SPORTUNION begrüßt Anpassungen und Verlängerung des NPO-Fonds

SPORTUNION-Präsident McDonald: „Wichtige Existenzsicherung für Österreichs Sportvereine wird bis ins erste Quartal 2021 fortgesetzt.“

Mit den Anpassungen und der Verlängerung des NPO-Fonds, hat die Bundesregierung den Ankündigungen jetzt auch Taten im Sinne des Sport- und Vereinswesens folgen lassen. Dazu wurde – mit der quasi Verdoppelung des Struktursicherungsbeitrags im vierten Quartal und dem ergänzenden Lockdown-Zuschuss – die sehr gut funktionierende Katastrophenhilfe ausgebaut. „Ein besonderer Dank gebührt Vizekanzler und Sportminister Kogler sowie Ehrenamtsministerin Köstinger für ihren wichtigen Einsatz. Österreichs Vereinskultur mit rund 15.000 Sportvereinen war, ist und wird ein Teil unseres Lebens bleiben. Dafür werden die Corona-Hilfen auch in den kommenden Monaten sorgen“, so SPORTUNION-Präsident Peter McDonald, der sich weitere nachhaltige Impulse über den NPO-Fonds hinaus wünscht.

Insgesamt 4.259 Sportvereinen in Österreich wurden 45,2 Millionen Euro aus dem NPO-Fonds zugesagt. Das heißt, dass ein Drittel aller Sportvereine – abgesehen von den organisatorischen – auch mit massiven finanziellen Problemen zu kämpfen hatten. „Rund 15 Prozent der zugesagten Fördermittel wurden noch nicht abgerechnet. Wenn Vereine noch Unterstützung bei der Abrechnung brauchen, helfen wir sehr gerne!“, betont McDonald.

Das könnte dich auch interessieren...

SPORTUNION und Sportministerium: Ehrenamtliche Arbeit in Sportvereinen ist über eine Milliarde Euro wert

Eine neue Studie zeigt die Leistungen und den Mehrwert von Österreichs rund 15.000 Sportvereinen auf – beeindruckende Zahlen belegen den gesamtgesellschaftlichen Mehrwert.  Die SPORTUNION und das Sportministerium präsentierten im Rahmen einer Pressekonferenz beim ältesten Körpersport treibenden Verein Österreichs (seit 1863), dem Ersten Wiener Ruderclub LIA, eine Studie über den gesamtgesellschaftlichen Mehrwert von Österreichs rund 15.000

Start für „Bewegt im Park“ mit 700 kostenlosen Bewegungsangeboten

Die Bewegungskurse sind im Freien von Juni bis September in ganz Österreich – ohne Anmeldung, jederzeit und für jeden besuchbar. Rund 100.000 Teilnehmer – 30.000 mehr als im Vorjahr – wurden bei der Auftakt-Pressekonferenz in Wien als Ziel ausgelobt. Ob Pilates, Yoga, Kräftigungstraining oder Boccia: „Bewegt im Park“ bietet auch heuer wieder zahlreiche Bewegungsangebote an.