SPORTUNION erforscht Roboterunterstützung im Sportbereich

Humanoid „Pepper“ soll Vereinstrainer/-innen unterstützen und Mitglieder zusätzlich motivieren

 

Gemeinsam mit dem AIT (Austrian Institute of Technology) und der Firma PROFACTOR, die für die technische Umsetzung zuständig ist, untersucht die SPORTUNION aktuell Möglichkeiten, wie Roboterunterstützung im Vereinsbereich eingesetzt werden kann. Bei dem von der FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) finanzierten Projekt wird erprobt, inwieweit Roboter die Trainer-Innen in den Vereinseinheiten unterstützen können und parallel dazu Mitglieder zusätzlich motiviert werden können.

Auch NÖ Sportlandesrat Jochen Danninger steht voll hinter dem Vorhaben: „Das Forschungsprojekt RobPerMot hat sehr interessante Ansätze. Generell sind innovative Ideen, die den Sport weiterbringen, immer willkommen und sollen im Innovationsstandort Niederösterreich auch einen guten Nährboden finden. Ich möchte mich deshalb auch herzlich bei der SPORTUNION Niederösterreich bedanken, die sich diesem Forschungsprojekt angenommen hat und es mit dem Start des heutigen Workshops auch im Sinne des Sports entwickeln wird. Davon bin ich überzeugt.“

© SPORTUNION
Christian Wögerer (ProFactor, 2.v.r.) und Andreas Sackl (AIT, ganz rechts) stellen Sportlandesrat Jochen Danninger und Präsiden Raimund Hager den Humanoiden „Pepper“ vor.Christian Wögerer (PROFACTOR, 2.v.r.) und Andreas Sackl (AIT, ganz rechts) stellen Sportlandesrat Jochen Danninger und Präsiden Raimund Hager den Humanoiden „Pepper“ vor.
© SPORTUNION NÖ
LR Jochen Danninger, SPORTUNION NÖ-Präsident Raimund Hager, Roboter Pepper und Trainerlegende Gunnar ProkopDie langjährige Erfahrung von Trainerlegende Gunnar Prokop soll in das Projekt einfließen und wichtige Inputs gerade für den Leistungssportbereich liefern. Das freut Sportlandesrat Jochen Danninger und SPORTUNION Präsident Raimund Hager.

Der größte Sportverband in Niederösterreich unterstreicht damit einmal mehr seinen Innovationscharakter. „Wir haben uns in der SPORTUNION in den letzten Jahren intensiv mit dem Bereich Digitalisierung beschäftigt. Umso erfreulicher ist es, dass der Innovationsgeist der SPORTUNION auch von extern gesehen wird und wir nun Partner in einem derart zukunftsweisenden Projekt sein dürfen“, freut sich SPORTUNION NÖ Präsident Raimund Hager über die Zusammenarbeit. Auch Landesgeschäftsführer Mag. Markus Skorsch sieht in dem Projekt viel Potential: „Die Engpässe in unseren Vereinen sind neben den verfügbaren Sportstätten hauptsächlich die knappen Ressourcen im Trainerbereich. Vielleicht gelingt es mit dem Projekt, unseren Trainer/-innen wertvolle Unterstützung im Trainingsalltag zu bieten und gleichzeitig noch mehr Mitglieder für den Vereinssport zu motivieren.“

In drei Workshops werden nun gemeinsam mit Trainer/-innen aus den unterschiedlichen Sportbereichen mögliche Einsatzfelder diskutiert und diese in weiterer Folge dann in einem Feldversuch in ausgewählten Vereinseinheiten mit dem Humanoiden „Pepper“ getestet und evaluiert.

Das könnte dich auch interessieren...

Frohe Ostern

Die Landesgeschäftsstelle ist vom 01.04 bis 06.04.2021 geschlossen. Sie erreichen uns wieder ab dem 07. April 2021. Wir wünschen allen Vereinsfunktionären und Vereinsmitgliedern ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage.