Schmidt: „In der aktuellen Corona-Krise müssen wir Sport digital denken.“

Insgesamt 248 Sportvereine mit ihren tausenden ehrenamtlichen Funktionären bilden eine wichtige gesellschaftliche Grundsäule im Wien. Aufgrund der Corona-Krise hat sich auch das Sport- und Vereinsleben in die eigenen vier Wände und in den digitalen Raum verlagert. Um Sport und regelmäßige Bewegung weiterhin aktiv zu fördern, hat die SPORTUNION unter www.sportunion.at/wien/athome eine Online-Plattform eingerichtet als unmittelbare und kostenlose Hilfestellung für alle.

„In der aktuellen Corona-Krise müssen wir Sport digital denken. Gerade in dieser Ausnahmesituation, sind sportliche Aktivitäten zum Erhalt und zur Unterstützung unserer Fitness sowie Gesundheit von hoher Bedeutung. Die SPORTUNION hat daher eine gemeinsame Online-Plattform eingerichtet, wo die besten Beiträge unserer Vereine aus den sozialen Medien veröffentlicht werden. Es gibt also weiterhin kreative Sportmöglichkeiten – unter dem Hashtag #sportunionathome kann jeder kostenlos dabei sein. Unsere Social Wall überbrückt damit auch den echten, sozialen Kontakt, den wir an unseren Vereinsprogrammen so schätzen“, so Dagmar Schmidt, Präsidentin der SPORTUNION Wien.

Mit dieser österreichweiten Sammelaktion ermöglicht die SPORTUNION all ihren Vereinen, trotz des flächendeckenden Einstellung des Vereinsbetriebs, auf einem innovativen Weg weiterhin aktiv zu bleiben und darüber hinaus für Sport zu begeistern. Das neue kostenlose Angebot der SPORTUNION-Plattform ermöglicht es auch gemeinsam – jedoch örtlich getrennt – Sport zu machen. Jeder kann in den sozialen Medien (Instagram, Twitter, Facebook, YouTube) auch seine Freunde und Follower dazu motivieren mitzumachen und sich inspirieren zu lassen. Ziel ist es den Zusammenhalt zu fördern und alle Kräfte in dieser schwierigen Zeit effektiv zu bündeln, damit die Menschen in unserem Land sportlich fit bleiben.

Das könnte dich auch interessieren...