SPORTUNION NÖ Bezirksgruppentagung in Hinterbrühl

Über 60 Vereinsvertreter:innen der SPORTUNION NÖ-Vereine aus der Bezirksgruppe Mödling-Schwechat folgten am Dienstag, 13. Juni der Einladung des Landesverbandes und trafen sich im Hotel Höldrichsmühle, um sich aus erster Hand über vereinsrelevante Neuerungen im Sport zu informieren.

 

Am 13. Juni lud die SPORTUNION Niederösterreich die Vereine der Bezirksgruppe Mödling-Schwechat zur jährlichen Tagung. Dabei konnte Bezirksgruppenobfrau Henriette Anderle seitens des Landesverbandes Vizepräsident Ing. Johann Tomasin sowie Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch begrüßen. Thematische Schwerpunkte bildeten der Energiekostenausgleich für gemeinnützige Sportvereine, die Neuregelung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) sowie neue Förderschwerpunkte verbunden mit der Erhöhung der besonderen Bundessportfördermittel. Informationen über zielgruppenspezifische Bewegungsprojekte wie „Kinder gesund bewegen 2.0“ rundeten die Inhalte der Tagung ab.

 

In der SPORTUNION NÖ werden derzeit 1.071 Mitgliedsvereine mit 30.000 Funktionär:innen und über 200.000 Mitgliedern serviciert. In der Bezirksgruppe Mödling-Schwechat sind 60 Vereine mit über 10.000 aktiven Mitgliedern registriert, die von Bezirksgruppenobfrau Henriette Anderle (SPORTUNION Wr. Neudorf) sowie Stellvertreterin Ing. Astrid Ribarich (SPORTUNION Hinterbrühl) betreut werden.

 

 

Foto: Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch, Bezirksgruppenobfrau Henriette Anderle, Bezirksgruppenobfrau-Stv. Ing. Astrid Ribarich und Vizepräsident Ing. Johann Tomasin (v.l.n.r.)

 

Rückfragen: Mag. Markus Skorsch, 0664/858 73 58, m.skorsch@sportunion.at

Das könnte dich auch interessieren...

Das Sportministerium vergibt zum zweiten Mal Ehrenamtspreise für Vereins-Funktionärinnen und -Funktionäre

Im Vorjahr hat das Sportministerium heuer gemeinsam mit dem organisierten Sport den Ehrenamtspreis ins Leben gerufen, um das unverzichtbare Ehrenamt im Sport zu würdigen und engagierte Sportfunktionärinnen und -funktionäre auszuzeichnen. Und auch heuer wird der Ehrenamtspreis für Sportfunktionärinnen und Sportfunktionäre wieder ausgeschrieben.