Tabellenführung für die NV Squash UNION Wr. Neudorf Mödling

Trotz Wetterchaos waren fast alle Bundesligateams rechtzeitig zur 3. Runde nach Traun in Oberösterreich angereist. Mit einem Sieg und einem Unentschieden sicherte sich Rekordmeister NV Squash UNION Wr. Neudorf Mödling nach langer Pause wieder einmal die Tabellenspitze.

„Das ist aber trügerisch, UNION Aspang der Tabellenführer war diesmal spielfrei. Vorjahresmeister Oberösterreich gewann gegen das nicht angereiste Team Tirol, gab aber gegen die NV Squash UNION  mit einem 2:2 Punkte ab“, resümierte der mitgereiste Präsident der Niederösterreicher, Happy Freudensprung!

Die Siege für den Serienmeister NV Squash UNION holten Marcus Greslehner gegen den Doppelstaatsbürger David Maier aus Lichtenstein in Diensten Oberösterreichs und Balasz Farkas (Squash UNION) gegen den Franzosen Lucas Serme ebenfalls Oberösterreich.Wie der Bundesligaausschuss wegen dem Nichtantreten von Squash Team Tirol entscheidet und wie die strafverifizierten Spiele gewertet werden, ist noch unklar.Den Sieg für die NV Squash UNION Wr. Neudorf Mödling gegen Graz erkämpften: Balasz Farkas, Jakob Dirnberger, Marcus Greslehner und Poldi Czaska!

 

Foto: Marcus Greslehner, Poldi Czaska, Jakob Dirnberger und Balasz Farkas

Das könnte dich auch interessieren...

PRAE: Webinar zum Thema “Digitale PRAE-Meldung” ist online

Am 16. Februar luden SPORTUNION und Sport Austria zu einem Webinar mit allen relevanten Informationen zum Thema "Digitale PRAE-Meldung". Vortragende der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK), der Sport Austria sowie von SPORTUNION Österreich erklärten alle Details zur Registrierung in ELDA, die Anwendung des SPORTUNION PRAE-Schnittstellendokuments sowie zur digitalen Meldung der PRAE in ELDA. Webinar-Inhalte Nach der Begrüßung

Neues Angebot im Verein? Neuer Semesterkurs? Ausbildung von Übungsleiter:innen? Der SPORTUNION Vereinsbonus hilft!

Das offene Vereinsbonus-Fördersystem der SPORTUNION bietet eine bedarfsgerechte Förderung, die auf die individuellen Anforderungen jedes Vereins zugeschnitten ist. Im Jahr 2024 möchte die SPORTUNION ihre gesellschaftliche Verantwortung durch die Förderung neuer Vereine weiterhin unterstreichen und so zu einem nachhaltigen Sportvereinsleben beitragen.