19. Internationale Golden Roof Challenge

Weitsprung-Sensation im Herzen von Innsbruck am 7. Juni 2023.

Die Internationale Golden Roof Challenge in der Innsbrucker Maria-Theresien-Straße hat längt Kultstatus erlangt. Der Event gilt auch als „Home Base“ der weltweit einzigartigen Golden Fly Series mit Stabhoch- und Weitsprung Weltklassebesetzung auf der weltgrößten, mobilen Leichtathletikanlage „The FlySwat“.

Heuer setzt Golden Fly Series CEO Armin Margreiter einen besonderen Fokus auf den Weitsprung und hierbei steht sicherlich ein atemberaubendes Duell im Vordergrund:

Weitsprung Weltmeister Tajay GAYLE/JAM mit einer Bestmarke von 8,69 m triff auf den Paralympic-Weltrekordhalter und „Blade Jumper“ Markus REHM/GER, dessen Bestmarke bei 8,62 m liegt!

Weiters im hervorragenden Starterfeld der Herren:  Die Nr. 2 der Weltrangliste 2021 indoor Isaac GRIMES/USA, WM-Finalist und Golden Fly Series Bangkok Sieger Cheswill JOHNSON/RSA, der U20 WM-Medaillengewinner Gabriel BOZA/BRA sowie Lokalmatador Oluwatosin AYODEJI/AUT.

Eintritt frei!

Alle Infos:

Golden Roof Challenge

Golden Fly Series

Das könnte dich auch interessieren...

PRAE: Webinar zum Thema “Digitale PRAE-Meldung” ist online

Am 16. Februar luden SPORTUNION und Sport Austria zu einem Webinar mit allen relevanten Informationen zum Thema "Digitale PRAE-Meldung". Vortragende der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sport Austria sowie von SPORTUNION Österreich erklärten alle Details zur Registrierung in ELDA, die Anwendung des SPORTUNION PRAE-Schnittstellendokuments sowie zur digitalen Meldung der PRAE in ELDA. Webinar-Inhalte Nach der Begrüßung

Vereinsmeisterschaft am Rangger Köpfl

Rund 140 Vereinsmitglieder des SV Oberperfuss kämpften dieses Wochenende am Rangger Köpfl um die Vereinsmeisterschaft! Bei traumhaftem Wetter und grandiosen Pistenbedingungen wurde sich in knapp 40 Toren gemessen. Beat Feuz und Bianca Venier sind Vereinsmeister:in 2024! Beat Feuz fuhr als erster Mann durchs Tor Aufgrund des Kaiserwetters inklusive der zu erwartenden hohen Temperaturen entschied sich

PRAE: Update zur Meldepflicht bis Ende Februar 2024

Mit der Erhöhung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) sind auszahlende Vereine verpflichtet der jährlichen Meldepflicht nachzukommen. Ist die elektronische Übermittlung mangels technischer Voraussetzungen nicht zumutbar, ist ein L 19-Formular in Papierform bis spätestens Ende Februar postalisch an das Finanzamt zu übermitteln. Die elektronische Meldung erfolgt mittels ELDA und wird bis spätestens 6. Februar 2024 möglich sein.