Erfolge für Max Steinbrenner und Tobias Kroener des Union Kanu-Club Südalpen

Der für den im Gailtal beheimateten Union Kanu-Club Südalpen Nötsch startende Nachwuchspaddler Max Steinbrenner erreichte beim Wildwasser-Kanuslalom am 7. Mai im slowenischen Celje in der Klasse U14 den ersten Platz. Da der bei den Nachbarn in Slowenien stattfindende Wettkampf auf dem Fluss Savinja auch zugleich für den österreichischen Kinder- und Jugendcup (KSJ-Cup) gewertet wird, übernimmt er bis zum nächsten KSJ-Wettkampf Ende Mai auch in diesem Ranking U14 die Spitze.

Auch Tobias Kroener des Union Kanu-Club Südalpen zeigte beim ersten Lauf zur Österreichischen Staatsmeisterschaft in Wildalpen mit einer starken Leistung auf. Der Sportler der Sportunion Kärnten erreichte im Wildwasser-Sprint den 2. Platz, in der Langdistanz Klassik mit fast 40 Sekunden Vorsprung auf ca. 16 Minuten den 1. Platz. Dies ist eine gute Ausgangsbasis für die weiteren nationalen Staatsmeisterschaftsläufe der Wildwasserabfahrt bis zum Finale im Juli auf der Mur in Graz sowie für die entsprechenden internationalen Rennen der Saison 2022.

Das könnte dich auch interessieren...