UNIQA Trendsportfestival

UNIQA und SPORTUNION machen gemeinsame Sache. Das UNIQA Trendsportfestival wurde 2017 ins Leben gerufen und ist ein großer Erfolg. Durchschnittlich 6200 Kinder sind alljährlich mit Begeisterung dabei.

Warum Trendsport?

Die sportlichen Interessen der heutigen Jugend sind geprägt von Lifestyle und jugendkulturellen Strömungen mit großem Fokus auf Trendsport. Die UNIQA und die SPORTUNION setzen mit dem Trendsportfestival einen zeitgemäßen Impuls für die Gesundheit unserer Jugend. Die Jugendlichen lernen neue Sportarten kennen, die ihnen zuvor noch unbekannt oder unzugänglich waren.

Schulen der Sekundarstufe I werden in allen Bundesländern zu einem Trendsportfestival eingeladen. Trainerinnen und Trainer der SPORTUNION Vereine und Landesverbände betreuen bis zu 20 verschiedene Stationen, an denen die Schülerinnen und Schüler verschiedene Trendsportarten ausprobieren können.

Der Vorteil des UNIQA Trendsportfestivals ist, dass alle Kinder einer angemeldeten Klasse oder Schule kostenfrei am Trendsportfestival teilnehmen können. Es bekommen daher auch jene Kinder Zugang zu den oft teureren Trendsportarten, deren Eltern ein geringeres Einkommen haben. Dazu kommt ein weiterer Vorteil, nämlich der, dass die verschiedenen Stationen von regionalen SPORTUNION Vereinen betreut werden.

© Riccio
Profi-Skifahrer Matthias Mayer und Nadine Fest zu Gast beim Trendsportfestival.

Die Kinder lernen daher Sportarten kennen, welche sie bei Interesse auch in ihrer Freizeit in ihrem Umkreis ausüben können. Aus Erfahrung wissen wir, dass es bei Kindern und Jugendlichen oft ausreicht, wenn man ihnen Bewegungsmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Kurz gesagt, wenn man ihnen Sportarten vorstellt und sie dann in das Vereinstraining einladet. Genau das passiert beim UNIQA Trendsportfestival. Kinder lernen Sportarten kennen, werden dafür begeistert und landen manchmal sogar im Vereinstraining des jeweiligen SPORTUNION Vereines.

Highlights, Promis und Show Acts

Jedes Jahr ist die UNIQA bemüht Spitzensportler aus Ihren Reihen zu den Trendsportfestivals zu bringen. Da die Sportler und Sportlerinnen viel Zeit bei Wettkämpfen und Trainings verbringen ist das nicht immer einfach. Gelingt es jedoch, so ist es für die Kinder eine enorme Freude, denn es ist ein einmaliges Erlebnis Olympiastars und WeltmeisterInnen hautnah erleben zu können.

© Marc Schwarz
Freestyle Fußballer Martin Schopf

In den vergangenen Jahren waren bereits Persönlichkeiten wie Jakob Pöltl, Christine Scheyer und Bernadette Schild beim UNIQA Trendsportfestival zu Gast. Auch Radio und Fernsehen sind vertreten. In Kärnten konnten die Kinder auf Antenne Kärnten „on Air“ ihre Liedwünsche verkünden und Matthias Mayer sowie Nadine Fest treffen.

Der Athletenmanager der UNIQA hatte regelrecht Probleme die beiden Spitzensportler zum anschließenden Fotoshooting zu bekommen. Matthias und Nadine hatten so große Freude daran mit den Kindern Sport zu machen, dass sie das Gelände des UNIQA Trendsportfestivals nicht verlassen wollten.

Das UNIQA Trendsportfestival in Salzburg wurde durch einen Auftritt des österreichweit besten Freestyle Fußballers Martin Schopf gekrönt.

In Graz zeigt sich Bürgermeister Siegfried Nagl von seiner sportlichsten Seite. Das musste er auch, um beim UNIQA Trendsportfestival mit den Schülern Schritt zu halten.

© Harald Tauderer

Deine Ansprechpartnerin:

Lydia Mitterhammer

Mag.a Lydia Mitterhammer

Aus- und Fortbildungen, Vereinsbonus
lydia.mitterhammer@sportunion-steiermark.at
Tel: +43 316 3244 3074

Das könnte dich auch interessieren...

Talente Team

Ein Land wie die Steiermark hat eine lange Tradition in der Heranbildung von sportlichen Talenten. Die SPORTUNION Steiermark ergreift daher gerade in der heutigen Zeit neue und innovative Maßnahmen, damit auch in Zukunft Topleistungen von Aktiven aus der Steiermark erbracht werden.

Kidmove

Warum brechen Kinder und Jugendliche vorwiegend im Alter zwischen 11 bis 15 Jahren vom Sport weg? Und wie können Vereine dagegen wirken? Das ist die Aufgabenstellung, auf die das EU-Projekt „KIDMOVE - Athlete-centered coaching practices“ Antworten und vor allem Lösungen finden soll. Als Österreichischer Vertreter bringt die SPORTUNION Steiermark bei diesem zweijährigen Projekt (2019-2020) die

E-Bike Xperts

Unter dem Motto „sicher – gesund – mobil“ werden im Rahmen des Projekts E-Bike Xperts die Module Fahrtechnik, Sicherheit und Fitness für Erwachsene ab 50 Jahren angeboten. Während der Projektlaufzeit werden diese Module sowie gemeinsame Ausfahrten, Sport& Gesundheitsstammtische in den Standorten Graz, Floing, Kirchbach, Leibnitz und Semriach von unseren TrainerInnen und Vereinen kostenlos für die

Bewegungsland Steiermark

Bewegungsland Steiermark ist ein Programm des Landes Steiermark und der drei Sportdachverbände ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION in Kooperation mit der Bildungsdirektion Steiermark. Bewegungsland Steiermark leistet seit 2011 als Breitensport-Erfolgsprogramm in der Steirischen Sportstrategie 2025 — mehr SteirerInnen zum Sport, mehr Erfolg im Sport wertvolle Beiträge und ist somit ein wichtiger Baustein in der Sportstrategie 2025. Viele SteirerInnen machen