Respekt und Sicherheit im Sport – ein Thema, das uns alle angeht!

Österreichzum Originalbeitrag

Mit der COVID-19-Pandemie ist nicht nur die weltweite Sterblichkeitsrate gestiegen, sondern auch die gewalttätigen Übergriffe im familiären Umfeld. Zurzeit befinden wir uns im Aktionszeitraum „16 Tage gegen Gewalt“, welche die Zeit zwischen dem 25. November – dem internationalen Gedenktag für alle Frauen und Mädchen die Opfer von Gewalt wurden – und dem 10. Dezember – dem internationalen „Tag der Menschenrechte“ umfassen.

Das auch der Sport mit diesem Thema zu kämpfen hat, zeigen zahlreiche Schlagzeilen der letzten Jahre.

Auch in Deutschland fand kürzlich im Rahmen des Schwerpunktes Sport ein öffentliches Hearing der Unabhängige Kommission zur Aufarbeitung sexuellen Kindesmissbrauchs statt. Betroffene und weitere Expertinnen und Experten aus dem Sport, der Politik und der Wissenschaft sprachen über ihre Erfahrungen und die Aufarbeitung sexueller Gewalt im Sport.

Video ansehen: https://www.aufarbeitungskommission.de/mediathek/format/video/

Wie wichtig es ist betroffenen Personen Glauben zu schenken und sie zu hören, zeigt auch eine sehr empfehlenswerte Dokumentation von Arte, welche noch bis 29.12 auf Arte verfügbar ist.

ARTE – Übergriffe im Sport

https://www.arte.tv/de/videos/083306-000-A/kindesmissbrauch-im-spitzensport/

Schauen wir gemeinsam hin und handeln!

Das könnte dich auch interessieren...