Trendsportfestival begeistert zum Schulende Mittelschulen aus Dornbirn und Schwarzach

SPORTUNION-Vereine sorgen für ein actionreiches UNIQA Trendsportfestival mit knapp 500 Schülerinnen und Schülern. 

Das UNIQA Trendsportfestival in Kooperation mit SPORTUNION ist mittlerweile ein Fixpunkt zum Schuljahresabschluss in allen Bundesländern. In Vorarlberg fand das Event für 11- bis 15-jährige Kinder und Jugendliche aus Gymnasien und Mittelschulen am Sportplatz und Mittelschule Haselstauden statt. Insgesamt 19 SPORTUNION-Stationen sorgten für ein actionreiches Sportfest bei optimalem Wetter. Auf dem Programm standen unterschiedliche Sportarten, darunter Bumper Balls, Spikeball, Airtrack, Kickboxen, Bogenschießen, Radball, Fußball, Tanzen, Rollhockey, 3X3 Basketball, Tennis, Ultimate Frisbee und vieles mehr. Was uns besonders freut: Zum ersten Mal war eine Delegation der Special Olympics und des SPZ Götzis dabei.

Ski-Ass Christine Scheyer forderte jeweils einen Klassenvertreter bei einer Plank-Challenge heraus. Fast alle Schülerinnen und Schüler kämpften bis zum Ende des Liedes, wobei acht von ihnen bis zum Schluss durchhielten und ein Spikeball-Sets bekamen. Zudem wurden allen Schülerinnen und Schüler UNIQA-Frisbees überreicht, damit auch über die Sommermonate fleißig trainiert werden kann.

„Knapp 500 Schülerinnen und Schüler aus umliegenden Mittelschulen haben mit dem UNIQA Trendsportfestival ein erlebnisreiches Semesterfinale in Dornbirn erlebt. Bewegung ist vor allem für Kinder und Jugendliche ein wichtiger Faktor im Sinne der Lebensfreude. Zudem haben wir neue Verbindungen zu Sportvereinen aufgebaut, die über die Schule hinaus ein bewegender und sozialer Motor für eine gesunde Entwicklung sind“, so SPORTUNION Vorarlberg Präsident Simon Tschann, der sich bei UNIQA Landesdirektor Markus Stadelmann und Marketingleiter Alexander Lau für die erfolgreiche Zusammenarbeit bedankt.

Das könnte dich auch interessieren...

PRAE: Update zur Meldepflicht bis Ende Februar 2024

Mit der Erhöhung der pauschalen Reiseaufwandsentschädigung (PRAE) sind auszahlende Vereine verpflichtet der jährlichen Meldepflicht nachzukommen. Ist die elektronische Übermittlung mangels technischer Voraussetzungen nicht zumutbar, ist ein L 19-Formular in Papierform bis spätestens Ende Februar postalisch an das Finanzamt zu übermitteln. Die elektronische Meldung erfolgt mittels ELDA und wird bis spätestens 6. Februar 2024 möglich sein.

Jetzt einreichen und “nachhaltig gewinnen”

Bereits zum 12. Mal werden heuer nachhaltige Veranstaltungen und Projekte aus den Bereichen Sport und Kultur im Rahmen des Wettbewerbs “nachhaltig gewinnen” ausgezeichnet. Ins Leben gerufen wurde diese Auszeichnung vom Klimaschutzministerium und dem Green Events Austria Netzwerk mit dem Ziel nachhaltigen Events und nachhaltigen Sportvereinen eine Bühne zu geben Jetzt einreichen! Teilnahmeberechtigt sind nachhaltige Feste,