SPORTUNION Vereinsbonus

Durch den SPORTUNION Vereinsbonus werden neue Bewegungs- und Sportangebote für verschiedenste Zielgruppen in SPORTUNION Vereinen geschaffen.

Kernziel des Projekts ist der Auf- und Ausbau des Kursangebots in unseren Vereinen, die Aus- und Fortbildung von ÜbungsleiterInnen, die Förderung des sozialen Engagements im Verein sowie der Aufbau und Erhalt von Kooperationen mit Schulen, Seniorenheimen oder Unternehmen. Unseren Vereinen stellen wir hierfür Know-How und gezielte Förderungen zur Verfügung.

Schwerpunkt Kinder & Jugend

Gerade im Alter von 11-16 Jahren verlieren viele Jugendliche oft die Lust an Bewegung und Sport. Das liegt vielfach daran, dass sie nicht die passenden Angebote vorfinden. Durch den Vereinsbonus wollen wir attraktive neue Angebote für Jugendliche schaffen. Die Palette deckt dabei alle Formen des klassischen Vereinssports, neue urbane Trendsportarten und auch nicht wettkampforientierte Sportarten ab.

Soziales Engagement

Wir legen beim Vereinsbonus auch großen Wert auf die Schaffung von Angeboten für benachteiligte Zielgruppen in den Bereichen Inklusion, Integration, Gendergerechtigkeit und soziale Verantwortung.

Unterschiedliche Austragungsorte

Damit möglichst viele Personen von diesen Angeboten erfahren, werden Schnuppereinheiten in Schulen, Altersheimen, Betreuungseinrichtungen und Firmen angeboten.

Qualitative Angebote

Um eine bestmögliche Qualität in diesen Angeboten sicherstellen zu können, unterstützen wir unsere Vereine mit einem breiten Aus- und Fortbildungsprogramm für ihre Übungsleiterinnen und Übungsleiter und bieten mit dem Fit Sport Austria Qualitätssiegel ein Zertifizierungssystem für die Kursangebote an.

mehr Informationen zum Qualitätssiegel und Qualitätssiegel-Angebote

 

Wichtig zu beachten:

  • Teilnahmeberichtigt sind alle SPORTUNION-Vereine.
  • Der geförderte Verein hat zumindest ein aktives Fit-Sport-Austria-Qualitätssiegel.
  • Die einzelnen Fördersäulen können bliebig kombiniert werden.
  • Der Verein nimmt an einem Beratungs- und an einem Evaluationsgespräch zu Beginn bzw. am Ende des Förderprogrammes teil.
  • Die Abrechnung ist gemäß der aktuell gültigen Richtlinien der Bundes Sport GmbH vorzunehmen und fristgerecht bei der Projektleitung einzureichen!
    Leistungs- und Abrechnungszeitraum ist das Jahr 2020.

 

 

 

Ansprechperson

Anna Hauer, Bakk.
a.hauer@sportunion.at
Tel.: 02742/ 205 26

 

Das könnte dich auch interessieren...

VolunCET

Volunteer Coordinators are the professionals who work in voluntary organisations managing the work of volunteers. The profession of Volunteer Coordinator is gaining recognition thanks to the increasing demand for this job profile. However, as many other new professions, there is a lack of high quality training opportunities. There are no specific educational pathways to become

Sportinclusive

The objective of the Sportinclusive project is to develop the first open and multilingual online training course for sport professionals on how to promote the social inclusion of newly arrived migrants and refugees through sport. During the meeting in Rome, the project partners presented and evaluated the results from the testing of the online training

Kraxlgeist

Im Rahmen des Projekts „Kraxlgeist“ können zum einen Pädagog*innen ausgewählter Volksschulen und zum anderen SPORTUNION Vereinstrainer*innen kostenlos an der neu konzipierten Übungsleiter*innenausbildung teilnehmen. Kraxlgeist ist ein Schulungsprojekt der SPORTUNION Tirol, das in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) und dem Alpenverein Österreich (AV) interessierten Volksschulpädagog*innen und Vereinstrainer*innen eine fundierte Fortbildung und Unterstützung in der Arbeit mit schwierigen, verhaltensauffälligen Kindergruppen anbietet. Unter Einbezug von Fachexpert*innen wurde eine Lehrunterlage

Wiffzack

Mit diesem Projekt soll künftig Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Spaß am Sport näher gebracht werden. Aus den verschiedensten Sparten wird ein buntes Sportprogramm zusammengestellt — egal ob Wandern, Klettern, Reiten, Selbstverteidigung oder Schwimmen. Aktivtage und Themenwochen (Sommersportwoche u.ä.) werden organisiert und mit abwechslungsreichen Stationen besetzt. Die enge Zusammenarbeit mit Eltern, Pädagog*innen und vor allem

Rehasport Tirol

Mit dem Projekt der SPORTUNION Tirol – in Kooperation mit der Reha Innsbruck, dem Rehazentrum Münster, der Tiroler Gebietskrankenkasse, dem Land Tirol und der Stadt Innsbruck – gibt es ein qualitativ hochwertiges Bewegungsprogramm für COPD- und Herz-Kreislauf PatientInnen in Tirol. Nach dem Motto: REin ins Leben HAb Spaß mit SPORT in TIROL sollen tirolweit Patient*innen für Bewegung begeistert und