SPORTUNION YOUNG ATHLETES startet durch!

Die SPORTUNION startet mit „Young Athletes“ ein neues Nachwuchsförderprogramm für den leistungsorientierten Wettkampfsport. Rund 10 Kärntner Athlet:innen waren bei der Auftaktveranstaltung in Graz mit dabei und wurden in Athletik, Mentaler Stärke und Ernährung auf Herz und Nieren geprüft. Der Nachwuchs unserer SU-Vereine zeigte sich dabei voll motiviert.

Erstmals seit 1987 keine Goldmedaille bei einer alpinen Ski-WM, zuvor nur zwei Bronzene bei der Junioren-WM zuhause in St. Anton. Österreich droht nicht nur in seiner Paradesportart den Anschluss an die Spitze zu verlieren, fällt auch in anderen Sportarten immer weiter zurück. Das Problem beginnt im Nachwuchsbereich.

„Einzelne Vereine bringen immer wieder gute Leistungssportler:innen hervor, aber in der breiten Masse fehlt es. Vor allem, wenn ich mir Länder wie Norwegen ansehe. Bewegung und Sport gehören dort zum täglichen Brot. Umso mehr Menschen im Breitensport aktiv sind, desto mehr schaffen es auch in den Spitzensport“, sagt Programm-Botschafter und ehemaliger Olympia-Medaillengewinner Christoph Sumann.

Um die Wende einzuleiten, startet die SPORTUNION nun mit „Young Athletes“ ein polysportives und bundesweites Nachwuchsförderprogramm, das Österreichs Leistungssport fit für die Zukunft machen soll.

„Unser Nachwuchsförderprogramm YOUNG ATHLETES unterstützt umfangreich jene heimischen Nachwuchstalente, die sich am Sprung zur österreichischen Spitze befinden. Damit wollen wir auf innovative Art und Weise langfristig eine Basis für den zukünftigen Kärntner Spitzensport schaffen.“, so SPORTUNION-Kärnten-Präsident Mag. Ulrich Zafoschnig.

Das Auftaktevent fand vor einigen Tagen im Raiffeisen SPORTPARK in Graz statt. Dort wurden die „Young Athletes“ im Alter von 12 bis 15 Jahren von Expert:innen sportmotorisch und -psychologisch getestet sowie zu ihrer Ernährung befragt. Mit dabei waren zehn Kärntner Sportler:innen aus sieben Sportarten.

„Ich bin der SPORTUNION Kärnten sehr dankbar, dass sie mir auf meinem Weg zur internationalen Spitze mit diesem Projekt hilfreich zur Seite steht.“, so Lilli Sagerschnig (12) vom Verein AVC Tri Team Klagenfurt.

Über ein Jahr lang werden dann nicht nur die Athlet:innen selbst geschult und nehmen an hochwertigen Workshops teil, auch für das Umfeld, also die Trainer:innen und Eltern gibt es Angebote. Den Abschluss bildet dann ein Young Athletes Camp in der Sportsarea Grimming in Niederöblarn in den Herbstferien.

Young Athletes_reportage_040323_web-06348
Young Athletes_reportage_040323_web-04511

Das könnte dich auch interessieren...

Großartige Erfolge bei der Eisstock-Nachwuchs Europameisterschaft!

Bei der Eisstock – Nachwuchs Europameisterschaft in Bruneck gewann Österreich die Nationenwertung überlegen  (acht Gold, eine Silber und drei Bronze) vor dem langjährigem Erzfeind Deutschland. Und die beiden Kärntner SPORTUNION Schützen Michael Regenfelder und Christopher Dolzer trugen maßgeblich dazu bei. Herausragend Regenfelder der mit dreimal Gold und einmal Bronze wie schon im Vorjahr in Bad

1. Panathlon-Award für den SV Donau

Erstmalig wurde in Kärnten der Panathlon-Award verliehen. In der feierlichen Kulisse des Spiegelsaals im Amt der Kärntner Landesregierung und in Anwesenheit des Sportreferenten und Landeshauptmanns Peter Kaiser erhielt der SV Donau Klagenfurt, welcher seit vielen Jahren Mitgliedsverein der SPORTUNION Kärnten ist, vom im Vorjahr gegründeten Panathlon International Club Kärnten-Alpe-Adria die Auszeichnung. Dazu gab es für Obmann Wilfried Guggenberger einen Scheck