Danke-Abend – Land ehrt freiwilliges Engagement

Die SPORTUNION Vorarlberg gratuliert Union Laufclub Bludenz (ULC) Obmann Richard „Richi“ Föger und Union Ringerclub Wolfurt (URC) Obmann Wolfgang Eberhard zur Ehrung des freiwilligen Engagements des Lands Vorarlberg.

Neben Landeshauptmann Markus Wallner waren unter den ersten Gratulierenden SPORTUNION Vorarlberg Präsident Simon Tschann und Geschäftsführer Sebastian Gmeiner.

Am Mittwoch den 25.10. wurde Richard Föger für seine Leistungen beim ULC Bludenz geehrt. Neben seinen Tätigkeiten als Obmann trifft man „Richi“ beim Nachwuchstraining mit den Jüngsten des ULC Bludenz an. Einmal im Jahr wird Bludenz unter der Rennleitung von Föger für „Bludenz läuft“ gesperrt. Ohne ehrenamtliches Engagement des gesamten ULC Bludenz Team wäre diese große Veranstaltung mit über 3.000 Starts nicht möglich.

Obmann Wolfgang Eberhard ist für den URC Wolfurt seit 21 Jahre ehrenamtlich an der Spitze des Vereines und führt diesen mit der Unterstützung seines Vorstandes. Weiters war er neun Jahre lang Präsident des Vorarlberger Ringerverbandes, bzw. ist noch Präsident der Rheintalliga. Ohne Wolfgang hätte sich der Ringsport in Vorarlberg nicht in diese positive Richtung entwickelt.

Die SPORTUNION Vorarlberg GRATULIERT herzlichst zu der Ehrung.

Das könnte dich auch interessieren...

Neues Angebot im Verein? Neuer Semesterkurs? Ausbildung von Übungsleiter:innen? Der SPORTUNION Vereinsbonus hilft!

Das offene Vereinsbonus-Fördersystem der SPORTUNION bietet eine bedarfsgerechte Förderung, die auf die individuellen Anforderungen jedes Vereins zugeschnitten ist. Im Jahr 2024 möchte die SPORTUNION ihre gesellschaftliche Verantwortung durch die Förderung neuer Vereine weiterhin unterstreichen und so zu einem nachhaltigen Sportvereinsleben beitragen.

Vollausrollung bei der Täglichen Bewegungseinheit

Mit dem Schuljahr 2022/2023 wurde mit der täglichen Bewegunseinheit (TBE) ein Pilotprojekts in den Regionen Bregenzerwald und Walgau erfolgreich eingeführt. Das erfolgreiche Modell wird nun landesweit implementiert. Interessierte Volksschulen und Kindergärten aus allen Teilen des Landes können sich bis zum 18. Februar 2024 für die Teilnahme im Schuljahr 2024/2025 anmelden. ,,Wir freuen uns, dass in