Personen für die Region Schwaz, Vomperbach und Weerberg gesucht. Betreut werden dabei Kindergärten, Volksschulen sowie Schulen der Sekundarstufe 1. Sie möchten Teil des eines der größten Sportdienstleiter in Tirol mit über 460 Mitgliedsvereinen werden? Sie

Ausschreibung für Gender-Traineeprogramm 2023 beginnt

2021 haben österreichweit die ersten Trainees mit dem Ausbildungsprogramm des Sportministeriums (BMKÖS) begonnen. Das vierjährige Traineeprogramm wird nun zum dritten Mal öffentlich ausgeschrieben.  Mit dem Gender-Traineeprogramm will der Bund ein starkes Zeichen setzen, um junge Frauen im Sport eine Perspektive zu geben und sie nachhaltig im Sport zu positionieren. Um das zu erreichen, werden drei

Philip Holzer Alpencupsieger 2022

Beim Alpencupranggeln in Inzell/Bayern sicherte sich Philip Holzer mit einem Doppelsieg vorzeitig den Alpencup. Es gab insgesamt drei Klassensiege, zwei zweite und zwei dritte Plätze für die SPORTUNION Raika Matrei. In den Schülerklassen punktete der St. Johanner Maximilian Wibmer mit Rang 2 in der Klasse bis 8 Jahren. Der Virger Gabriel Mariner holte wieder die

Umfrage zum Thema interpersonaler Gewalt im Sport

Gesucht werden Teilnehmer/innen für eine Masterarbeit im Fach Psychologie an der Universität Wien. Die Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen interpersonaler Gewalt an Kindern & Jugendlichen im organisierten Sport und die Auswirkungen auf die Lebensqualität im Erwachsenenalter. Insgesamt dauert der Fragebogen 10-15 Minuten, ist selbstverständlich anonym und unter folgendem Link abrufbar: [die Umfrage wurde bereits geschlossen] Die

SPORTUNION legt Empfehlungen zur Energiereduktion für Vereine vor und fordert Teuerungsausgleich

Die SPORTUNION hat eine Umfrage zur Nachhaltigkeit in den Sportvereinen durchgeführt. 430 Vereine nahmen teil, die Ergebnisse wurden am Donnerstag in Wien präsentiert. Die SPORTUNION legt konkrete Maßnahmen zur Energiereduktion vor und fordert einen raschen Energie- und Teuerungsausgleich. Die kalte Jahreszeit steht vor der Türe. Viele alte, noch günstige Energieverträge laufen bald aus. Die Kosten