Schwimmen: Förderung der Schwimmkompetenz für Kinder im Rahmen des Gesundheitsprojekts

Die SPORTUNION Wien kündigte an, ab Januar 2024 im Rahmen des “Kinder Gesund Bewegen”-Projekts Schwimmeinheiten für Volksschulen, Kindergärten und Sekundarstufe I anzubieten. Diese können vollständig über das Projektbudget abgerechnet werden. Mit “KiGeBe Schwimmen” setzt die Initiative einen bedeutenden Schritt zur Förderung der Schwimmkompetenz und ganzheitlichen Entwicklung bei Kindern.

Das Programm bietet 8 Einheiten mit einer Förderung von 900€, richtet sich an 5- bis 14-Jährige und betreut eine gleichbleibende Klasse. Jede Einheit erfordert mindestens 2 Übungsleiter:innen. Die erste Person muss eine Qualifikation im Bereich Schwimmen oder Kindersport (oder höherwertige Ausbildung) sowie einen Helferschein Schwimmen vorweisen. Die zweite Person benötigt eine Übungsleiter:innenausbildung im Bereich Schwimmen oder Kindersport (oder höherwertige Ausbildung).

raj-rana-ttzU0sZmkpA-unsplash

Dieses Budget steht unabhängig vom “Kinder Gesund Bewegen”-Budget zur Verfügung und kann zusätzlich zu den Einheiten im Turnsaal genutzt werden. Der Ablauf des Förderansuchens beinhaltet die Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon, die Abklärung der Wunschinstitutionen und Festlegung des Umsetzungsbudgets, die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung sowie die Umsetzung der Einheiten bis zu festgelegten Terminen.

Bei den Schwimmeinheiten ist die Anwesenheit von 2 Übungsleiter:innen Pflicht, wobei 8 Einheiten abzuleisten sind. Eine Person muss die volle Qualifikation inklusive Helferschein haben, während die andere Person nur die “Kinder Gesund Bewegen”-Qualifikation benötigt. Ein Helferschein Schwimmen ist immer Voraussetzung, selbst wenn ein Übungsleiter Schwimmen oder Instruktor Schwimmen vorliegt. Dieser Schein steht für Rettungsfähigkeiten, während die andere Person Schwimmkompetenzen vermittelt.

Die Organisation der Schwimmzeiten, einschließlich Planung und Durchführung, liegt in der Verantwortung des Vereins oder der Schule. Abrechenbar sind Trainer:innenkosten, Materialkosten, Kosten für den Helferschein und Kosten für das Schwimmbad (z. B. Eintrittskosten). Die Einheiten müssen innerhalb der Regelunterrichtszeit im Zeitraum von Januar 2024 bis 28.06.2024 (Volksschulen) bzw. 31.08.2024 (Kindergärten) stattfinden.

Die SPORTUNION Wien ermutigt alle interessierten Vereine, von dieser spannenden Möglichkeit Gebrauch zu machen und die Schwimmkompetenz der jungen Generation zu fördern.

Ablauf des Förderansuchens zum Umsetzen von Schwimmeinheiten:

  1. Kontakt per E-Mail an kigebe@sportunion-wien.at oder Telefon +43 676 / 682 01 31 (Ditha Haider).
  2. Abklärung der Wunschinstitutionen und Festlegung des Umsetzungsbudgets.
  3. Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung und Umsetzung der Einheiten (Volksschulen bis 28.06.2024, Kindergärten bis 31.08.2024).
  4. Abrechnung der Einheiten bis 15. Juli (Volksschule) bzw. 15. September (Kindergarten).

Das könnte dich auch interessieren...

Ball des Sports 2024

Samstagnacht tanzte der Wiener Sport mit Schwung und Eleganz in den Mai Am 04.05.2024 trafen sich über tausend hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und aus der Welt des Sports im Wiener Rathaus beim 15. Ball des Sports. Unter dem Ehrenschutz von Bürgermeister Dr. Michael Ludwig eröffnete Sportstadtrat Peter Hacker gemeinsam mit Präsidentin und Präsidenten der

Österreichische Meisterschaften im JUDO

Am 20. & 21.04.2024 fanden in Krems die österreichischen U16 & U21 Judomeisterschaften statt. Sportunion KARUNA Wien war mit sieben U16 und vier U21 Startern dabei. Die Judoka haben gegen die sehr starker Konkurrenz aus ganz Österreich alles gegeben und das bisher beste Ergebnis der Sportunion KARUNA erkämpft. In der U16 erreichten die sieben Judoka

Staatssekretärin Claudia Plakolm besucht Union Trendsportzentrum Prater

Staatssekretärin Claudia Plakolm besuchte kürzlich das Union Trendsportzentrum Prater. Trotz des unbeständigen Wetters ließ sich die Staatssekretärin nicht davon abhalten, aktiv die dort ansässigen Sportarten Padel, Aerial Silk und Rugby selbst auszuprobieren. Sportliche Unterstützung erhielt sie dabei von SPORTUNION Wien Präsidentin Dagmar Schmidt, Landesgeschäftsführer Michael Terk und SPORTUNION Österreich Generalsekretär Stefan Grubhofer. Das im Jahr

Gesundheitshunderter: “Tragt selbständig zu eurer Gesundheit bei!”

Mit dem Gesundheitshunderter fördert die Sozialversicherung der Selbständigen (SVS) Bewegung, Ernährung, Mentale Gesundheit, Entspannung und Körperarbeit und Rauchfrei. Durch das Fit Sport Austria-Qualitätssiegel für gesunde Bewegung und Sport im Verein von ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, das mit der SVS kooperiert, können sich Selbständige bei Teilnahme an diversen Gesundheitssport-Angeboten den SVS-Gesundheitshunderter holen.