Trendsportfestival begeistert zum Schulende Mittelschule aus Bludenz

SPORTUNION-Vereine sorgen für ein actionreiches UNIQA Trendsportfestival mit 400 Schülerinnen und Schüler in Bludenz.

Das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit SPORTUNION ist mittlerweile ein Fixpunktzum
Schuljahresabschluss in allen Bundesländern. In Vorarlberg fand das Event für 11- bis 15-jähirge
Kinder und Jugendliche aus Gymnasien und Mittelschulen an der Mittelschule Bludenz statt.
Insgesamt 10 SPORTUNION-Vereine sorgten für ein actionreiches Sportfest mit knapp 400
Schülerinnen und Schüler. Auf dem Programm standen unterschiedliche Sportarten, darunter
Bumper Balls, Spikeball, Airtrack, Teamlifter, Bogenschießen, Slackline, Triathlon, Tanzen,
Lauftraining, Basketball, Tauziehen und Ultimate Frisbee.
Ski-Ass Christine Scheyer forderte jeweils einen Klassenvertreter bei der Squad-Challenge „Bring
Sally Up – Bring Sally Down“ heraus. Fast alle Schülerinnen und Schüler kämpften bis zum Ende
des Liedes und die drei Spikeball-Sets wurden durch den lautesten Klassenjubel verlost.
„Knapp 400 Schülerinnen und Schüler aus Gymnasien und Mittelschulen haben mit dem UNIQA
Trendsportfestival ein actionreiches Semesterfinale in Bludenz erlebt. Studien haben aufgezeigt,
dass vor allem die jüngste Generation stark unter den Corona-Einschränkungen gelitten hat, was
sich negativ auf die physische und mentale Entwicklung ausgewirkt hat. Bewegung ist vor allem
für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Faktor im Sinne der Lebensfreude. Zudem haben wir
neue Verbindungen zu Sportvereinen aufgebaut, die über die Schule hinaus ein bewegender und
sozialer Motor für eine gesunde Entwicklung sind“,so SPORTUNION Vorarlberg Präsident Werner
Müller, dersich beim Kooperationspartner UNIQA für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt

Das könnte dich auch interessieren...

Sportler mit Herz 2022

Bereits zum 10. Mal vergeben die Österreichischen Lotterien, gemeinsam mit der Österreichischen Sporthilfe und Sports Media Austria, diesen mit 5.000,- Euro dotierten Preis. Gesucht werden jene Sportlerinnen und Sportler, die sich durch ihren Dienst an der Gesellschaft auch abseits des Rampenlichts besonders hervorgetan haben.