Medaillenregen für Baden und Niederndorf

zurück

Am Wochenende fanden die SPORTUNION Bundesjugendwettkämpfe „LATUSCH“ im Gymnasium Zehnergasse und in der Aqua Nova in Wr. Neustadt statt.

Bei diesem Team-Breitensport-Wettbewerb wird in den Grundsportarten Leichtathletik, Turnen und Schwimmen ein auf Vielseitigkeit ausgelegter Neunkampf durchgeführt. Die Siegerteams der Landesbewerbe aus Burgenland, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark und Tirol kämpften um Gold.

Am Samstag konnten für Leichtathletik und Turnen die Sportstätten des Gymnasium Zehnergasse ideal genutzt werden. Das abendliche Rahmenprogramm mit Airtrack, Spikeball und allerlei Bewegungsstationen wurde von der SPORTUNION Niederösterreich in gewohnt sehr guter Manier betreut. Am Sonntag ging es zu den Schwimmbewerben in die Aqua Nova, wo um jede Hundertstel gefightet wurde.

Die SPORTUNION Baden ging in beinahe allen Bewerben als Titelfavorit ins Rennen. Die Jugendlichen um den Trainer Gerold Klettenhofer und sein unermüdliches Betreuungsteam konnten schlussendlich zwei von fünf Alters- bzw. Geschlechts-Kategorien für sich entscheiden. Die Jungs aus Langenlois holten den Sieg in der Kategorie Jugend I männlich. Die weit gereisten Sportlerinnen und Sportler vom Turnverein Niederndorf aus Tirol wurden heuer in zwei Kategorien mit Gold belohnt und bekamen von Ing. Hans Tomasin, dem Vizepräsidenten der SPORTUNION Niederösterreich, die Medaillen umgehängt.

WIr gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu ihren beachtenswerten sportlichen Leistungen, wünschen viel Erfolg bei den nächstjährigen Landesbewerben und freuen uns auf ein Wiedersehen.


Foto ©Gerold Klettenhofer

zurück