Wiffzack

Eingliederung statt Ausgrenzung

An drei Innsbrucker Schulstandorten werden Kinder mit und ohne Förderbedarf gezielt gefördert. Sie erhalten die Möglichkeit an vielfältigen Bewegungsprogrammen teilzunehmen und unter Anleitung neue Sportarten auszuprobieren. Ziel ist es, Kindern Spaß am Sport zu vermitteln und Pädagog*innen und Eltern die Angst vor dem organisierten Vereinssport zu nehmen. In Kooperation mit unseren Sportvereinen und –trainer*innen soll ein Netzwerk entstehen, das Kinder und Jugendliche im inklusiven Bereich nachhaltig unterstützt.

Wir wollen mit Wiffzack einerseits den Schulalltag und die Freizeitgestaltung der Kinder beeinflussen und andererseits das Bewusstsein für Inklusion im Sport wecken. So unterschiedlich die Kinder sind, so unterschiedlich ist auch das Wiffzack-Sportangebot: Klettern, Schwimmen, Eislaufen, Skaten, Tanzen und Freerunning bis hin zu Karate, Skifahren und Reiten sind Beispiele für Bewegungsprogramme. Egal ob mit oder ohne Rollstuhl, Down Syndrom oder Autismus oder aus sozial schwachen Verhältnissen stammend – alle Schüler*innen verfügen über Ressourcen, die gestärkt werden wollen. Das multisportive Angebot deckt die Interessen aller Beteiligten ab und begeistert. Neben Schnupperstunden, regelmäßigen Wochenprogrammen, Sportwochen und Actiontagen werden auch gezielt Fortbildungen für Betreuer*innen angeboten. Hier stehen der Erfahrungsaustausch und das „Voneinander-Lernen“ im Mittelpunkt.

Ein weiterer Standort wurde von der Sportunion Salzburg aufgebaut.

Ansprechperson

Iris Mittendorfer MSc.

(Freelancerin)

i.mittendorfer@sportunion.tirol

Das könnte dich auch interessieren...

Beweg’ dich! Für einen gesunden Rücken

Langes Sitzen und Stehen, die falsche Haltung und zu wenig Bewegung führen oft zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Das muss nicht sein – die kostenlosen Kurse „Gesunder Rücken“ bringen Sie wieder in Schwung! Rückenschmerzen sind eine weitverbreitete Volkskrankheit – dagegen können Sie etwas tun! Wenn Sie regelmäßig trainieren, kräftigen Sie die Muskulatur und fördern Ihre Beweglichkeit. So

GIM – generations in motion

GIM – generations in motion ist das neue Bewegungsprojekt der SPORTUNION in Kooperation mit dem Kärntner Gesundheitsfonds. Es dient dazu Generation gemeinsam zu mehr Bewegung zu motivieren. Im Fokus dabei stehen Großeltern und ihre Enkelkinder. Einerseits möchte man Kindern durch Spaß an der Bewegung einen gesunden Lebensstil vermitteln, andererseits soll das Projekt die ältere Generation

Beweg dich – Gesunder Rücken Gute Idee!

ÖGK, ASKÖ und SPORTUNION sagen Rückenschmerzen gemeinsam den Kampf an. Rückenschmerzen sind nach wie vor eine der häufigsten Ursachen für Krankenstände. Das kostenlose Präventionsprogramm „Gesunder Rücken – Gute Idee!“ der Österreichischen Gesundheitskasse hilft, Rückenschmerzen vorzubeugen und die Gesundheit Ihrer Belegschaft im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung langfristig zu erhalten. Die SPORTUNION Kärnten unterstützt die ÖGK bei

DANCESHOW

Die Danceshow ist ein toller Fixpunkt im Schulkalender. Integriert in den Schulunterricht, wird zusammen mit externen Tanztrainerinnen und Tanztrainern eine Choreographie erarbeitet. Das Dance-Event, auf dem diese Choreos getanzt werden, findet immer in der ersten Dezemberwoche statt. Ohne Anspruch auf Perfektion und Professionalität nur um Tanzbegeisterung zu leben. Ziel 10-14 jährigen Tanzbegeisterung zu vermitteln, in