UNIQA Trendsportfestival

UNIQA und SPORTUNION machen gemeinsame Sache. Das UNIQA Trendsportfestival wurde 2017 ins Leben gerufen und ist ein großer Erfolg. Durchschnittlich 6200 Kinder sind alljährlich mit Begeisterung dabei.

Warum Trendsport?

Die sportlichen Interessen der heutigen Jugend sind geprägt von Lifestyle und jugendkulturellen Strömungen mit großem Fokus auf Trendsport. Die UNIQA und die SPORTUNION setzen mit dem Trendsportfestival einen zeitgemäßen Impuls für die Gesundheit unserer Jugend. Die Jugendlichen lernen neue Sportarten kennen, die ihnen zuvor noch unbekannt oder unzugänglich waren.

Schulen der Sekundarstufe I werden in allen Bundesländern zu einem Trendsportfestival eingeladen. Trainerinnen und Trainer der SPORTUNION Vereine und Landesverbände betreuen bis zu 20 verschiedene Stationen, an denen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Trendsportarten ausprobieren können.

Der Vorteil des UNIQA Trendsportfestivals ist, dass alle Kinder einer angemeldeten Klasse oder Schule kostenfrei am Trendsportfestival teilnehmen können. Es bekommen daher auch jene Kinder Zugang zu den oft teureren Trendsportarten, deren Eltern ein geringeres Einkommen haben. Dazu kommt ein weiterer Vorteil, nämlich der, dass die verschiedenen Stationen von regionalen SPORTUNION Vereinen betreut werden.

©

Die Kinder lernen daher Sportarten kennen, welche sie bei Interesse auch in ihrer Freizeit in ihrem Umkreis ausüben können. Aus Erfahrung wissen wir, dass es bei Kindern und Jugendlichen oft ausreicht, wenn man ihnen Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Kurz gesagt, wenn man ihnen Sportarten vorstellt und sie dann in das Vereinstraining einladet. Genau das passiert beim UNIQA Trendsportfestival. Kinder lernen Sportarten kennen, werden dafür begeistert und landen manchmal sogar im Vereinstraining des jeweiligen SPORTUNION Vereines.

Highlights, Promis und Show Acts

Jedes Jahr ist die UNIQA bemüht Spitzensportler aus Ihren Reihen zu den Trendsportfestivals zu bringen. Da die Sportler und Sportlerinnen viel Zeit bei Wettkämpfen und Trainings verbringen ist das nicht immer einfach. Gelingt es jedoch, so ist es für die Kinder eine enorme Freude, denn es ist ein einmaliges Erlebnis Olympiastars und WeltmeisterInnen hautnah erleben zu können.

©

In den vergangenen Jahren waren bereits Persönlichkeiten wie Jakob Pöltl, Christine Scheyer und Bernadette Schild beim UNIQA Trendsportfestival zu Gast. Auch Radio und Fernsehen sind vertreten. In Kärnten konnten die Kinder auf Antenne Kärnten „on Air“ ihre Liedwünsche verkünden und Matthias Mayer sowie Nadine Fest treffen.

Der Athletenmanager der UNIQA hatte regelrecht Probleme die beiden Spitzensportler zum anschließenden Fotoshooting zu bekommen. Matthias und Nadine hatten so große Freude daran mit den Kindern Sport zu machen, dass sie das Gelände des UNIQA Trendsportfestivals nicht verlassen wollten.

Das UNIQA Trendsportfestival in Salzburg wurde durch einen Auftritt des österreichweit besten Freestyle Fußballers Martin Schopf gekrönt.

In Graz zeigt sich Bürgermeister Siegfried Nagl von seiner sportlichsten Seite. Das musste er auch, um beim UNIQA Trendsportfestival mit den Schülern Schritt zu halten.

©

Das könnte dich auch interessieren...

VolunCET

Volunteer Coordinators are the professionals who work in voluntary organisations managing the work of volunteers. The profession of Volunteer Coordinator is gaining recognition thanks to the increasing demand for this job profile. However, as many other new professions, there is a lack of high quality training opportunities. There are no specific educational pathways to become

Sportinclusive

The objective of the Sportinclusive project is to develop the first open and multilingual online training course for sport professionals on how to promote the social inclusion of newly arrived migrants and refugees through sport. During the meeting in Rome, the project partners presented and evaluated the results from the testing of the online training

Kraxlgeist

Im Rahmen des Projekts „Kraxlgeist“ können zum einen Pädagog*innen ausgewählter Volksschulen und zum anderen SPORTUNION Vereinstrainer*innen kostenlos an der neu konzipierten Übungsleiter*innenausbildung teilnehmen. Kraxlgeist ist ein Schulungsprojekt der SPORTUNION Tirol, das in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Tirol (PHT) und dem Alpenverein Österreich (AV) interessierten Volksschulpädagog*innen und Vereinstrainer*innen eine fundierte Fortbildung und Unterstützung in der Arbeit mit schwierigen, verhaltensauffälligen Kindergruppen anbietet. Unter Einbezug von Fachexpert*innen wurde eine Lehrunterlage

Wiffzack

Mit diesem Projekt soll künftig Schüler*innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf der Spaß am Sport näher gebracht werden. Aus den verschiedensten Sparten wird ein buntes Sportprogramm zusammengestellt — egal ob Wandern, Klettern, Reiten, Selbstverteidigung oder Schwimmen. Aktivtage und Themenwochen (Sommersportwoche u.ä.) werden organisiert und mit abwechslungsreichen Stationen besetzt. Die enge Zusammenarbeit mit Eltern, Pädagog*innen und vor allem

Rehasport Tirol

Mit dem Projekt der SPORTUNION Tirol – in Kooperation mit der Reha Innsbruck, dem Rehazentrum Münster, der Tiroler Gebietskrankenkasse, dem Land Tirol und der Stadt Innsbruck – gibt es ein qualitativ hochwertiges Bewegungsprogramm für COPD- und Herz-Kreislauf PatientInnen in Tirol. Nach dem Motto: REin ins Leben HAb Spaß mit SPORT in TIROL sollen tirolweit Patient*innen für Bewegung begeistert und