4. Offene Wiener Betriebssportmeisterschaft im Padel Tennis

Termin: Freitag, 09. Juli 2021

Ablauf:

  • Einschulung und Warm-Up um 14:30 Uhr
  • Turnierstart um 15.00 Uhr
  • VF, SF und Finalspiele ab ca. 18:30 Uhr
  • Finalspiel ca. 19:00 Uhr, Ende ca. 19:30 Uhr (Start der Grillerei)

Ort: Sportunion Trendsportzentrum Prater, 1020 Wien, Meiereistraße 20
(Parkmöglichkeit: Stadionbadparkplatz gegenüber)

 

Teilnahmebedingungen:

Alle Firmen können Teams mit zwei Spieler/innen für die Wiener Betriebsmeisterschaft im Padel-Tennis nennen, zugelassen sind maximal 24 Teams. Es wird auf Games wie beim Tennis gespielt, wenn die Zeit abgelaufen ist, zählt der aktuelle Spielstand, z.B. 7:4 8:6, bei Gleichstand beim Abpfiff wird das Game noch fertig gespielt.

Die Veranstaltung endet mit der Siegerehrung und einer gemeinsamen Grillerei.

Die Kantine wird den ganzen Tag geöffnet sein, Speisen und Getränke an dem Tag sind selbst zu
bezahlen.

Die Veranstaltung findet bei jeder Witterung statt!

Nennschluss: 02. Juli 2021
Startgeld: € 80,- pro Team (Leihrackets, Grillwürstel + ein Getränk inklusive)
E-Mail an: office@betriebssport-wien.at

Die Anmeldung ist mit Einlangen des Startgeldes fixiert.
Nennung auf das Konto des WBSV, Bank
Austria, IBAN: AT18 1100 0093 6411 1600.

Stornobedingungen
Bei einer Stornierung bis 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung ist eine Stornierung gratis möglich,
danach sind 100 % des Nenngeldes zur Zahlung fällig.

Haftung: Der Veranstalter und der durchführende Verein übernehmen keinerlei Haftung bei Unfällen
oder Sachschäden jeder Art und deren Folgen gegenüber den Teilnehmer/innen und dritten Personen.

Mit sportlichen Grüßen

Wolfgang Höltl e.h.
Präsident

Anton Dampier e.h.
Sportreferent

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION und Sportministerium: Ehrenamtliche Arbeit in Sportvereinen ist über eine Milliarde Euro wert

Eine neue Studie zeigt die Leistungen und den Mehrwert von Österreichs rund 15.000 Sportvereinen auf – beeindruckende Zahlen belegen den gesamtgesellschaftlichen Mehrwert.  Die SPORTUNION und das Sportministerium präsentierten im Rahmen einer Pressekonferenz beim ältesten Körpersport treibenden Verein Österreichs (seit 1863), dem Ersten Wiener Ruderclub LIA, eine Studie über den gesamtgesellschaftlichen Mehrwert von Österreichs rund 15.000