GIM – generations in motion ist das neue Bewegungsprojekt der SPORTUNION in Kooperation mit dem Kärntner Gesundheitsfonds. Es dient dazu Generation gemeinsam zu mehr Bewegung zu motivieren. Im Fokus dabei stehen Großeltern und ihre Enkelkinder.
Einerseits möchte man Kindern durch Spaß an der Bewegung einen gesunden Lebensstil vermitteln, andererseits soll das Projekt die ältere Generation dazu auffordern Sport bis ins hohe Alter zu treiben. Die psychosoziale Komponente spielt in diesem Projekt eine sehr große Rolle. Nach mehr als einem Jahr Pandemie und minimalem sozialen Kontakt haben wir gemerkt wie groß das Bedürfnis nach Gemeinsamkeit und Kontaktpflege zu Freunden und Verwandten tatsächlich ist.

Kinder sind von Natur aus schnell begeistert, wenn Großeltern mit ihnen gemeinsam unterwegs sind, Zeit mit ihnen verbringen und Sport treiben. Das Bewegungsangebot erstreckt sich von den wöchentlichen Einheiten im Turnsaal oder im „Fitnesscenter Natur“ bis hin zu Bewegungsfesten oder Themenwanderungen. Auch die Möglichkeit von Online-Kursen, wie sie im vergangenen Jahr umgesetzt wurden, wird nicht ausgeschlossen.

Der SPORTUNION liegt die Umsetzung von Gesundheitsprojekten sehr am Herzen. Dies wird vor allem deutlich, wenn man sich einige Zahlen ansieht: Obwohl die Menschen im Österreich statistisch gesehen immer älter werden, heißt es noch lange nicht, dass sie auch gesund das hohe Alter erreichen. Etwa 100.000 ÖsterreicherInnen leiden derzeit an einer dementiellen Erkrankung, wobei bis 2050 mit einem Anstieg bis zu 230.000 zu erwarten ist. Laut Statistik Austria geben 2,8 Mio. ÖsterreicherInnen im Alter von 15 Jahren und mehr an, eine dauerhafte Krankheit oder ein chronisches Gesundheitsproblem zu haben. In Österreich sind rund 30 Prozent der Buben der dritten Schulstufe übergewichtig oder adipös – also fast jeder Dritte. Dies sind Ergebnisse einer Studie der WHO („Childhood Obesity Surveillance Initiative“, kurz COSI), an der Österreich 2017 erstmals teilgenommen hat. An der Studie beteiligten sich 97 Volksschulen mit 2.510 Kindern im Alter von acht bis neun Jahren. Gerade aus diesem Grund und vor allem auch weil die Pandemie diese Tendenz nach unten nicht gerade förderlich beeinflusst hat, möchten wir einen Anstoß geben und MENSCHEN BEWEGEN.

 

Ein Aufruf an ALLE SPORTUNION Vereine!!!  Unser Projekt steht gerade in den Startlöchern und wir sind auf der Suche nach SPORTUNION Vereinen, die gerne ein Teil unseres Projektes sein und unterschiedliche Bewegungsmaßnahmen für Jung und Alt setzen möchten. Für unsere ÜbungsleiterInnen besteht auch die Möglichkeit Aus- und Fortbildungen im Kinder- und Seniorenbereich im Zuge des Projektes zu machen und so optimal vorbereitet zu sein. Wir freuen uns auf eure Unterstützung. Unsere Projektkoordinatorin freut sich auf eure Kontaktaufnahme:

Projektkoordinatorin:

Mag. Sandra Leitner

Mobil: 0676/845 558 850
E-mail: sandra.leitner@sportunion-kaernten.at