Finanzielle Unterstützung

Durch gezielte Subventionen unterstützt die SPORTUNION WIEN das aktive Vereinsleben ihrer Mitgliedsvereine. Die SPORTUNION Wien fördert aus öffentlichen Mitteln (u.a. besondere Bundessportfördermittel & Sportfördermittel der Stadt Wien) Vorhaben ihrer Mitgliedsvereine. Für die Vergabe von Fördermitteln ist die SPORTUNION Wien an Richtlinien und Gesetzgebungen der jeweiligen Subventionsgeber gebunden.

Gemäß BSFG 2017 übernimmt die SPORTUNION Wien als Landesverband die Rolle einer Förderungsstelle, die autonom und bedarfsorientiert Mittel an ihre Mitgliedsvereine nach Vorgaben des Fördergebers vergeben kann. Dass BSFG 2017 sieht vor, dass die Bundes Sportdachverbände ihre Förderung gemäß §10 Abs. 5 BSFG 2017 zum Nutzen der Mitgliedsvereine zu verwenden haben, zumindest 50% davon in den Bereichen gemäß §10 Abs. 2 Z 3 und 4, wobei der überwiegende Teil davon für Bundes-Vereinszuschüsse vorzusehen ist.

Eine Zusammenfassung der Förderabrechnungsrichtlinien und der Richtlinie für die Weitergabe der Bundes-Vereinszuschüsse finden Sie auf der Webseite des Dachverbandes der SPORTUNION Österreich.

Sportvereine die der SPORTUNION Wien angehören können aus nachfolgenden Förderbereichen um Förderungen ansuchen:

  • Infrastruktur
  • Aus – & Fortbildung
  • Jugendsportförderung
  • Leistungssportförderung
  • Übergeordnete Projektförderung (UGOTCHI, Kinder gesund bewegen, etc.)
  • Vereinsprojekte nach Absprache mit dem zuständigen Ausschuss
  • Sportgeräte
  • Mieten
  • Veranstaltungen
  • Vereinsbonus

Eine detaillierte Aufstellung der einzelnen Bereiche findet ihr in unseren Förderrichtlinien.


SPORTUNION Wien Förderrichtlinien

Als Grundvoraussetzung bei der Verwendung von Sportfördermitteln gelten die Grundsätze der SPARSAMKEIT, WIRTSCHAFTLICHKEIT und ZWECKMÄSSIGKEIT.

Weiters können nur Vereine als Subventionsempfänger auftreten, welche folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • die der SPORTUNION Wien angehören.
  • die den, im Statut genannten, Verpflichtungen (insbesondere § 6 Abs. 2) fristgerecht nachgekommen sind.
  • die nicht im Rechtsstreit mit der SPORTUNION Wien liegen.
  • die sämtliche Pflichtfelder in der Vereinsdatenbank der SPORTUNION Wien auf aktuellem Stand halten.
  • die eventuellen finanziellen Forderungen der SPORTUNION Wien, wie beispielsweise Mitgliedsbeitrag, Hallenmieten etc., termingerecht nachkommen.
  • die sich an die Corporate Identity Richtlinien der SPORTUNION Wien halten. Hierzu muss beispielsweise das Logo der SPORTUNION auf Vereinsgebäuden, Wettkampfadressen, Sportgeräten, der Website und dem Briefpapier geführt werden.
  • die die Einreichformalitäten einhalten.
  • die den bewilligten Subventionen eine Berichtslegung über die getätigte Aktivität der Abrechnung beilegen.
  • die eine, den aktuellen Abrechnungsrichtlinien entsprechende, Abrechnung der Subvention vorlegen.
  • die eine geltende Fassung ihrer Vereinsstatuten vorlegen.
  • die eine aktuelle Bestätigung der Gemeinnützigkeit des Vereins vorlegen.
  • die bei Meisterschaftssubventionen die Ergebnisse, sowie einen Kurzbericht über den Wettkampf, umgehend an die SPORTUNION Wien übermitteln.

Es gibt keinen Rechtsanspruch auf Subventionen.

Der Ablauf von Förderanträgen und die zu verwendenden Formulare.

Einreichung

Vereine können nur über deren statutarische Vertreter (z.B. Obmann) Subventionsansuchen an die SPORTUNION Wien herantragen. In allen anderen Fällen (z.B. durch Sektionsleiter, Trainer, sonstige Einzelpersonen) der Antragseinreichung werden die diesbezüglichen Ansuchen zurückgewiesen.

Der Förderantrag ist im Vorhinein, also vor Umsetzung eines Projekts, zu stellen (Ausnahme: Aus- und Fortbildungen).

Erforderliche Unterlagen:

  • Vollständig ausgefülltes Antragsformular inkl. aller geforderten Beilagen
  • Als Kostenvergleich sollten immer 3 Angebote vorgelegt werden
  • Auszug aus dem Vereinsregister
  • Aktuelle Statuten des Vereins
  • Gemeinnützigkeitsbestätigung zum aktuellsten Jahresabschluss

Sollten die eingereichten Unterlagen unvollständig oder nicht schlüssig sein, so behält sich die SPORTUNION Wien das Recht vor, weitere Information einzufordern. Im Falle des Nichtnachkommens dieser Aufforderung gilt ein Ansuchen als zurückgezogen. Subventionen, die nicht bis Ende des Kalenderjahres bzw. bis zum vorgeschriebenen Abrechnungsdatum abgerechnet werden, verfallen.

Ausgefüllte Anträge sind online über die Vereinsdatenbank einzureichen.
Die Abrechnung findet dann durch die Buchhaltung, buchhaltung@sportunion-wien.at, statt.