VolunCET

Volunteer Coordinators are the professionals who work in voluntary organisations managing the work of volunteers.

The profession of Volunteer Coordinator is gaining recognition thanks to the increasing demand for this job profile. However, as many other new professions, there is a lack of high quality training opportunities. There are no specific educational pathways to become a Volunteer Coordinator. The work of Volunteer Coordinators requires them to manage volunteers which, by definition, are working on their free time and for no financial gain. Training materials from other sectors are difficult to apply to Volunteer Coordinators as those training materials do not cover all the skills and competences Volunteer Coordinators need. As a result, most of the training is provided by the employers, the voluntary organisations. This means that a Volunteer Coordinator employed by a big voluntary organisation can access to better training opportunities than those working in small and medium-sized voluntary organisations which represent the majority of the European voluntary sector. Therefore, the majority of employed Volunteer Coordinators have no access to training opportunities to acquire the skills and competences they need.

In this context, the objective of the project is to respond to the identified training needs of professional Volunteer Coordinators in Europe by giving them access to high quality training through C-VET. To achieve this, the project partners will develop the first open and multilingual online training course for professional Volunteer Coordinators in Europe.

To access the online training course:

  1. Go to www.voluncet.eu
  2. Click on the flag of your language.
  3. Complete and submit the online form.
  4. Check your email. In a few seconds after submitting the online form you will receive an email with the link to access the online training course.

Ansprechperson

MMag. Dr. Christian Lettner

Geschäftsführer

0512/ 58 64 51

lettner@sportunion.tirol

Das könnte dich auch interessieren...

U-GOSHI

U-GOSHI – Projekt zur Selbstverteidigung Psychische Gewalt ist im Jugendalter nach wie vor weit verbreitet und es benötig laufend Handlungsbedarf. Es sind mehr Frauen als Männer von Missbrauch und Gewalt betroffen. Sport speziell Kampfsport beeinflusst das Selbstbewusstsein junger Mädchen ausschließlich positiv. Die Vermittlung von falschen Rollenbildern und den damit einhergehenden Fehlverhalten ist gelebte Realität. Daher

Beweg’ dich! Für einen gesunden Rücken

Langes Sitzen und Stehen, die falsche Haltung und zu wenig Bewegung führen oft zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Das muss nicht sein – die kostenlosen Kurse „Gesunder Rücken“ bringen Sie wieder in Schwung! Rückenschmerzen sind eine weitverbreitete Volkskrankheit – dagegen können Sie etwas tun! Wenn Sie regelmäßig trainieren, kräftigen Sie die Muskulatur und fördern Ihre Beweglichkeit. So

GIM – generations in motion

GIM – generations in motion ist das neue Bewegungsprojekt der SPORTUNION in Kooperation mit dem Kärntner Gesundheitsfonds. Es dient dazu Generation gemeinsam zu mehr Bewegung zu motivieren. Im Fokus dabei stehen Großeltern und ihre Enkelkinder. Einerseits möchte man Kindern durch Spaß an der Bewegung einen gesunden Lebensstil vermitteln, andererseits soll das Projekt die ältere Generation

Beweg dich – Gesunder Rücken Gute Idee!

ÖGK, ASKÖ und SPORTUNION sagen Rückenschmerzen gemeinsam den Kampf an. Rückenschmerzen sind nach wie vor eine der häufigsten Ursachen für Krankenstände. Das kostenlose Präventionsprogramm „Gesunder Rücken – Gute Idee!“ der Österreichischen Gesundheitskasse hilft, Rückenschmerzen vorzubeugen und die Gesundheit Ihrer Belegschaft im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung langfristig zu erhalten. Die SPORTUNION Kärnten unterstützt die ÖGK bei

DANCESHOW

Die Danceshow ist ein toller Fixpunkt im Schulkalender. Integriert in den Schulunterricht, wird zusammen mit externen Tanztrainerinnen und Tanztrainern eine Choreographie erarbeitet. Das Dance-Event, auf dem diese Choreos getanzt werden, findet immer in der ersten Dezemberwoche statt. Ohne Anspruch auf Perfektion und Professionalität nur um Tanzbegeisterung zu leben. Ziel 10-14 jährigen Tanzbegeisterung zu vermitteln, in