SPORTUNION Österreich -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

Standort:  Home. Jugend. FICEP-Camp 2016: Bericht. Link zur Startseite der SPORTUNION Österreich

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Österreich bei Youtube SPORTUNION Österreich bei Facebook SPORTUNION Österreich bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Bereich linke Infobox


FICEP-Camp 2016: Bericht

zurück

Dieses Jahr wurde das internationale FICEP-Camp, vom 23. – 29. Juli, im größten tschechischen Wahlfahrtsort „Velehrad“ ausgetragen. Die österreichische Delegation traf sich jedoch schon am 22. Juli um sich seelisch, sprachlich und sportlich auf das bevorstehende kulturell-sportliche Zusammentreffen der Nationen vorzubereiten.

Wie kann man sich besser kennenlernen als in einem riesen Raum und den eigenen Schlafsäcken. So wurde der Sitzungssaal der Sportunion Österreich, für eine Nacht, zu einem Zeltlager.

Am 22. Juli trafen sich die Jugendlichen am Nachmittag in Wien und wurden von der Delegationsleitung, Conny und Chris, empfangen. Nach dem Besprechen der Verhaltensregeln etc. konnten wir dankenswerter Weise wegen eines Sponsorings von „Sportland Niederösterreich“ und „TUT GUT“ die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Trinkflaschen, Bällen, Bauchtaschen und einigem mehr ausstatten. Nachdem es ein Sportcamp war, waren alle danach voller Bewegungsdrang und wir machten einen kleinen Spaziergang runter zum Schwedenplatz, für eine Tüte Eis, und weiter dann zum Donaukanal wo wir das Wasser beobachteten und uns köstlich unterhielten. Zurück in der Unterkunft wurde dann noch in alter Camp-Manier eine runde „Werwolf“ gespielt, bevor es auch schon ins Land der sportlichen Träume ging.

Der nächste Tag wurde mit einer kleinen Stadtführung begonnen, welche den ersten großen Stopp im Museumsquartier hatte. Dort wurde „gechillt“ und dann ein paar Runden „Cross Boccia“ gespielt. Nach einem Mittagsmal voll mit Pizzen wurde die Reise in die Tschechische Republik angetreten.

Ganz nach der Tradition startete das FICEP Camp 2016 mit dem offiziellen Part der „Opening Ceremony“ wo sich alle teilnehmenden Länder mit kurzen Beiträgen vorstellten. Das Wiedersehn unter Altbekannten war kaum zu bremsen. Auch die „Neuen“ unter den Jugendlichen wurden schnell in die FICEP-Familie integriert und so stand einem hervorragenden Camp nichts mehr im Wege.

Der Veranstalter überzeugte mit einem sehr ausgewogenen und vielfältigen Sport- und Freizeitprogramm. Dabei waren Sportarten wie „Scooter“, „Freerunning“, „Rope-Activities“, „Capture the Flag“, „Streetdance“, „Latin-Dance“ und vieles mehr. Aber das große sportliche Highlight der Woche war auf jeden Fall der Tag an dem der Bubble-Football Verein uns beehrte. Die Kids waren sofort vom Bubble-Football Fieber angesteckt und bestritten Match um Match. Dabei war es völlig egal ob du, stark, schwach, klein, groß, männlich oder weiblich warst, jeder einzelne wurde durch die Luft geschleudert. Teilweise mussten die Burschen den Mädls klein beigeben da diese den männlichen Spielern ordentlich, mit double-checks, eingeheizt hatten.

Neben all dem vielseitigen Sportprogramm gibt es auch einen kulturellen Part während des Camps. Dieses Jahr wurden die „Punkva Caves“ besichtigt. In diesen Tropfsteinhöhlen musste man zuerst ein wenig spazieren und nach kurzer Zeit wurde man von einem kleinen Boot abgeholt und durch das verwinkelte Höhlensystem geschippert. Als kleinen Abschluss dieses Ausfluges wurde noch eine kleine Wanderung auf den „Berg“ bestritten.

Im Laufe der Woche wurde ein „Flashmob“ eingeübt. Dieser wurde von einem Profitänzer, zum Lied von Justin Timberlake „Can’tstopthefeeling“, vorgeführt. Am Ende der Woche wurde dieser dann vor der wunderschönen Kirche all den anwesenden Pilgern präsentiert.

Last but not least fand die traditionelle ClosingCeremony statt. Bei dieser wurden Siegerehrungen, Verabschiedungen, Danksagungen und die FICEP-Fahnenübergabe der Tschechischen Nation an die Französische Nation vollzogen. Somit war das kommende Veranstaltungsland benannt und wir können sagen „FRANKREICH 2017 - WIR KOMMEN!!!!!!!“

Als letzter gemeinsamer Teil folgte die Disco. Sowohl die Teilnehmerinnen und Teilnehmer als auch alle Betreungspersonen tanzten und hüpften ein letztes Mal gemeinsam. Der hohe Spaßfaktor lenkte von der bevorstehenden Abschiedstrauer ab. Diese kam aber leider schneller als sich alle wünschten.

Als erstes verließ die deutsche Delegation den Veranstaltungsort. Unter Tränen wurden Freundschaften geschworen und Termine für ein neuerliches Aufeinandertreffen besprochen. Darauf folgte Abreise von Frankreich und Rumänien. Als letztes, wahrscheinlich weil sie lediglich zwei Stunden Reisezeit vor sich hatten, verließen wir, die österreichische Delegation, die schöne Stadt Velehrad.

Ein schönes und aufregendes Camp ging zu ende. Aber wir können voll Stolz sagen, dass Freundschaften geknüpft wurden die weit über „SMS-schreiben“ hinausgehen.

Danke für diese geniale Zeit und bis 2017 in Frankreich

Conny und Chris


FICEP-Camp 2016: Bericht

zurück


SPORTUNION Österreich / ZVR-Zahl: 743211514 / Falkestraße 1 / 1010 Wien / Tel: +43 1 513 77 14 / Fax: +43 1 513 77 14 70 / E-Mail: office@sportunion.at