SPORTUNION Österreich -Wir bewegen Menschen
[zum Inhaltsbereich springen (Accesskey 2)] [zur Hauptnavigation springen (Accesskey 3)] [zum Standort springen (Accesskey 5)]

Navigationen und Einstellungen

Standort:  Home. Jugend. actioncamps und Sportcamps. Actioncamp 2015 in Melk: Bericht einer Abenteuerwoche. Link zur Startseite der SPORTUNION Österreich

zur Orientierung auf der Seite

Bereich Hauptnavigation

SPORTUNION Österreich bei Youtube SPORTUNION Österreich bei Facebook SPORTUNION Österreich bei Twitter

Bereich rechte Infobox

Bereich linke Infobox


actioncamp 2015 in Melk: Bericht einer Abenteuerwoche

zurück

Von Freitag, den 10.7. bis Donnerstag, den 16.7.2015 verbrachten 10 Kinder im Alter von 6-10 Jahren eine sportliche Woche im und rund ums Stift Melk.

Wenn die Schulzeit zu Ende ist, bietet das Stiftgymnasium in Melk die idealen Bedingungen für ein actioncamp: 3-fach-Turnhalle, Outdoor-Sportanlagen, viele Räumlichkeiten sowie Nähe zum Schwimmbad.
Die 3 Betreuer Hemma, Flo und Anna der SPORTUNION Jugend wussten diese zu nutzen und sorgten für vielseitiges Programm: Untertags standen Ballspiele, Lauf- & Fangspiele, Leichtathletik, Staffelspiele, Airtrack-Springen, Turnen, Jonglieren, Wickingerschach, Tanzen, Schwimmen, Bastel- & Kreativeinheiten und vieles mehr am Programm. Zu den Highlights zählten wohl auch die Führung durch das Stift Melk sowie eine Rätselrally in der Innenstadt.
Auch abends gab es verschiedenstes Programm, bei dem sich die Kinder in kleinen Spielen duellieren konnten, Bingo spielten oder abschließend gemeinsam einen bunten Abend gestalteten, bevor es die abschließende Kinder-Disco gab.

Die Kinder waren immer motiviert dabei und durften viel Neues kennen Lernen. Die geknüpften Freundschaften werden wohl auch übers Camp hinaus halten. In Summe ein erfolgreiches Camp; lediglich etwas wenig Kinder waren heuer dabei.

wieder mehr Kinder im nächsten Jahr

Fürs nächste Jahr hofft die Jugendkoordinatorin von Niederösterreich, Anna Plenk, wieder auf mehr Kinder. "Wahrscheinlich war unter anderem der Zeitraum des heurigen Camps (von Donnerstag bis Freitag) nicht ideal, wir haben aber leider keinen anderen Termin bekommen", erzählt sie. Bereits in den kommenden Woche soll der Folgetermin im nächsten Jahr festgelegt werden, mit besserer Bewerbung sollen es im nächsten Jahr wieder mehr Kinder werden. Bis zu 50 Teilnehmer waren es bereits vor einigen Jahren, erinnert sich Anna Plenk. Sie weiß: Das Konzept ist gut, das Preis-Leistungsverhältnis top. Jedenfalls gab es heuer seitens der Kinder als auch der Eltern einstimmig positives Feedback. "Aufgrund der Tatsache, dass wir nur 10 Kinder hatten, konnten wir sehr individuelle Betreuung anbieten", resümiert Anna Plenk.

Viele der Kids wollen wieder kommen. Oder aufs Camp für die Älteren, welches am Hochkar stattfindet, fahren.

zur Fotogalerie

kommende actioncamps

Bericht: Florian Rinnhofer


actioncamp Melk 2015

zurück


SPORTUNION Österreich / ZVR-Zahl: 743211514 / Falkestraße 1 / 1010 Wien / Tel: +43 1 513 77 14 / Fax: +43 1 513 77 14 70 / E-Mail: office@sportunion.at