Tobias Habenicht mit erfolgreichem Wochenende

Tobias Habenicht hat mit dem Meistertitel über die 15km klassisch am Samstag und am Sonntag beim 15km skating Verfolgungsrennen mit dem zweiten Platz ein sehr erfolgreiches Wettkampfwochenende bei den österreichischen Meisterschaften im Skilanglauf in Bad Mitterndorf erlebt.

Für den Athleten der Sportunion Klagenfurt kamen diese Erfolge durchaus überraschend. Nach der Saison 2020/21 hatte der Athlet eigentlich beschlossen, sich aus dem Spezial-Langlaufsport zurückzuziehen, um stärker im Familienbetrieb in Klagenfurt mitzuarbeiten. Den Fokus für die Zukunft legt der 28-jährige Klagenfurter in den Ski-Orientierungslauf und den Volkslauf. Die Wettkämpfe bei der Staatsmeisterschaft hatte er als Vorbereitung auf die am Samstag beginnende Europameisterschaft im Ski-Orientierungslauf in Bulgarien eingeplant. Mit einer Gold- und einer Silbermedaille um den Hals stimmt die Motivation für die Europameisterschaft in jedem Fall. Dort wird er zum ersten Mal seit vielen Jahren bei einem internationalen Ski-OL Bewerb am Start stehen.

Habenicht stimmen die Ergebnisse vom Wochenende sehr positiv: „Vor allem weil ich beide Wettkämpfe wirklich sehr genossen habe und meine Batterien voll aufladen konnte. Jetzt geht es bei der EM in Bulgarien weiter und ich bin schon sehr gespannt, wie ich mit dem Orientieren auf internationalem Niveau zurecht kommen werde.“ „Am Langlaufen sollte es nicht scheitern“, schmunzelt Habenicht.

Ergebnisse: 

https://www.fis-ski.com/DB/general/results.html?sectorcode=CC&raceid=40184

https://www.fis-ski.com/DB/general/results.html?sectorcode=CC&raceid=40188

Das könnte dich auch interessieren...