SPORTUNION sorgte 2021 aktiv und innovativ für Bewegung

SPORTUNION-Burgenland-Präsidentin Ofner: „Wir sind bereit für das neue Jahr 2022: Gemeinsam mit unseren Sportvereinen werden wir weiter für viel Bewegung sorgen und uns mit voller Kraft für eine Stärkung des Sports im Burgenland einsetzen.“

Das Sport- und Vereinswesen stand im Rahmen des zweiten Corona-Jahres 2021 vor großen Herausforderungen. Im Verlaufe der Pandemie hat sich die SPORTUNION konstant stark für die Anliegen der rund 1.000 Sportvereine im Burgenland und vor allem für den Nachwuchssport eingesetzt. Im zweiten Corona-Jahr wurden weitere wegweisende Initiativen gesetzt, die über die Krise hinausgehen.  Neben Maßnahmen aus dem #comebackstronger-Paket wurde, auch die Verlängerung des NPO-Fonds auf den Weg gebracht. Von den Unterstützungen profitierten im Burgenland insgesamt 356 Sportvereine, welchen 7 Mio. Euro an Hilfsgeldern zugutekamen (Stand 31.10.2021).

Trotz der Corona-Pandemie kam innerhalb der SPORTUNION die alltägliche Vereinsarbeit ebenfalls nicht zu kurz. So konnten beispielsweise im Burgenland auch neue Vereine aufgenommen werden, wie etwa der Reit- und Fahrverein Oggau, Beachvolleyball Podersdorf, der UNION Fechtverein Die Lange Schneyd Burgenland oder der UNION Padelclub Mattersburg. Rund 200 Förderansuchen wurden positiv bearbeitet und auch eine Umfrage zeigte: 88 % der SPORTUNION Vereine sind mit der Kommunikation und Arbeit des Landesverbandes zufrieden bis sehr zufrieden,

so SPORTUNION-Präsidentin Karin Ofner.

Die SPORTUNION hat wie im ersten Pandemie-Jahr trotz Lockdown regelmäßig für Bewegung im Rahmen einer digitalen Sportoffensive gesorgt. Gemeinsam mit zahlreichen Sportvereinen wurde die DIGITALSPORTS-Plattform – abrufbar unter sportunion.at/digitalsports – ins Leben gerufen, darunter die SPORTUNION Leithaberg aus dem Burgenland. Die interaktiven Livestream-Angebote können während eines Lockdowns kostenlos genutzt werden – in den Monaten wo der Sport stark eingeschränkt war, hat es hier rund 100.000 Zugriffe gegeben. Darüber hinaus gibt es die „Bewegungspause für Kids“, die Live-Einheiten laufen unter sportunion.at/bewegungspause von Montag bis Freitag von 9:45 bis 10:00 Uhr, die auch von burgenländischen SPORTUNION Bewegungscoaches umgesetzt wurde. Im Rahmen der SPORTUNION Akademie waren 2021 burgenlandweit zahlreiche Teilnehmende bei Online-Kursen dabei.

Sport im Burgenland soll 2022 weiter gestärkt werden

„Das heurige Jahr war erneut mit großen Herausforderungen verbunden, wobei unsere Sportvereine wie schon im ersten Corona-Jahr mit ihren Präventionskonzepten vorbildliche Krisenmanager waren. Dank der fortschreitenden Sport-Digitalisierung und den Corona-Unterstützungsmaßnahmen wurden 2021 wichtige Fortschritte im Sinne des Sports erreicht. Mit zahlreichen Initiativen und Aktionen hat die SPORTUNION Menschen aktiv und innovativ bewegt. Auch im kommenden Jahr werden wir mit unseren Vereinen mit zahlreichen Sportangeboten und Sportevents, wie den actiondays oder Ninja Cups sicher für Bewegung sorgen. Abgesehen von unseren Bewegungsinitiativen – egal ob im regulären Präsenz- oder Online-Bereich – werden wir uns im neuen Jahr weiter mit voller Kraft für das Sport- und Vereinswesen einsetzen, um gemäß dem Slogan #comebackstronger endlich aus der Krise zu kommen“, so Verbandschefin Ofner.

Erfolgreiche Initiativen werden weiter fortgesetzt

Die Volksschul-Initiative „UGOTCHI – Punkten mit Klasse“ ist von Mai bis Juni geplant, 2021 nahmen im Burgenland insgesamt rund 1.500 Volksschulkinder in über 100 Klassen und mehr als 30 Schulen teil. Das UNIQA Trendsportfestival für 11- bis 15-jährige Schülerinnen und Schüler aus Gymnasien und Mittelschulen soll 2022 wieder Richtung Semesterende im Burgenland stattfinden – in diesem Jahr waren rund 300 Teilnehmende in Oberwart dabei. Abgesehen von diesen beiden Sport-Initiativen werden wir auch „Kinder gesund bewegen“ weiter vorantreiben. Im aktuellen Jahr haben sich 86 Bildungseinrichtungen und zahlreiche Vereine mit Übungsleitenden an dem Programm beteiligt und rund 7.000 Einheiten organisiert.

Abgesehen von den Aktivitäten für die jüngste Generation wird 2022 auch „Bewegt im Park“ wieder durchstarten. Im Burgenland waren durch den Sommer hindurch tausende Personen aktiv im Rahmen von Kursen bei den verschiedensten Sportarten von Aerobic bis Yoga oder Zumba dabei. Zu den rund 70 verschiedenen Standorten im Bundesland zählten unter anderem Pinkafeld mit dem Verein SPORTUNION Pinkafit oder Frauenkirchen mit dem Verein UNION Grande Volley. Mit Jackpot.fit wurde zudem das Gesundheitsprogramm der Sozialversicherung ausgebaut, im Burgenland gab es hier 13 aktive Kurse mit rund 100 Teilnehmenden von verschiedenen Vereinen. Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt im kommenden Jahr wird auch das Sportstätten-Thema sein. Abgesehen von der Erweiterung der SPORTUNION Landesgeschäftsstelle mit einer Boulderwand im Bewegungsraum Pannonie, wird sich die SPORTUNION auch im kommenden Jahr für eine möglichste effiziente Nutzung und positive Weiterentwicklung der bestehenden Sportanlagen im Burgenland einsetzen.

Das Jahr 2021 ist aber noch nicht vorbei. Zum Jahresende sorgt die SPORTUNION mit einem virtuellen Silvester- und Neujahrslauf für ein sportliches Feuerwerk. Bei dem digitalen Laufevent kann jede und jeder für den guten Zweck mitmachen. Anmeldungen und weitere Infos sind unter sportunion.at/newyearsrun zu finden.

Das könnte dich auch interessieren...

Gesundheits-Check Junior – € 100 Unterstützung für SVS-Versicherte

Gesundheits-Check Junior - Was ist das? Der Gesundheits-Check Junior ist ein Vorsorgeprogramm für Kinder und Jugendliche vom vollendeten 6. bis zum vollendeten 18. Lebensjahr. Mit diesem Check wird die Lücke zwischen den Mutter-Kind-Pass Untersuchungen und der Vorsorgeuntersuchung geschlossen. Ziel ist es, gesundheitliche Risiken frühzeitig zu erkennen und das Bewusstsein für Gesundheit zu fördern. Die kostenlose

Grabowski mit Landesmeistertitel auf zur EM

Am vergangenen Wochenende 2. und 3. Juli 2022 fanden in der Südstadt die burgenländischen Langbahnlandesmeisterschaften statt. Die Schwimmunion Neusiedl am See freut sich über 8 x Gold, 5 x Silber und 2 x Bronze. Ein besonderes Highlight des Wettkampfes war die Teilnahme von Olympiastarterin Lena Grabowski. Sie sprang über, 100m Rücken, 200m Freistil, 50m Freistil

3 neue Ironmänner vom UTTB

Am vergangenen Wochenende fand der Ironman in Kärnten-Klagenfurt statt. Für das UNION Triathlon Team Burgenland war es ein erfolgreiches Wochenende, da Markus LUKACS in 9:26 h, Harald STAINER in 15:05 h mit der Hitzeschlacht in Klagenfurt und Eduard GYÖRÖG in 14:30 h mit der Regenschlacht in Bolton/England kämpften und den Ironman erfolgreich absolvierten. Live dabei

NPO-Fonds: Anträge über das 1. Quartal 2022 ab 4. Juli möglich

Im Rahmen der Corona-Hilfe wurden über 52.000 Anträge eingebracht und rund 755 Mio. Euro ausbezahlt. Neue Anträge können bis 31. Oktober gestellt werden. Um gemeinnützige Einrichtungen – von Sport- und Kulturvereinen über Umwelt-NGO und Hilfsorganisationen bis hin zu anerkannten Glaubensgemeinschaften und Freiwilligen Feuerwehren – bestmöglich durch die Pandemie zu bringen, haben Parlament und Bundesregierung den