Dagmar Schmidt zu Besuch bei Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr

SPORTUNION Wien Präsidentin Dagmar Schmidt zu Besuch bei Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr. Gemeinsam will man dem Übergewicht im Kinderbereich den Kampf ansagen und für mehr Bewegung und Sport in unseren Schulen und Kindergärten sorgen.

Das treffen fand in den Büroräumlichkeiten des Vizebürgermeisters statt. Christoph Wiederkehr ist als Amtsführender Stadtrat für die Bereiche Bildung, Jugend, Integration und Transparenz zuständig. Von daher waren einige Punkte auf der Agenda. Unnter anderem wurde die Tägliche Bewegungseinheit besprochen, welche ab September in der Testregion Kagran eingeführt wird. 59 Schulklassen haben bereits ihr Interesse an der Teilnahme bekundet. Die Umsetzung wird von den drei Wiener Sportdachverbänden durchgeführt werden.

Gemeinsam mit der Stadt Wien will die SPORTUNION Wien, dem Übergewicht im Kinder- und Jugendbereich den Kampf ansagen und für mehr Bewegung und Sport in unseren Schulen und Kindergärten sorgen. Dabei war auch die Turnsaalproblematik Thema. Die Öffnung der Schulsportstätten, an Wochenenden und in den Sommermonaten, wird von der Stadt weiter ausgebaut werden. In der Vergangenheit sind hier schon einige Schulen dazu gekommen und in der nahen Zukunft sollen weitere folgen. Vor allem was die Sommeröffnung der Turnsälen betrifft, können Vereine Standorte einmelden, welche dann von der Magistratsabteilung für die Öffnung geprüft werden.

Präsidentin Schmidt betonte nochmal die Wichtigkeit der Schulturnsäle für den Vereinssport. Ein großes Anliegen ist der SPORTUNION Wien auch die Ausweitung der Turnsaalvergabezeiten. So würde es vielen Vereinen enorm helfen, wenn diese von 18 auf 17 Uhr vorverlegt und zugleich von 21 auf 22 Uhr ausgeweitet würden. „70% unserer Vereine würden mehr Sporteinheiten anbieten, wenn es die notwendigen Turnsaalzeiten dafür gäbe“, so Präsidentin Schmidt bei dem Treffen.

Ebenfalls besprochen wurde die aktuelle Parkplatzthematik, welche durch die Einführung der flächendeckenden Kurzparkzone entstanden ist. Bei vielen Schulen gibt es Lehrerparkplätze, welche in Abendstunden leer stehen. Aufgrund von Vorgaben der MA56 (Haftungsthematik) dürfen diese von den Vereinen nicht genutzt werden. Hier wollen wir versuchen eine Vereinbarung für die Nutzung zwischen Schule/MA56 und Verein zu treffen. Vizebürgermeister Wiederkehr wird sich die Sache im Detail ansehen.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION Wien sorgt für jede Menge Bewegung im Monat des Schulsports

In der Corona-Pandemie gab es für den Schulsport einen gehörigen Dämpfer. Wettkämpfe, Skikurse oder Sportwochen wurden gekürzt oder abgesagt. Studien belegen die negativen Folgen des Bewegungsmangels in der Pandemie für Fitness und psychische Gesundheit der Schülerinnen und Schüler. Ende April hat das Bildungsministerium daher den Monat Juni zum „Monat des Schulsports“ ausgerufen um Kinder und

16. Österreichischer Bewegungs- und Sportkongress

Vom 21. bis 23. Oktober 2022 veranstalten die drei Sport-Dachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION den 16. Bewegungs- und Sportkongress für Übungsleiter:innen und Pädagog:innen in Saalfelden. Diese Veranstaltung bietet ein breites Spektrum an Themen für die sportfachliche und bewegungspädagogische Betreuung im Verein, im Kindergarten und in der Schule. In praxisorientierten Arbeitskreisen werden vielfältige Anregungen zum freudvollen

5. Offene Betriebssportmeisterschaft im Padel-Tennis

Am 8. Juli veranstaltet der Wiener Betriebssportverband die nächste Betriebsmeisterschaft im Padel-Tennis im Union Trendsportzentrum Prater. Alle Firmen können Teams mit zwei Spieler/innen nennen, zugelassen sind maximal 24 Teams. Es wird auf Games wie beim Tennis gespielt, wenn die Zeit abgelaufen ist, zählt der aktuelle Spielstand…z.B. 7:4 8:6, bei Gleichstand beim Abpfiff wird das Game noch fertig gespielt.