Tägliche Bewegungseinheit

Mehr Bewegung für Kinder und Jugendliche an Österreichs Schulen im Sinne einer gesunden und positiven Entwicklung.

Bewegung ist ein Grundbedürfnis unserer Kinder und wirkt sich vielfältig positiv auf die Gesundheit und Entwicklung der Heranwachsenden aus. Die tägliche Mindestaktivitätszeit wird jedoch nur von einer Minderheit der Kinder und Jugendlichen erreicht, bei 80 Prozent ist es laut WHO in Österreich noch immer nicht der Fall.

Daher wurde das gemeinsame Pilotprojekt „Tägliche Bewegungseinheit“ von Bildungs- und Sportministerium ins Leben gerufen und hat eine deutliche Erhöhung der Bewegungszeit von Kindern und Jugendlichen zum Ziel.

Das Projekt ist auf einem 3-Säulen-Modell aufgebaut und wird laufend evaluiert.

Säule 1:
„Kulturwandel hin zu mehr Bewegung“ Einbau von Bewegungselementen in allen Schulbereichen, auch in kognitiven Fächern; Bewegungsprogramm zur Steigerung der Merk- und Konzentrationsfähigkeit, Förderung der “aktiven Mobilität”.

Säule 2:
Steigerung der Sporteinheiten auf bis zu vier Stunden pro Woche. Die speziell ausgebildete Bewegungscoaches der SPORTUNION Tirol und den anderen Dachverbänden setzen die Bewegungseinheiten in den Bildungseinrichtungen in der Pilotregion Schwaz um.

Säule 3:
Entwicklung individueller, bedarfsorientierter Zusatzangebote Bewegung & Sport bei erkanntem individuellen Förderbedarf am Bildungsstandort. Die Kinder und Jugendlichen sollen durch diese ergänzenden Angebote auch zu mehr Bewegung in ihrer Freizeit motiviert werden.

Um eine umfassende nachhaltige Erhöhung der Bewegungszeit sicherzustellen, sollen alle drei Säulen gleichermaßen umgesetzt werden.

Der Ende 2023 präsentierte Evaluierungsbericht belegt die positive Entwicklung mit bisher 37.222 zusätzlichen Bewegungseinheiten für Kinder und Jugendliche bei gleichzeitiger Zufriedenheit bei Pädagog:innen, Kindern und Eltern.

Ab 2024/25 wird die Tägliche Bewegungseinheit deshalb schrittweise erweitert. Weitere Informationen hierzu folgen!

 

Unter www.bewegungseinheit.at sind alle Informationen zur Täglichen Bewegungseinheit zu finden.

 

Ansprechperson

Alexandra Lawton BSc, BSc

0512/ 58 64 51 – 13
0670/ 65 95 936
a.lawton@sportunion.tirol

 

 

Das könnte dich auch interessieren...

Die Bewegungsrevolution

Die Ende Juni 2023 gestartete Bewegungsrevolution – ein vom Gesundheitsfonds Steiermark initiiertes und finanziertes Pilot-Projekt für vorerst ein Jahr – soll mehr Bewegung in den Alltag aller Steirer:innen bringen. Die präventive Gesundheitsmaßnahme wird gemeinsam von den drei Sportverbänden ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION mittels steiermarkweiter Projekte und Initiativen umgesetzt. Das Ziel: Bestehende Angebote ausbauen, neue Zielgruppen ansprechen, Bewegung leichter zugänglich machen und zur Bewusstseinsbildung beitragen, um damit die Chance auf mehr gesunde Lebensjahre zu erhöhen.

Beweg’ dich – gesunder Rücken!

Beweg' dich - gesunder Rücken ist eine Präventionsprogramm, bei dem erwachsene Personen dabei unterstützt werden, Rückenschmerzen wirksam vorzubeugen. Rückenschmerzen sind nach wie vor eine der häufigsten Ursachen für Krankenstände. Doch bereits wenige Minuten Bewegung am Tag stärken die Muskulatur und wirken schmerzhaften Verspannungen sowie chronischen Rückenproblemen entgegen. Was muss dein Verein über Beweg' dich -

U-GOSHI

SELBSTVERTEIDIGUNG – SELBSTBEHAUPTUNG – GEWALTPRÄVENTION U-Goshi ist ein bewegungsorientiertes Projekt mit sozialpädagogischen Inhalten für Jugendliche zwischen 10-16 Jahren. Jugendliche treiben zu wenig Sport, das ist schon seit Jahren so. Die SPORTUNION Tirol will mit ihren bewegungsorientierten Projekten Akzente setzen, um die Bevölkerung nachhaltig zu motivieren, Sport zu treiben. Dabei verfolgen wir den Ansatz, besonders Kinder

Beweg’ dich! Für einen gesunden Rücken

Langes Sitzen und Stehen, die falsche Haltung und zu wenig Bewegung führen oft zu Verspannungen und Rückenschmerzen. Das muss nicht sein – die kostenlosen Kurse „Gesunder Rücken“ bringen Sie wieder in Schwung! Rückenschmerzen sind eine weitverbreitete Volkskrankheit – dagegen können Sie etwas tun! Wenn Sie regelmäßig trainieren, kräftigen Sie die Muskulatur und fördern Ihre Beweglichkeit. So

GIM – generations in motion

GIM – generations in motion ist das neue Bewegungsprojekt der SPORTUNION in Kooperation mit dem Kärntner Gesundheitsfonds. Es dient dazu Generation gemeinsam zu mehr Bewegung zu motivieren. Im Fokus dabei stehen Großeltern und ihre Enkelkinder. Einerseits möchte man Kindern durch Spaß an der Bewegung einen gesunden Lebensstil vermitteln, andererseits soll das Projekt die ältere Generation