SPORTUNION Akademie

Die Akademie der SPORTUNION hat sich mit über 5.500 Kursteilnahmen pro Jahr als eine der führenden Ausbildungsinstitutionen im organisierten Sport etabliert. Höchst qualifizierte Referent:innen der SPORTUNION Akademie bieten jährlich über 400 Kurse in den Bereichen Sport, Fitness, Ernährung, Gesundheit und Vereins-Management an.

Bei allen Aus- und Fortbildungen ist es unser Ziel, die neuesten Erkenntnisse in der Sportwissenschaft praxisgerecht aufzubereiten. Damit Übungsleiter:innen, Sportinstruktor:innen und Trainer:innen in den über 4.300 SPORTUNION-Vereinen eine Möglichkeit der zertifizierten Weiterbildung bzw. neue Inputs erhalten.

Auch Sport- und Fitnessinteressierte, die einfach nur Spaß an der Bewegung haben, können Aktivkurse der Vereine, wie zum Beispiel Sommercamps, besuchen. Sämtliche Angebote werden von professionellen und erfahrenen Expert:innen geleitet, sodass wir einen hohen Qualitätsanspruch gewährleisten können

Alle aktuellen Aus- & Fortbildungen der SPORTUNION Wien:

Übungsleiter:innen – Basismodule

Basismodul 2024/ Nr. 4 23.08. – 25.08.2024 ONLINE / Tanzstudio UTSC Starlight, 1050
Basismodul 2024/ Nr. 5 13.09. – 15.09.2024 ONLINE / Tanzstudio UTSC Starlight, 1050
Basismodul 2024/ Nr. 6 18.10. – 20.10.2024 ONLINE / Tanzstudio UTSC Starlight, 1050

Übungsleiter:innen – Spezialmodule

Spezialmodul Eltern-Kind-Turnen und Kleinkinderturnen polysportiv 25.05 – 08.06.2024 Quellenstraße 56, 1100
Spezialmodul Fitness- & Gesundheitssport 15.06. – 29.06.2024 USZ Kaiserebersdorf, 1110
Spezialmodul Kindersport 12.10. – 19.10.2024 Quellenstraße 56, 1100
Spezialmodul Historisches Fechten 23.11. – 07.12.2024 USZ Hietzing, 1130
Spezialmodul Seniorensport 30.11. – 14.12.2024 USZ Porzellangasse, 1090
Spezialmodul Urban Dance Styles 18.01. – 26.01.2025 USZ Hietzing, 1130

Fortbildungen (kostenlose Teilnahme für SPORTUNION-Mitglieder durch Vereinsbonus-Förderung möglich)

UGOTCHI Spielerischer Aufbau von einfachen Turnübungen 09.06.2024 Turnsaal Abt-Karl-Gasse, 1180
Zyklusbasiertes Training 19.07.2024 ONLINE
UGOTCHI – Bewegung auf kleinstem Raum / unter erschwerten Bedingungen 07.09.2024 Quellenstraße 56, 1100
SPORTUNION Ninja für Schule und Verein 28.09.2024 Ape Academy, 1230
Erste Hilfe im Sport 14.12.2024 Tanzstudio UTSC Starlight, 1050
UGOTCHI – Neuroathletik für Kinder 18.01.2025 USZ Porzellangasse, 1090

*UGOTCHI-Angebote sind für KiGeBe-Übungsleiter:innen kostenlos

Funktionär:innenkurse

Vereinsbasics – Grundlagen der Vereinsführung 26.09.2024 ONLINE
Veränderungsmanagement 7.10.2024 Büro der SPORTUNION Wien, 1010
Ehrenamtliche Rechnungsprüfung 24.10.2024 ONLINE
Respekt und Sicherheit im Sportverein 12.12.2024 Büro der SPORTUNON Wien, 1010

Allgemeine Informationen zur SPORTUNION Akademie

Ausbildungen

Ausbildungen

Die Ausbildung zu ÜbungsleiterInnen bilden die Basis zu Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und älteren Menschen. Zudem sind unsere Ausbildungen die ideale Vorbereitung für weitere Ausbildungen im Sportbereich.

Funktionärskurse

Funktionärskurse

In Vorträgen und Workshops speziell für FunktionärInnen gehen unsere ExpertInnen auf die Herausforderungen und Problemenstellung der Vereinsführung ein und geben praxisorientiere Tipps.

Fortbildungen

Fortbildungen

Praxisorientiere Fortbildungen bieten Übungsleiter*innen und sportinteressierten Personen die Möglichkeit, ihr Wissen auszubauen und neue Trends kennenzulernen.

Aktivkurse

Aktivkurse

Die Aktivkurse laden zum gemeinsamen Sporteln ein. Spaß an der Bewegung steht bei diesen Kursen im Vordergrund.

Selbstverständlich ist eine Teilnahme bei den Kursen der SPORTUNION Akademie für sämtliche interessierte Personen möglich. SPORTUNION Mitgliedern und im Speziellen Vereins-Funktionärinnen und -Funktionären dürfen wir gesonderte Konditionen anbieten, welche beim jeweiligen Kurs angeführt sind.

Die Aus- und Fortbildungskurse der SPORTUNION Akademie werden ausschließlich von hoch qualifizierten und erfahrenen Expertinnen und Experten geleitet. Damit werden wir unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht.

Die SPORTUNION Akademie beschreitet mit einer digitalen Lernplattform neue Wege und verbessert damit das Serviceangebot im Bereich der Aus- und Fortbildungen. Der Einsatz der Lernplattform vereinfacht die Kursorganisation und Kommunikation mit den teilnehmenden und referierenden Personen, die Bereitstellung von Informationen und Lernmaterialien, die Abgabe von Aufgaben und Übungen, die Durchführung von Online-Prüfungen und die Kursevaluation mittels Feedbackfragebogen.

Trainingseinheiten digital vorbereiten und planen? Kein Problem!

Die neue Kooperation mit dem deutschen Sport und Software-Experten evoletics ermöglicht eine moderne und digitale Trainingsplanung am Puls der Zeit und bringt Vorteile und Erleichterungen für Vereine und TrainerInnen. Grundlage bei evoletics ist ein digitaler Übungskatalog mit rund 4000 visualisierten Übungen, die nach verschiedensten Kriterien gefiltert und sehr einfach in einen Trainingsplan eingefügt werden können.

Sämtliche Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer der SPORTUNION Akademie erhalten nicht nur für die Dauer ihrer ÜbungsleiterInnen-Ausbildung oder ihres Fortbildungskurses, sondern für 4 Monate einen kostenlosen Zugang zu allen Funktionen der Trainingsplan-Software.

Evoletics Logo

Trainingspläne aufgefächert

Informationen zur neuen Übungsleiter:innen-Ausbildung

Sport Austria, die Bundessportakademie (BSPA) sowie die 3 Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION haben 2020 erstmalig eine bundesweite Standardisierung und Vereinheitlichung der ÜbungsleiterInnen-Ausbildung geschaffen.

Die Übungsleiter:innen-Ausbildung, die von den Dach- und Fachverbänden angeboten wird, ist die erste Stufe in der österreichischen Sportausbildungs-Struktur. Es wird grundlegendes Wissen über die Planung, den Aufbau und die Durchführung von Sporteinheiten vermittelt. Die Ausbildung befähigt, eine Gruppe anzuleiten und Bewegungseinheiten eigenständig zu gestalten.

Zudem besteht auf Basis der Übungsleiter:innen-Ausbildung die Möglichkeit, weiterführende staatliche Sportinstruktoren:innen- sowie anschließende Trainer:innen-Ausbildung an der Bundessportakademie (BSPA) zu absolvieren..

Sportausbildungen in Österreich
Zertifizierte Sportausbildung

Die Übungsleiter:innen-Ausbildung setzt sich aus einem Basismodul, mit sportartunspezifischen Inhalten sowie einem Spezialmodul, mit sportspezifischen Themen zusammen. Nach Abschluss des Basismoduls, ist die Teilnahme an weiteren Spezialmodulen möglich. Erst, wenn beide Module erfolgreich absolviert wurden, gilt die Übungsleiter:innen-Ausbildung als abgeschlossen und es erfolgt die Ausstellung des Übungsleiter:innen-Zertifikats.

Die Übungsleiter:innen-Ausbildung ist eine allgemein anerkannte und österreichweit standardisierte Ausbildung, die mit Zertifikat abschließt, welches durch den Bundesminister für Sport unterzeichnet wird und auch außerhalb des organisierten Vereinssports Gültigkeit hat.

Es ist vorgesehen, zuerst das Basismodul und danach ein Spezialmodul zu besuchen. In Ausnahmefällen kann jedoch ein Basismodul auch erst nach dem Spezialmodul absolviert werden.

Musterzertifikat ÜbungsleiterIn
Hohe Qualität zum niedrigen Preis

Mit der neuen Übungsleiter:innen-Ausbildung wurden UmfangInhalteKursunterlagenPrüfungssystem sowie der Preis bundesweit standardisiert und vereinheitlicht.

Alle Sport Austria-Mitglieder können das neue zweieinhalbtägige Übungsleiter:innen-Basismodul zum vergünstigten Preis von EUR 99,- buchen. Der Normalpreis für das Basismodul für nicht Sport Austria-Mitglieder beträgt EUR 150,-. (Zur Beantwortung der Frage, wann du Sport Austria-Mitglied bist, scrolle bitte etwas nach unten.)

Spezialmodule der SPORTUNION können nur von SPORTUNION-Mitgliedern zum reduzierten Preis von EUR 150,- gebucht werden. Alle anderen Interessent:innen können zum Normalpreis von EUR 225,- an Spezialmodulen teilnehmen.

Preisübersicht
Basismodul Spezialmodul
Normalpreis 150 € 225 €
SPORTUNION Preis 99 € (für Sport Austria Mitglieder) 150 €
Du fragst dich nun: "Wer zählt als Sport Austria - Mitglied?" - dann klicke hier!

Bist du Mitglied bei einem Verein, der einem Verband angehört, der zu den Vollmitgliedern der Sport Austria Bundessportorganisation zählt, dann bist du Sport Austria-Mitglied.

Beispiel: Du bist bei der SPORTUNION Tulln als Mitglied gemeldet. Die SPORTUNION Tulln ist ein Verein des Dachverbandes SPORTUNION. Die SPORTUNION ist Vollmitglied der Sport-Austria. Du bist also Sport Austria-Mitglied.

 

Welche Verbände sind Vollmitglieder von Sport Austria Bundessportorganisation?

Die Vollmitglieder von Sport Austria sind die drei Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, die derzeit 60 anerkannten Fachverbände (wie Tennisverband, Fußballverband, Skiverband usw.) sowie der Österreichische Behindertensportverband, das Österreichische Olympische Comité, das Österreichische Paralympische Committee und die Special Olympics.

Wenn du also Mitglied bei einem Verein bist, der einem dieser Verbände angehört, bist du Sport Austria Mitglied! Frag gegebenenfalls bei der Vereinsleitung nach, ob dein Verein eine Mitgliedschaft in einem dieser Verbände hat.

Du fragst dich nun: "Wer zählt als Sport Austria - Mitglied?" - dann klicke hier!

Bist du Mitglied bei einem Verein, der einem Verband angehört, der zu den Vollmitgliedern der Sport Austria Bundessportorganisation zählt, dann bist du Sport Austria-Mitglied.

Beispiel: Du bist bei der SPORTUNION Tulln als Mitglied gemeldet. Die SPORTUNION Tulln ist ein Verein des Dachverbandes SPORTUNION. Die SPORTUNION ist Vollmitglied der Sport-Austria. Du bist also Sport Austria-Mitglied.

 

Welche Verbände sind Vollmitglieder von Sport Austria Bundessportorganisation?

Die Vollmitglieder von Sport Austria sind die drei Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, die derzeit 60 anerkannten Fachverbände (wie Tennisverband, Fußballverband, Skiverband usw.) sowie der Österreichische Behindertensportverband, das Österreichische Olympische Comité, das Österreichische Paralympische Committee und die Special Olympics.

Wenn du also Mitglied bei einem Verein bist, der einem dieser Verbände angehört, bist du Sport Austria Mitglied! Frag gegebenenfalls bei der Vereinsleitung nach, ob dein Verein eine Mitgliedschaft in einem dieser Verbände hat.

Basismodul kann 5 Jahre angerechnet werden

Wurde das Basismodul abgeschlossen, wird dieses 5 Jahre lang bei allen Dach- und Fachverbänden angerechnet, die das neue mit Sport Austria und BSPA abgestimmte Übungsleiter:innen-Ausbildungs-System anbieten. Damit können innerhalb dieser 5 Jahre, lediglich durch Absolvierung von Spezialmodulen, weitere Übungsleiter:innen-Ausbildung abgeschlossen werden.

 Auf Grund der Zeit- und Kostenersparnis wird somit die Absolvierung von weiteren Übungsleiter:innen-Ausbildungen deutlich vereinfacht.

Das Basismodul ist bundesweit standardisiert, beinhaltet sportartunabhängige allgemeine Inhalte, und gilt als Voraussetzung für alle Spezialmodule. Es besteht aus mind. 16 Theorie- sowie 5 Praxis-, also gesamt 21 Einheiten a’ 45 min.

Wir empfehlen, zuerst das Basismodul und danach ein Spezialmodul zu besuchen. In Ausnahmefällen kann jedoch ein Basismodul auch erst nach dem Spezialmodul absolviert werden.

 

Inhaltsübersicht des Basismoduls:

Thema Umfang Theorie Umfang Praxis  Prüfungsrelevant
Organisation des Sports 2 EH Nein
Gesellschaftspolitische Themen

  • Prävention sexualisierte Gewalt
  • Gendergerechtigkeit
  • Integration/ Inklusion
2 EH Nein
Rechtliche Grundlagen im Sport 1 EH Ja
Sportbiologie 4 EH 1 EH Ja
Trainingslehre 4 EH 2 EH Ja
Vermitteln von Bewegung und Sport

  • Methodik
  • Didaktik
  • Pädagogik
  • Stundenbildgestaltung
3 EH 2 EH Ja

Unter gewissen Voraussetzungen können bereits abgeschlossene Ausbildungen für das Basismodul angerechnet werden:

  • Sie haben eine Übungsleiter:innen-Ausbildung (Umfang mind. 38 Einheiten) innerhalb der letzten 5 Jahre abgeschlossen? → Das gesamte Basismodul inkl. Prüfung kann angerechnet werden – sie können sich direkt zu einem Spezialmodul anmelden. Senden Sie uns bitte im Zuge der Anmeldung zum Spezialmodul das Abschluss-Zertifikat bzw. Zeugnis. Ihrer Übungsleiter:innen-Ausbildung samt Stundenaufstellung per E-Mail zu.

Liegt der Abschluss Ihrer Übungsleiter:innen-Ausbildung länger als 5 Jahre zurück? → Eine Anrechnung ist nicht möglich. Das Basismodul muss samt Prüfung absolviert werden. Um eine Übungsleiter:innen-Ausbildung abschließen zu können, melden Sie sich bitte zu Basis- und Spezialmodul an. 

 

  • Sie haben eine staatliche Sportausbildung(Diplom Sportlehrer:in, Instrukor:in, Trainer:in, Sportwissenschafter:in, Lehramt Sport) innerhalb der letzten 5 Jahre abgeschlossen? → Das gesamte Basismodul inkl. Prüfung kann angerechnet werden – Sie können sich direkt zu einem Spezialmodul anmelden. Senden Sie uns bitte im Zuge der Anmeldung zum Spezialmodul das Abschluss-Zertifikat bzw. Zeugnis Ihrer staatl. Sportausbildung samt Stundenaufstellung per E-Mail zu.

Der Abschluss Ihrer staatlichen Sportausbildung liegt länger als 5 Jahre zurück. → Die Anwesenheit am Basismodul wird angerechnet. Die Prüfung zum Basismodul muss absolviert werden. Die Prüfungsgebühr beträgt EUR 15,-. Bitte melden Sie sich zum Basismodul an, tragen Sie im Feld „Optionale Hinweise an unsere Mitarbeiter:innen“ „Anwesenheit angerechnet staatl. Ausbildung“ ein und senden Sie uns im Zuge der Anmeldung das Abschluss-Zertifikat bzw. Zeugnis ihrer staatl. Sportausbildung samt Stundenaufstellung per E-Mail zu. 

 

WICHTIG:

  • Es können ausschließlich Abschlüsse folgender Ausbildungen für Anrechnungen herangezogen werden:
    • Übungsleiter:innen-Ausbildungen von österreichischen Dach- und Fachverbänden
    • staatl. Instruktor:innen-Ausbildungen (BSPA)
    • staatl. Trainer:innen-Ausbildungen (BSPA)
    • Diplom-Sportlehrer:innen-Ausbildung (BSPA)
    • Hochschulstudium Sport

 Diverse andere Ausbildungen, können nicht für das Basismodul angerechnet werden! 

 

 

Das Übungsleiter:innen-Spezialmodul ist nach dem Basismodul der zweite Teil der neuen Übungsleiter:innen-Ausbildung.

  • Erst mit Absolvierung von Basis- UND Spezialmodul gilt eine Übungsleiter:innen-Ausbildung als abgeschlossen und es erfolgt die Ausstellung des Übungsleiter:innen-Zertifikats.
  • Wir empfehlen, zuerst das Basismodul und danach ein Spezialmodul zu besuchen. In Ausnahmefällen kann jedoch ein Basismodul auch erst nach dem Spezialmodul absolviert werden.
Umfang & Inhalte

Ein Spezialmodul gibt die inhaltliche Ausrichtung der Übungsleiter:innen-Ausbildung vor und besteht aus mindestens 25 sportpraktischen Einheiten á 45 min.

Beispiele:

  • Übungsleiter:innen Eltern-Kind und Kleinkinderturnen polysportiv Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Kindersport polysportiv Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Polysportive Ballschule Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Volleyball/ Beachvolleyball Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Laufsport Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Functional Training Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen prä- und postnatale Fitness Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Fitness- und Gesundheitssport Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Seniorensport Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Tennis Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Squash Spezialmodul
  • Übungsleiter:innen Schwimmen Spezialmodul
  • uvm…

Diese angeführten Spezialmodule werden – neben anderen – jährlich von der SPORTUNION Akademie angeboten.

Kosten

Spezialmodule der SPORTUNION können von SPORTUNION Mitgliedern zum vergünstigten Tarif von EUR 150,- gebucht werden. Eine Teilnahme von Interessent:innen, ohne SPORTUNION Mitgliedschaft, ist selbstverständlich zum Normalpreis von EUR 225,- je Spezialmodul möglich.

 

Abschluss Basismodul

  • 100 % Anwesenheit
  • Positive Absolvierung der Multiple Choice Prüfung
  • Abgabe Notfallplan
  • Abgabe Ehrenkodex

Haben Sie am Basismodul teilgenommen erhalten Sie eine „Teilnahmebestätigung Basismodul“. Haben Sie das Basismodul abgeschlossen erhalten Sie eine „Abschlussbestätigung Basismodul“.

Abschluss Spezialmodul

  • 100 % Anwesenheit
  • 2 Einheiten Hospitation in einem Sportverein und der Abgabe des bestätigten Hospitationsformulars beim Veranstalter
  • Abgabe und positive Beurteilung Stundenbild
  • Abhaltung und positive Beurteilung Lehrauftritt
  • Nachweis eines Erste Hilfe Kurses

Haben Sie am Spezialmodul teilgenommen erhalten Sie eine „Teilnahmebestätigung Spezialmodul“. Haben Sie das Spezialmodul abgeschlossen, erhalten Sie eine „Abschlussbestätigung Spezialmodul“.

 

Erst mit Absolvierung von Basis- UND Spezialmodul ist eine Übungsleiter:innen-Ausbildung abgeschlossen und es erfolgt die Ausstellung des Übungsleiter:innen-Zertifikats.

Um eine Übungsleiter:innen-Ausbildung abzuschließen ist die Absolvierung eines Erste Hilfe Kurses bei einer anerkannten Blaulichtorganisation innerhalb der letzten 5 Jahre nachzuweisen.

Folgende Kurse werden u.a. anerkannt:

  • einen 16-stündigen Erste Hilfe Grundkurs oder
  • einen 4-stündigen Wiederholungskurs zum Grundkurs oder
  • einen 6-stündigen Erste Hilfe Kurs im Rahmen der Führerschein Ausbildung

Sie wollen eine Anrechnung für Erste Hilfe geltend machen? Laden Sie die Teilnahmebestätigung des Erste Hilfe Kurses einfach im Rahmen des Spezialmoduls in der Lernplattform hoch.

Hier findet ihr unsere österreichweiten Aus- und Fortbildungen sowie Aktiv- und Funktionärskurse:

Ansprechperson:

Fabian Strobl, BSc.

Projektkoordinator

+43 676 634 19 30

f.strobl@sportunion-wien.at