SPORTUNION Österreich -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

Standort:  Home. Jugend. actioncamp Steiermark 2011. Link zur Startseite der SPORTUNION Österreich

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Österreich bei Youtube SPORTUNION Österreich bei Facebook SPORTUNION Österreich bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Bereich linke Infobox


actioncamp Steiermark 2011

zurück

Zwei Rekorde und jede Menge Nervenkitzel vom 7. bis 13. August 2011 in Stainz

 

Beim heurigen actioncamp der Sportunion Steirmark in Stainz konnten wir insgesamt 42 Teilnehmer aus der Steiermark und auch aus Niederösterreich begrüßen. Dass damit der erste Rekord gebrochen wurde, stand aber schon vor Beginn des Camps fest. Ob aber auch der geplante Höhenrekord gebrochen werden konnte, war aufgrund des schlechten Wetters am Wochenbeginn aber noch unsicher.

Aber nach einigen Bewerben im Turnsaal und einer kleinen Wanderung im Regen, bei der die Kinder ihre Wetterfestigkeit bewiesen, wurde es am Dienstag wieder schöner und wir konnten unser Programm nach Plan fortsetzen. So gab es bei der Stainzralley verschiedenste Aufgaben in und um Stainz zu erledigen, was von den sechs Gruppen bravourös gemeistert wurde. Als Belohnung gab es am Nachmittag einen Abstecher ins Freibad und am Abend Lagerfeuerromantik und jede Menge Marshmallows.

Am Mittwoch stand dann die Wanderung auf der Koralm am Programm. Da es sehr kalt und windig war, hatten wir die Wanderroute geändert. So ging es zuerst zur Bärentalhütte, wo wir uns mit warmer Suppe stärkten. Denn dann ging es erstmals über die Baumgrenze und mit der Besteigung des 1.790 m Hohen Loskogels stellten wir doch noch unseren Höhenrekord auf. Die nächste Pause gab es bei der Hochalmhütte, wo wir Bekanntschaft mit einem echten Bergschwein machten. Nach einer gemütlichen Wanderung über dicht von Heidelbeeren bewachsenen Almen erreichten wir die Grünangerhütte, wo wir nochmals eine ausgiebige Rast machten, bevor es zurück zum Parkplatz ging, wo schon der Bus auf uns wartete. Trotz der Kälte war diese Wanderung für die Kinder eine sehr schöne Erfahrung. Zitat eines Teilnehmers: "Hier ist es so schön wie in einem Zeichentrickfilm."

Aber auch am Donnerstag ging es wieder in schwindelnde Höhen. Beim Abseilen vom Kirschbaum, beim Slacklining in mehreren Metern Höhe oder bei der "Flying Mouse" (kleiner Flying Fox) mussten die Teilnehmer ihren Mut unter Beweis stellen. Davon konnte sich auch unsere Bundesjugendreferentin Denise Filipp überzeugen, die sehr zu unserer Freude auf einen Kurzbesuch zu uns kam.  Dazwischen gab es noch einen Abstecher zur Stainzer Aussichtswarte bevor es noch einmal richtig spannend wurde. Bei der Überquerung des Wuiselgrabens zeigte sich nämlich endgültig, wer seine Höhenangst überwinden konnte. Aber damit war für diesen Tag noch lange nicht Schluss, dann nach Einbruch der Dunkelheit ging es zum Fahnenrauben in den Bründlwald. Beim Duell Kinder gegen Betreuer konnte sich letztendlich niemand durchsetzen und so endete das Spiel unentschieden.

Am Freitag galt es zuerst noch einige Bewerbe der Olympiade zu meistern bevor auch hier die Sieger feststanden. Am Nachmittag stand dann die große Bachwanderung im Stainzbach am Programm. Auch hier war wieder viel Mut gefragt, weil zwei Wasserfälle zu bezwingen waren und einige Stellen nur schwimmend bzw. mit dem Schlauchboot überquert werden konnten. Zum Aufwärmen gab es dann eine Runde Merkball im Turnsaal. Und dann kam auch schon der Abschlussabend mit Würstelgrillen, den Siegerehrungen und der großen Millionenshow, bei der die Kinder jede Menge Süßigkeiten gewinnen konnten.

Nach eine letzten (kurzen) Nacht, hieß es am Samstag Koffer packen und Lager abbauen. Und dann kam nach einer viel zu schnell vergangenen Woche auch schon die Stunde des Abschieds.

Für das gute Gelingen des actioncamps gilt der besondere Dank den Betreuern Agnes Jochum, Astrid Fließer, Doris Langmann, Gerhard Fließer, Günther Fließer, Laura Thomann, Lisa Nebel, Lisa Kreuzwirth, Robert Langmann und Viktoria Jochum. Ein herzliches Dankeschön auch an die Molkerei Stainz für die Unterstützung.

Hier geht es zu den Fotos

 


actioncamp Steiermark 2011

zurück


SPORTUNION Österreich / ZVR-Zahl: 743211514 / Falkestraße 1 / 1010 Wien / Tel: +43 1 513 77 14 / Fax: +43 1 513 77 14 70 / E-Mail: office@sportunion.at