SPORTUNION Österreich -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

Standort:  Home. Jugend. 100% Sport-Sport fördert das Gleichgewicht. Link zur Startseite der SPORTUNION Österreich

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Österreich bei Youtube SPORTUNION Österreich bei Facebook SPORTUNION Österreich bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Bereich linke Infobox


100% Sport-Sport fördert das Gleichgewicht

zurück

Das Kompetenzzentrum für Chancengleichheit von Mann und Frau im österreichischen Sport -100% Sport ( vormals WoGoS) lud gestern zu der Tagung der Genderbeauftragten der Fach- und Dachverbände ins Haus des Sports. Dem Impulsreferat von Prof.Dr. Rosa Diketmüller folgte eine Podiumsdiskussion mit Mag.Petra Huber, Niki Trimmel, Oliver Binder und Michael Ebert. 3 große Ziele verfolgt 100% Sport: 1. Förderung der Geschlechter-Gleichstellung in allen sportlichen Belangen ( Besetzung von Sportgremien, Medienpräsentation und Ressourcenverteilung), 2. Prüfstelle für Gender Mainstreaming Projekte im Österreichischen Sport, 3. Maßnahmen zur Sensibilisierung zum Thema sexuelle Diskriminierung im Sport. Es liegt an uns allen, dafür zu sorgen, diese Ziele in naher Zukunft zu verwirklichen!

Der Bericht von Prof.Dr. Rosa Diketmüller zeigt vor allem im Bereich der Medienpräsenz große Benachteiligungen auf: In den Printmedien entfallen nur 12% der Sportberichte auf den Frauensport und im Fernsehen sogar nur 11%. Diese Quote steigt lediglich bei Großsportveranstaltungen auf 20-30%. Wobei hier die Männer zumeist in sportlichen Aktionen gezeigt werden und Frauen mehr im sportlichen Kontext oder außersportlichen Situationen, denn "die Optik muss ja passen". Auch bei der Besetzung von Führungspositionen herrscht hier noch oft ein großes Ungleichgewicht.

Die SPORTUNION Österreich wurde als positives Beispiel für die Besetzung von Sportgremien genannt, sind doch 6 von 10 Vorstandsmitgliedern Frauen.

Doch Gender Mainstreaming bedeutet ebenso Förderung der Männer in Sportbereichen, wo ein Ungleichgewicht herrscht, denn auch Männer werden in typischen "Frauensportarten" oft nur belächelt.

Ziel ist es daher, allen einen gleichen Zugang zu allen Sportarten zu gewähren, sodass endlich eine Chancengleichheit erreicht wird. Es gibt keine Frauen- und Männersportarten, sondern jeder soll den Sport ausüben können, der ihm Spaß macht!

mehr unter Link öffnet in externem Fenster: 100 % Sportwww.100sport.at


100% Sport

zurück


SPORTUNION Österreich / ZVR-Zahl: 743211514 / Falkestraße 1 / 1010 Wien / Tel: +43 1 513 77 14 / Fax: +43 1 513 77 14 70 / E-Mail: office@sportunion.at